Neues Projekt: Deutscher Selbstläufer Magnetmotor soll gebaut werden!

Lokale Energie für alle!

Völlig anders, als die meisten – mir bekannten – Magnetmotoren, ob sie sich in der Entwicklung befinden (Herrensteiner-MM), funktioniert hatten, aber verschwunden sind (Tesla, Kolar, Lutec, Terawatt, Troy Reed) oder derzeit bereits verkauft werden sollen (MuammarYildiz). All diese Magnetmotoren nutzen sowohl die Anziehungs- wie Abstoßungskräfte der Magnete.

lefaDas neue Konzept nutzt ausschließlich die Anziehungskräfte der Magnete.

 

 

 

Ein Getriebe- und Motorenspezialist* – selbständiger Unternehmer – trägt seit 20 Jahren eine aus der Praxis geborene innovative Idee in sich, die sich mit der lokalen Bereitstellung günstiger mechanischer Energiekomponenten befasst.

 
Das mentale Konzept dazu hat er im Verlauf der Jahre immer weiter optimiert, jedoch bisher aus zeitlichen und organisatorischen Gründen nicht in die Praxis gebracht, da die Zeitbindung schwer abschätzbar ist und der normale Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten werden muss.

 
Genau das wird/soll sich nun ändern.

 

Aufruf zur Mithilfe:
Wir suchen ausschließlich unternehmerische Investoren, die bereit sind, dieses Projekt mit zu finanzieren. Für den Bau eines lauffähigen Funktionsmusters mit 0 Input und 3 KW Output, wird nicht sehr viel Geld benötigt. Es geht also um eine überschaubare Summe. Die bei Erfolg und Vermarktung vollständig zurückbezahlt wird mit 100 % Aufschlag und weiteren zu vereinbarenden Vorteilen für den/die Investor/en.

 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass keine „Sparer“ gesucht werden, die eine attraktive Anlage suchen oder ihre Ersparnisse vor der kommenden Währungsreform in Sicherheit bringen wollen.

 

Es geht hier ausschließlich um eine Risikokapitalanlage für Unternehmer, die sich vorstellen können, was mit solch einer Technik künftig alles machbar ist.

 
Wer sich angesprochen fühlt, kann sich über unser Kontaktformular melden zur Absprache der weiteren Schritte.

 
* In unserem stetig wachsenden Netzwerk bestehen diverse Verbindungen zu Entwicklern, die hier auf unserer Internetseite nicht bekannt gemacht werden. Von unseren Mitstreitern wurden schon etliche Projekte/Entwickler überprüft, wobei leider auch „mehr faule, als gute Eier“ aussortiert wurden.

Bei diesem Entwickler handelt es sich um einen Fachmann für Motoren- und Getriebetechnik, also einem Mann, der weiß, wovon er redet und was er macht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Kommentare zu Neues Projekt: Deutscher Selbstläufer Magnetmotor soll gebaut werden!

  1. Magnetmotoren sind in Wirklichkeit keine unendlich laufenden Maschinen, die Energie au dem Nichts erzeugen – das wird lediglich traditionell akademisch
    vorausgesetzt.
    Ein Magnetmotor stellt einen ganz normalen Energiewandler dar, der über sein magnetisch stabilisiertes Feld Masse in Energie verwandelt – wobei der angeschlossene Verbraucher die aufgenommene mech. Energie wiede in Wärme
    umwandelt und damit an den kosmischen Massenkreislauf weitergibt.

    In der Praxis ist es aber nicht einfach, einen magnetischen Rotor bzw ein entsprechendes Laufffeld zu installieren.
    Das liegt an der Tatsache, dass Anziehungs -und Abstossungskräfte nur durch den Überlagerungseffekt zwischen Stator und Rotor örtlich neutralisierbar sind,
    was im Dynamischen Betrieb sofort zu induzierten Störkräften und unerwünschten Veränderungen der magnetischen Permanent-Struktur führt.

    Es kommt also auch auf die Festigkeit der magnetischen Elementarmagnete in den verwendeten Werkstoffen an.
    Das ist wohl der Hauptgrund, warum die Entwicklung eines langlebigen Magnetmotors mit vielen Hindernissen zu kämpfen hat.

