SLHeader
keshe_gaseinheit


Top 5 der unkonventionellen Energieerzeuger - David gegen Goliath



Stand: 01.12.2022

.
Dass wir seit gut 100 Jahren weder Kohle, Öl, Gas, Atomkraft noch die absolut ineffizienten PV- und Windkraftanlagen bräuchten um Strom, Wärme, Warmwasser oder Mobilität zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung zu haben, ist den Wissenden schon lange bekannt.

Nikola Tesla und Thomas Henry  Moray konnten  bereits in den 1920er Jahren die Radiant Power, die Ätherenergie, die Raumenergie, die Vakuumenergie, die dunkle Materie oder heute auch dunkle Energie genannt, in von Menschen gebräuchlichen Strom konvertieren.
Wie auch immer man die kosmische Energie bezeichnet, sie ist Fakt,  immer da, unendlich und nutzbar, wenn man die Technik zur Umwandlung in für uns nutzbare Energie zur Verfügung hat. Selbiges gilt für Wasserstoff, auch dieser ist unendlich vorhanden und kann mit der richtigen Technik zu jeder Zeit nach Bedarf hergestellt werden - ohne lästige und unnötige Verflüssigung und Speicherung.

Es ist sozusagen der Kampf von David gegen Goliath ...
der Kampf von kleinen Erfinder-/Entwicklerfirmen gegen die Großindustrie mit ihren Lakaien in Politik, "Wissenschaft", Medien und Justizapparat. Die ihre Macht und ihren Profit mit allen Mitteln erhalten wollen. Deswegen haben diese Davids kaum eine Chance jemals an den Markt zu kommen. Trotz dem vorgegauckelten grünen Geschwätz von Politik, selbsternannten Pseudoumweltorganisationen und Medien.

Von den acht nachfolgenden unkonventionellen Energieerzeugungs(umwandlungs)techniken sind ZPower, Onion Progress und Neutrino Voltaik eindeutig die Umwandlung der kosmischen Strahlungsenergie in elektrischen Strom. Völlig ohne irgendeinen Brennstoff, Katalysator oder ähnliche Mittel zu benötigen.

Die neuen, sauberen, höchst effizienten Energieerzeugungstechniken:

1
E-Cat   Kalte Fusion/LENR-Leonardo Corporation/Dr. Andrea Rossi  - soll 2023  in Serienfertigung gehen

2 Neutrino Voltaik    Neutrino Energy Group - soll 2023/Anfang 2024 in Serienfertigung gehen

3 Plasmagenerator   Keshe Foundation/ Mehran T. Keshe - soll 2023 in Serienfertigung gehen

4 Suncell    Brilliant Light Power/Randell L. Mills?

5 ZPower?

6 H2 Global LLC/ Walter Jenkins? 

7 Onion Progress/Andreu Bacardit de la Fuente???

      
8 SGV-G- Gigathor/Dr. Wolf Weber-Hill???




Zu 1: Die E-Cat-Technik von Dr. A. Rossi wäre jederzeit bereit für die Herstellung von kleinen (und großen
im Megawattbereich)  Energieerzeugern für Strom, Wärme u. Warmwasseraufbereitung für jedes Ein- oder
Mehrfamilienhaus. Die Funktion dieser Technik ist vielfach wissenschaftlich bestätigt.
Meiner Meinung nach lässt man ihn aber nicht. Stattdessen darf er gerade einmal eine LED-Lampe mit 100
Watt (entspricht 700 Watt Glühlampe, aber nur 4 Watt pro Stunde Stromverbrauch) verkaufen (s. hier: )
Lediglich Nickelpulver wird als Katalysator benötigt. Von diesem Rohstoff soll es auch genug geben.

Zu 2: Neutrino Voltaik bedeutet, die Neutrinostrahlung und andere kosmische Strahlung, wie z. B. der nicht
sichtbare Teil der Sonnenstrahlung, in elektrischen Strom umzuwandeln. Diese Technik ist erst noch in der
Entwicklung - allerdings soll sie schon ziemlich weit sein. Ich bin mir absolut sicher, dass es eines Tages
auch machbar sein wird und eine entsprechende Technik dazu kommt. Die drei Fragezeichen stehen dafür,
dass ich den beteiligten Protagonisten nicht sonderlich weit über den Weg traue (u. a. ehemaliger Politiker)
und weil wohl noch einige Jahre Entwicklungsarbeit ins Land gehen werden.

Zu 3: Dass die Plasmaphysik von Mehran Tavakoli Keshe eine geniale Sache ist, dafür besteht für mich
kein Zweifel. Zu viele Menschen, die sich damit beschäftigt haben, berichteten von phantastischen Erfolgen
im Gesundheitsbereich, bei landwirtschaftlichen  Anwendungen, Energieeinsparung usw..Zum Thema
Plasmastromreaktor bringt Keshe selbst  allerdings die Ausrede - "die Menschheit sei nicht reif für diese
Technik" - "die Wirtschaft würde zerstört werden "usw.  Dass die Technik von ihm funktioniert traue ich ihm
absolut zu - aber auch er hat Schiss um sein Leben, was durchaus verständlich ist. Deswegen stehen die
drei Fragezeichen hinter dieser Technik.