    Völliger Unsinn ist es aber, hier von einem Perpetuum mobile zu sprechen, weil
    auch der Magnetmotor auf dem Wandler-Prinzip beruht, wobei aber die Primärenergie in sehr kleinen elktro-gravitativen und magento-gravitativen Elementar-Einheiten existiert, die noch gar nicht vollkommen erforscht sind.

    W. Schneider

    • Hardy Süss sagt:

      Das ist die beste Erklärung für die Funktion eines MM, die ich bis dato gelesen habe. Wem es gelingt die M – Anziehung im richtigen Augeblick zu neutalisieren, ist bereits auf dem richtigen Weg. So viel mir bekannt ist, wird bereits an Magneten ohne seltenen Erden geforscht.

  2. Magnetmotoren sind in Wirklichkeit keine unendlich laufenden Maschinen, die Energie au dem Nichts erzeugen – das wird lediglich traditionell akademisch
    vorausgesetzt.
    Ein Magnetmotor stellt einen ganz normalen Energiewandler dar, der über sein magnetisch stabilisiertes Feld Masse in Energie verwandelt – wobei der angeschlossene Verbraucher die aufgenommene mech. Energie wiede in Wärme
    umwandelt und damit an den kosmischen Massenkreislauf weitergibt.

    In der Praxis ist es aber nicht einfach, einen magnetischen Rotor bzw ein entsprechendes Laufffeld zu installieren.
    Das liegt an der Tatsache, dass Anziehungs -und Abstossungskräfte nur durch den Überlagerungseffekt zwischen Stator und Rotor örtlich neutralisierbar sind,
    was im Dynamischen Betrieb sofort zu induzierten Störkräften und unerwünschten Veränderungen der magnetischen Permanent-Struktur führt.

    Es kommt also auch auf die Festigkeit der magnetsichen Elementarmagnete in den verwendeten Werkstoffen an.
    Das ist wohl der Hauptgrund, warum die Entwicklung eines langlebigen Magnetmotors mit vielen Hindernissen zu kämpfen hat.

    Völliger Unsinn ist es aber, hier von einem Perpetuum mobile zu sprechen, weil
    auch der Magnetmotor auf dem Wandler-Prinzip beruht, wobei aber die Primärenergie in sehr kleinen elktro-gravitativen und magnto-gravitativen Elementar-Einheiten existiert, die noch gar nicht vollkommen erforscht sind.

    W. Schneider

  3. nocheinPoet sagt:

    Moin Admin,

    Du schriebst: „Die beiden Herren, die für Sie „abgedreht sind“, sind u. a. zwei, die die Naturgesetze verstanden und umgesetzt haben. Die die Grundlagen der richtigen Physik verstanden haben.“

    Die Herren sind nicht für mich abgedreht, sondern sie sind es allgemein betrachtet, zu Schauberger:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Viktor_Schauberger#Erfolglose_Experimente_mit_Sogturbinen_und_landwirtschaftliche_Versuche

    Die „Repulsine“ hat nicht funktioniert, Energie konnte er nicht „erzeugen“, die Geräte sind ihm um die Ohren geflogen oder haben einfach nicht funktioniert. Es gibt auch nur Physik und die funktioniert, wer sich daran nicht hält, dem fliegen im ungünstigen Falle eben die Geräte um die Ohren.

    Ebenso zu Tesla, auch der wollte Geräte bauen, die durch die Naturgesetze eben nicht funktionieren können, auch er wollte Energie einfach so erzeugen. Ist ja aber allgemein bekannt.

    Du schriebst: „Die falsche Physik (im Sinne von Großteils falsch) geht davon aus, dass alles einen materiellen Ursprung hat, was zu solchen ‚wissenschaftlichen‘ Stilblüten führt, wie die Suche und das Auffinden eines Gottesteilchens und einer Urknalltheorie.“

    Es gibt keine falsche Physik, und Deine Verallgemeinerungen sind substanzlos, das Higgs-Boson wurde da gefunden wo man es auf Grund der Modelle vorhergesagt hatte, was dafür spricht das diese schon die Natur recht gut und passend soweit beschreiben, und es gibt neben der Urknalltheorie auch andere Theorien in der Wissenschaft, es ist eben eine mögliche Beschreibung, wenn es Beobachtungen in der Natur gibt, welche diese Theorie ausschließen, also falsifizieren wird sie eben fallengelassen. Ganz normal in der Wissenschaft.

    Du schriebst: „Alles, was ist und jemals sein wird, hat seinen Ursprung im Nichtmateriellen.“

    Das ist erst mal nur eine Behauptung, wäre zu belegen und schwebt so frei im Raum.

    Du schriebst: „Dieses Wissen um die wahre Physik wird seit Jahrtausenden unterdrückt.“

    Auch nur eine Behauptung und es gibt nur Physik, es gibt keine „wahre“ und „falsche“ Physik. Es gibt auch keine falsche Mathematik, wenn Du rechnest 2 + 2 und bekommst 5 als Ergebnis ist nicht die Mathematik falsch, sondern Du hast falsch gerechnet. Und da wird nichts unterdrückt. Musst Du schon belegen, behaupten kannst Du vieles.

    Du schriebst: „Aber es wird immer Menschen geben, die sich nicht manipulieren lassen.“

    Klar und welche die sich manipulieren lassen, also letztere geben dann viel Geld aus und verlieren es, wenn sie es in solche Dinge wie „Magnetmotoren“ oder „AuKW“ investieren. Schauen wir doch nur mal hier auf Deine Seite zu dem was Du so über Magnetmotoren schreibst: „… Nachtrag 21.02.2015: So hieß es 2012! Bis heute ist weder eine 0-Serie angelaufen noch ein effektiv laufender Prototyp vorgezeigt worden. Manche Entwickler geben wohl mehr Wunschvorstellungen von sich, als durch Taten zu überzeugen. …“

    http://www.slimlife.eu/magnetmotor.html

    Begeisterung klingt anders, und so wird es bleiben, Kraft ist eben keine Energie, so wie eben behauptet wird kann man keinen Motor mit Magneten bauen, das ist eben Physik, und ich wette mit Dir gerne um 1.000 € das Du da auch 2020 keinen solchen vorstellen kannst.

    Du schriebst: „Die Gehirnwäsche hat auch bestens funktioniert und funktioniert aufgrund der Massenmedien heute sogar fast absolut perfekt.“

    Klingt ja nach einer üblen Verschwörung, Gehirnwäsche erhalten wohl mehr jene Menschen, denen man mit Versprechen wie dem AuKW oder Magnetmotoren das Geld aus der Tasche zieht.

    Du schriebst: „Was man an der ferngesteuerten Gesellschaft bestens sehen kann. Sie tut alles, was ihr aufgetragen wird. Sie selbst, sind ein Paradebeispiel dafür ohne es zu wissen. Wofür weder Sie, noch der Rest etwas dafür können.“

    Vieles in der Welt läuft richtig falsch viel Leid, große Zerstörung der Umwelt, die wenigsten Menschen haben das meiste und die Meisten nicht genug zum einfachen Leben, Millionen Kinder verhungern jedes Jahr, nicht mal genug sauberes Wasser hat jeder Mensch, Konzerne wie Nestle und Monsanto sind Verbrecherfirmen, ist mir alles bekannt, aber das ändert nichts daran, dass ein Magnetmotor ebenso wenig Energie erzeugen wird wie ein AuKW.

    Du schriebst: „Bleiben Sie mit Ihrem Wissen dort, wo Sie sich mit Ihren Wissenskollegen austauschen können – auf Psiram und ähnlichen „Expertenseiten“. Dann spare ich mir viel Zeit, die ich sinnvoller nutzen kann. Drum ist dies auch meine letzte Antwort.“

    Ich kenne das, selber kritisierst Du ohne Ende, aber kannst Dich selbst keiner Kritik offen stellen, sondern willst Dich dieser entziehen, hat mich auch schon gewundert, dass Du hier recht frei kritische Beiträge frei geschaltet hast, dachte eventuell fällst Du da aus dem üblichen Rahmen und traust Dich doch in einen offen kritischen Dialog, aber so weit traust Du Dich dann wohl Dich nicht aus der Deckung, schade.