Zu 4: Die Suncell-Technik von Brilliant Light Power ist ebenfalls wissenschaftlich bestätigt. Auch kann die
Technik schon in Endprodukte umgesetzt werden. Allerdings soll es diese Technik zur Wärme oder
Stromerzeugung nur ab Leistungsstärken von 100 bzw. 250 kWh geben. Also für private Haushalte nicht
gedacht. Auch hier wird nur ein Katalysatorstoff benötigt.

Zu 5:  Die Technik von ZPower wird nur als Anlagen im MW-Bereich angeboten und auch nicht zum
käuflichen Erwerb. Hier bekommt man nur die Technik gestellt und darf dann für den verbrauchten Strom
bezahlen - wie gehabt, nur wahrscheinlich erheblich günstiger als von den Stromkonzernen. Auch hier steht
ein Fragezeichen hinter der Technik, weil ich nicht sicher bin, ob das auch so ist, wie auf der Internetseite zu
erfahren ist. Allerdings beobachte ich die Fortschritte dort seit Jahren, die sie in ihren Videos veröffentlicht
haben - und glaube (heißt nicht wissen) dass diese Leute ehrlich sind und ihre Technik funktioniert.

Zu 6: Die neue Technik zur Wasserstofferzeugung von H2 Global, die nahezu keine Energie zur
Umwandlung von Wasser, Wasserdampf, Feuchtigkeit der Wolken usw. in Wasserstoff benötigt, wäre
absolut genial. Wasserstoff ist hier auf der Erde unerschöpflich - auch, wenn es nur in gebundener Form
vorkommt.
Da jeder, der an der Technik von Walter Jenkins zweifelt, diese vor Ort in den USA selbst begutachten
kann, vermute ich, dass sie auch funktioniert. Aber ich weiß es eben nicht sicher. Deswegen steht da ein
Fragezeichen.

Zu 7: Onion Progress. Radiant Power als Stromerzeuger.  Andreu Bacardit de la Fuente klang in seiner
letzten Videoankündigung ziemlich sicher, dass er seine Technik nun an den Markt bringt. Das
Fragezeichen steht dafür, dass man die Markteinführung meines Erachtens verhindern wird. Warum sollte
Andreu Bacardit de la Fuente nicht auch geschafft haben, was andere bereits vor 100 Jahren geschafft
hatten?

Zu 8: Die SGV-G -Stromerzeuger von Gigathor nutzen Gravitations- und Vakuumenergie laut
Veröffentlichungen. Durchaus möglich, dass die Technik wirklich funktioniert. Die drei Fragezeichen stehen
dafür, dass ich nur noch nicht davon überzeugt bin, dass es auch so ist. Da muss man einfach abwarten, ob
tatsächlich irgendwann einmal solche Stromerzeuger real zu begutachten sind.



Umsetzung wäre schnell machbar!

Zumindest die ersten beiden Techniken könnten sehr schnell umgesetzt werden. Das sind ja auch die neuesten
Aussagen der Entwickler mit Ankündigung für 2023/2024. Damit könnte diese schwachsinnige Energiepolitik mit
Vogelschreddern, PV-Bepflasterung aller auffindbaren Flächen und völlig überflüssigen neuen Stromtrassen
endlich beendet werden. Somit auch die kommenden flächendeckenden Stromausfälle (Neudeutsch: Blackouts)
verhindert werden.
.
Jetzt wollen diese Politpsychopathen aber auch noch jeden Neubau dazu verpflichten solchen Blödsinn
auf´s Dach zu schrauben. Schon mit ihren nutzlosen "energetischen Sanierungen" haben sie Mieten und
Baupreise in´s Uferlose hochgetrieben.

Nur: Allein der Glaube fehlt mir, dass die Umsetzung dieser neuen Technik in absehbarer Zeit geschieht. So
lange wir so ein verlogenes, korruptes Politgesindel haben, das die neuen Techniken sehr wohl kennt, wird
sich kaum etwas ändern. Weil die Masse der Bevölkerung immer noch schläft und ihren eigenen Untergang
sogar noch bejubelt und bereitwillig verteidigt. (Bestens zu sehen an der bereitwilligen Annahme der Lüge
vom Klimawandel durch Menschen gemachtes CO2 und dem Corona-Pandemie-Fake.)


Foto: Schnappschuss Entwicklervideo

Fotos: Hersteller, Schnappschüsse aus Videos, Pixabay.com

© 2011 www.slimlife.eu