    Und noch kurz zur Story mit der Erde als Scheibe, ist eine Mär, hat früher nie wer so geglaubt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde

    Lieben Gruß

    Manuel

    • Pitter sagt:

      @nocheinPoet
      Scheinbar sind Sie ein Troll, vielleicht sogar ein bezahlter Troll.
      Schon ihre Schlussfolgerungen aus ihrem „Schauberger-Link“ beweist, dass Sie nichts verstehen (wollen).
      Wenn Sie trotz dem Passus aus ihrem eigenen Link die Erfindungen von Schauberger als weltfremd und unmöglich einstufen sind Sie wirklich nur ein Troll.
      „Aufenthalt in den USA
      1958 wurde Schauberger von amerikanischen Vertretern (Gerchsheimer und Donner) nach Texas eingeladen, um seine Forschungen und Entwicklungen dort weiterzuführen. Nach drei Sommermonaten im Red River County beharrte Schauberger darauf, nach Europa zurückzukehren. Um wieder ausreisen zu dürfen, musste er eine auf Englisch verfasste Verzichtserklärung unterschreiben, die unter anderem Schweigsamkeit über seine bisherigen und zukünftige Arbeiten beinhaltete. Seine in die USA mitgebrachten Unterlagen und Modelle durfte er nicht mitnehmen. Schauberger kehrte mit seinem Sohn nach Österreich zurück und starb fünf Tage nach seiner Ankunft.“
      Schauberger sagte immer (nicht wörtlich – sinngemäß), dass die Menschheit nur im Einklang mit der Natur auf Dauer überleben kann.
      Wenn die Natur unsere heutige mathematische Denkweise übernehmen würde (also 2+2=4), dann wären wir längst verhungert. In der Natur gibt es zu 2+2 das Ergebnis 4 glücklicherweise nur sehr sehr selten.
      2 + 2 Kartoffeln eingepflanzt ergibt mehr als 4 Kartoffeln. Mathematisch unmöglich.
      Unsere Mathematik und auch die gelehrte Physik sind im Grunde genommen nur Krückstöcke, die die Natur und die Zeit nicht berücksichtigen, und trotzdem versuchen diese in Bit und Byte darzustellen.
      MfG
      Pitter

      • Pitter sagt:

        @nocheinPoet
        Keine Antwort ist auch eine Antwort.

      • nocheinPoet sagt:

        Moin,

        Du schriebst: „Scheinbar sind Sie ein Troll, vielleicht sogar ein bezahlter Troll. Schon ihre Schlussfolgerungen aus ihrem „Schauberger-Link“ beweist, dass Sie nichts verstehen (wollen).“

        Guter Einstieg, wenn man keine sachlichen Argumente sein eigen nennt, mal mit einem argumentum ad hominem beginnen.

        Du schriebst: „Wenn Sie trotz dem Passus aus ihrem eigenen Link die Erfindungen von Schauberger als weltfremd und unmöglich einstufen sind Sie wirklich nur ein Troll.“

        Quatscht, das mag so Deine Meinung sein, Du hast aber doch nicht die objektive Deutungshoheit darüber.

        Du schriebst: „Wenn die Natur unsere heutige mathematische Denkweise übernehmen würde (also 2+2=4), dann wären wir längst verhungert. In der Natur gibt es zu 2+2 das Ergebnis 4 glücklicherweise nur sehr sehr selten. 2 + 2 Kartoffeln eingepflanzt ergibt mehr als 4 Kartoffeln. Mathematisch unmöglich. Unsere Mathematik und auch die gelehrte Physik sind im Grunde genommen nur Krückstöcke, die die Natur und die Zeit nicht berücksichtigen, und trotzdem versuchen diese in Bit und Byte darzustellen.“

        Quatscht, wenn Du 2 Kartoffeln einpflanzt und dann noch 2 dann hast Du der Kartoffeln 4 eingepflanzt. 2 + 2 = 4, ist auch in der Natur so. Die Physik und somit die Natur wird mathematisch beschrieben, das passt schon alles, sonst würde Dein PC nicht funktionieren. Wie dem auch sei, es wird nie so ein Magnetmotor funktionieren können, da könnt Ihr noch Jahrhunderte faseln. Wetten wollte ja keiner. Kann man ja auch hier lesen, wird wieder einmal groß angekündigt und dann? Nichts mehr, bleibt ja dann nur die Verschwörungstheorie.

        • Pitter sagt:

          @nocheinPoet
          Es ist doch Fakt, dass die Veröffentlichung vieler Erfindungen von Schauberger und Tesla (und anderen Erfindern) unterdrückt werden, auch wenn diese angeblich gar nicht funktionieren können (z.B. Repulsine; drahtlose Energieübertragung; freie Energie).
          Warum unterstützen Sie die Unterdrückung ?

          Jeder Bauer, der 2+2=4 Kartoffeln einpflanzt, erntet mit Hilfe der Natur und Zeit mehr als 4 Kartoffeln, auch dies ist Fakt.
          Ich erwarte ihre mathematische Berechnung zu dieser Mehrung.

          Ein PC hat keine Verbindung zur Natur. Er ist lediglich eine Rechenmaschine, die von Menschen erschaffen wurde und halt nur rechnet – sonst gar nichts.

          Sie meckern nur und erwarten, dass man Ihnen eine funktionierende ‚Freie Energie Maschine‘ im Detail beschreibt.
          Die Funktion würden Sie aber auf Grund ihrer mathematischen Denkweise sowieso nicht verstehen.

          M f G
          Pitter

          • nocheinPoet sagt:

            Moin,

            Du schreibst: „Es ist doch Fakt, dass die Veröffentlichung vieler Erfindungen von Schauberger und Tesla (und anderen Erfindern) unterdrückt werden, auch wenn diese angeblich gar nicht funktionieren können (z.B. Repulsine; drahtlose Energieübertragung; freie Energie).“

            Nein das ist doch kein Fakt, dass ist Deine Meinung und eine Behauptung, welche Du schon vernünftig belegen musst.

            Du schreibst: „Warum unterstützen Sie die Unterdrückung ?“

            Ich unterstütze da gar nichts, unterlasse solche Unterstellungen. Oder belege diese mit konkreten Fakten, Deine Meinung und was Du glaubst zählt da nicht.

            Du schreibst: „Jeder Bauer, der 2+2=4 Kartoffeln einpflanzt, erntet mit Hilfe der Natur und Zeit mehr als 4 Kartoffeln, auch dies ist Fakt.“

            Und? Sind doch zwei ganz verschiedene paar Schuhe, was der nun mal erntet oder nichts, ändert nichts an der Anzahl der Kartoffeln welche er eingeplant hat. Er pflanzt einmal 2 Kartoffeln und dann nochmal 2 Kartoffeln ein, also 2 + 2 = 4 Kartoffeln. Was später daraus mal wächst oder nicht, hat ändert nichts an der Zahl der eingepflanzten Kartoffeln.

            Du schreibst: „Ich erwarte ihre mathematische Berechnung zu dieser Mehrung.“

            Du kannst viel erwarten, aber wenn Du schon an der Aufgabe 2 + 2 = 4 scheiterst und nicht mal den Zusammenhang verstehst, ist Dir da wohl kaum zu helfen.

            Du schreibst: „Ein PC hat keine Verbindung zur Natur. Er ist lediglich eine Rechenmaschine, die von Menschen erschaffen wurde und halt nur rechnet – sonst gar nichts.“

            Alles hat Verbindung zur Natur, alles ist Natur, jedes Atom aus dem die Dinge in der Welt und im Universum bestehen sind Natur. Und alles verhält sich nach Naturgesetzen, nach Regeln und die Physik beschreibt diese und das mathematisch. So können Ereignisse vorhergesagt werden.

            Du schreibst: „Sie meckern nur und erwarten, dass man Ihnen eine funktionierende ‚Freie Energie Maschine‘ im Detail beschreibt.“

            Ich meckere auch nicht, unterlasse mal diese persönliche Ebene, und nein ich erwarte nichts das unmöglich ist. Es gibt keine solchen Maschinen, weder Auftriebskraftwerke noch Magnetmotoren, ist eben wider der Natur des Kosmos.

            Du schreibst: „Die Funktion würden Sie aber auf Grund ihrer mathematischen Denkweise sowieso nicht verstehen.“

            Nun hetzt Du auch noch gegen die Mathematik, weil Du offenkundig damit Schwierigkeiten hast, seltsam das Deine oder Eure nicht mathematische Denkweise aber noch immer nicht, nach all den Jahren auch nur eine Wundermaschine vorzeigen kann. Was war das doch für eine Nummer mit dem QEG (Quantum-Energy-Generator) – wir, also jene welche die Naturgesetze kennen und verstehen wussten das ja schon vorher. Und wie gesagt, meine Wette steht, ich bin bekannt, mein Forum auch, offenbar scheint da das Vertrauen in die Wundermaschinen dann doch nicht so groß zu sein.

          • Claudia sagt:

            @Pitter
            Nur weil eine wünschenswerte Erfindung nicht existiert, muss sie noch lange nicht unterdrückt worden sein. Auch nicht, wenn etliche Blender und Betrüger das gerne behaupten. Die leben halt u.A. davon leichtgläubige Menschen mit Hilfe solcher Behauptungen reinzulegen.

            Wachstums uns Vermehrungsprozesse werden in der Mathematik nicht über einfache Additionen beschrieben. Das gilt selbstverständlich auch bei der Vermehrung von Kartoffeln. Dazu gibt es u.A. Wachstums und Vermehrungsfunktionen. Von daher ist Ihre Rechnung natürlich schon im Ansatz falsch. Das wird ihnen jeder Biologe bestätigen. Mathematik ist eine universelle Sprache mit der man fachübergreifend ziemlich genaue Beschreibungen machen kann. Und die muss man dann halt auch in dem jeweiligen Fachgebiet richtig anwenden können. Einfach was hinschreiben, nützt da nichts.

            Wen interessiert schon die Beschreibung einer freie Energie Maschine. Vorzeigen konnte noch keiner eine. Außer faulen Ausreden und etlichen Betrugsgeschichten ist in der Richtung noch nie was gekommen.

          • Pitter sagt:

            @nocheinPoet
            Es ist für mich uninteressant geworden, Meinungen über freie Energie mit jemandem auszutauschen, der mit mathematischen Scheuklappen argumentiert und noch nicht einmal ansatzweise eine ‚freie Energiemaschine‘ für möglich hält.
            Warum bleiben Sie nicht auf ihrem Mathematikforum und tolerieren oder besser ignorieren einfach die Foren, auf denen ein ‚esoterischer‘ Meinungsaustausch stattfindet.

            MfG
            Pitter

        • Pitter sagt:

          @Claudia

          Sie schrieben: „Mathematik ist eine universelle Sprache mit der man fachübergreifend ziemlich genaue Beschreibungen machen kann.“

          ‚ziemlich genau‘ heißt aber: nicht wirklich genau, also ungenau.

          Das Problem mit der Mathematik:
          Mathematik kennt nur Sein oder Nichtsein, Bit auf 0 oder 1.
          Bei Berechnungen mit Extremen, wie Null oder Unendlich, gibt es Probleme.
          Lassen Sie mal mehrere Bekannte die einfache Rechnung: „Errechne die 5.Potenz von dem Ergebnis 10 geteilt durch 3“ berechnen.
          Wenn nicht alle Ihre Bekannten den gleichen Rechner mit der gleichen Rechentiefe verwenden, dann werden Sie unterschiedliche Ergebnisse erhalten.
          Ergo: Schon das Ergebnis aus „10 geteilt durch 3“ muss in der Rechentiefe definiert werden, da sonst weitere Berechnungen unterschiedliche Ergebnisse liefern.

          Sie schrieben: „Dazu gibt es u.A. Wachstums und Vermehrungsfunktionen.“
          Glauben Sie ernsthaft, dass es mathematisch berechenbar ist, wie viele Kartoffeln ein Bauer erntet, wenn er 4 Kartoffeln einpflanzt?

          Freie Energie-Maschinen werden als unmöglich dargestellt – warum?

          MfG Pitter

          • Claudia-Schmidt sagt:

            @Pitter
            Mathematik kennt eben nicht nur Sein oder nicht sein und auch nicht nur Bit auf 0 oder 1. Wenn man in der Mathematik z.B. Prognosen über statistische Größen erstellt, dann sind die in der Regel unscharf. Bei einer Prognose zur Kartoffelernte spielen z.B. neben der durchschnittlichen Vermehrungsrate auch noch Wetter, Schädlingsaufkommen und sonst was eine Rolle. Da ist ständig etwas im Fluss. Deshalb habe ich geschrieben, ziemlich genau. Anders ist es bei Magnetmotoren. Den Zusammenhang zwischen Strömen, Kräften und Magnetfeldern haben Physiker aus den Naturgesetzen heraus formuliert. Diese Zusammenhänge sind inzwischen millionenfach gemessen und bestätigt worden. Die Naturgesetze ändern sich ja bekanntlich nicht und gelten erfahrungsgemäß auch für die, die nicht daran glauben. Von daher kann man da die Zusammenhänge exakt beschreiben und auch beliebig genau berechnen. Wenn jemand also wirklich glaubt einen Magnetmotor bauen zu können, dann sollte er doch zuerst einmal nachweisen dass diese Zusammenhänge falsch sind. Das kann man dann in der Regel leicht nachprüfen. Dafür gäbe es den Nobelpreis und jede Menge Bares. Die sammeln erfahrungsgemäß aber lieber erst einmal Geld von arglosen Opfern ein. Raten Sie doch einmal warum.

            Fehlerfortpflanzung ist ein alter Hut. Das ist Tagesgeschäft in der Physik. Es ist für einen Physiker auch kein Problem damit so umzugehen, dass er die Fehlergrenzen in denen er sich bewegt exakt beschreiben und natürlich auch minimieren kann. Die exakte Beschreibung spielt hier im Übrigen bei Messungen zu experimentellen Nachweisen eine Große Rolle. Was das Rechnen angeht, da kann man inzwischen auch problemlos mit jedem PC praktisch beliebig genau rechnen. Dafür gibt es jede Menge freie Software im Netz.

            Der Energieerhaltungssatz ist einer der am Besten bestätigten Sätze in der Physik. Die Energieerhaltung hält unser Universum zusammen. Wenn der Energieerhaltungssatz nicht stimmen würde, dann hätte sich unser Universum wahrscheinlich schon längst von selbst zerstört. Das muss man aber nicht unbedingt verstehen. Man braucht sich ja nur einmal zu fragen, warum sich die Vermarkter von freier Energie schon seit Jahrzehnten in ständiger Widerholung als Betrüger herausgestellt haben. Lohnt sich bestimmt auch einmal zu verfolgen, wie das in den nächsten Jahrzehnten so weiter läuft. Die Masche scheint ja zeitlos zu sein und immer wieder aufs Neue zu funktionieren.

          • Pitter sagt:

            @Claudia
            Ich gebe Ihnen Recht, dass die Naturgesetze von Menschen mit Hilfe von Beobachtungen, Erfindungen, Versuchen und millionenfachen Messungen definiert wurden und diese in „ziemlich genauen“ mathematischen Formeln dargestellt werden.
            Der Irrglaube ist aber, dass diese Naturgesetze und Formeln nun ewig und überall gültig sein müssen.
            Schon die nächste Beobachtung, die nächste Erfindung, der nächste Versuch oder die nächste Messung können neue Erkenntnisse bringen und eine Neudefinition der Naturgesetze erforderlich machen. Die Physik / Mathematik reagieren halt nur.

            Bei dem Thema „Freie Energie„ muss man sich darüber im Klaren sein, dass es unvorstellbare Energien gibt, die z.B. im Universum Planeten rotieren und um Sonnen kreisen lässt und Galaxien in Bewegung hält. Selbst in unseren Atommodellen kreisen Elektronen um Atomkerne.
            Im Grunde gibt es nur freie Energie, die u.a. auch unser Dasein ermöglicht. Alle Pflanzen, Tiere und Menschen leben von freier Energie, die uns die Natur zur Verfügung stellt.

            Auch die heutige Energieversorgung beruht nur auf freier Energie, sei es durch Kohle, Erdöl, Erdgas, Wind, Sonne, Kernkraft usw. Es gibt keine von Menschen erschaffene Energiequelle, die nicht auf natürlichen Energiequellen basiert.
            Diese werden vermarktet, ein Milliardengeschäft für die heutigen Energieversorger.
            Es gibt aber noch natürliche Energiequellen, die noch nicht erschlossen wurden und eventuell eine autarke Energieversorgung der Haushalte ermöglichen.

            Sollte mir z.B. ein funktionierender Magnetmotor in die Hände fallen, so werde ich Ihnen diesen unverzüglich zuschicken. Ich gönne Ihnen dann den Nobelpreis und auch jede Menge Bares, nur werden Sie damit bestimmt nicht glücklich.

            Mit freundlichen Grüßen
            Pitter

          • Claudia sagt:

            @Pitter
            Unter Wissenschaftlern existiert keinerlei Irrglauben in der Richtung, dass alle Naturgesetze mit endgültiger Präzision formuliert sind. Wenn dem so wäre, dann wäre ja längst jegliche Forschung überflüssig. Ein klassisches Beispiel, dass eben genau das Gegenteil der Fall ist, sind die von Newton formulierten Gesetze zur Gravitation, die dann von Einstein verfeinert wurden. Dass von Wissenschaftlern angeblich endgültig formulierte Naturgesetze unterstellt werden, wird lediglich von ein paar Bauernfängern unter das leichtgläubige Volk gestreut. Tatsächlich wird in der Wissenschaft ständig etwas neues entdeckt, peer review bestätigt und dann entsprechend veröffentlicht. Aber ganz sicher nicht von Gaunern die Magnetmotore oder andere Wunder gegen Vorkasse „entwickeln“ oder verkaufen, deren Fertigstellung dann in altgewohnter Manier rhythmisch bis zum Ende aller Tage verschoben wird. Die gehen da ganz anders vor. Man zeigt sich da eher einmal gut genährt im Ferrari oder weist mitleiderregend auf die Not in der dritten Welt hin um sich dann vorab die Taschen zu füllen. Die unterschiedliche Vorgehensweise ist doch eigentlich ziemlich leicht zu erkennen. Und wenn das die „neue Physik“ sein soll, dann bleibe ich lieber bei der alten.

            Übrigens, Newton und Einstein waren Wissenschaftler, keine Magnetmotorverkäufer. Und Edison hat seine Glühbirne nicht im Keller versteckt, weil er sich vor der Kerzenmafia gefürchtet hat. Vielleicht hätte er das aber gemacht, wenn es damals schon so viele Betrüger gegeben hätte, die dann auch entsprechende Lügen breitbandig in die Welt gesetzt hätten.

    • wie funktioniert denn dann der ufo-antrieb?

  4. nocheinPoet sagt:

    Ich habe auch ein paar „Ideen“ und würde gerne Geld für Unfug bekommen. Mal ernsthaft, dass geht nicht, wieder nur ein neuer Versuch anderen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Und es gibt nicht einen Magnetmotor der Energie erzeugt oder ein Dauerläufer ist, auch hier geht es eben wie immer um Physik und die ist da knallhart was solchen verrückten Ideen angeht.

    • admin sagt:

      Die Besserwisser oder Alleswisser sterben nie aus. Sie maßen sich hier schon eine Frechheit an, die kaum zu überbieten ist. Gäbe es nur solche Typen, wie Sie, würden wir heute noch auf dem Bärenfell in Höhlen leben. Denn das Bärenfell ist ja alternativlos.

      • nocheinPoet sagt:

        Moin Admin,

        es sind die übliche diffamierten „Besserwisser“ die Euch und eben auch Dir den PC gebaut haben und mit ihrem Naturwissenschaften eben diese erst ermöglicht haben.

        Sie waren es, die Euch an die Hand nahmen und aus den Höhlen führten, während Ihr lieber mit der Wünschelrute und den Tarotkarten weitergespielt hättet.

        Wissen und Methodik gibt Sicherheit, ich kann mich dem immer offen stellen und ich muss hier keine Menschen mit anderer Meinung oder Glauben beschimpfen sondern kann eben immer sachlich zu den Dingen diskutieren.

        Kannst Du lieber Admin das auch?

        Du kannst mir ja mal ein paar der großen Errungenschaften und Erfindungen nennen, die Ihr der Welt real beschert habt. Ich bin gespannt.

        Und so mal unter uns, es ist viel angenehmer die Dinge richtig zu verstehen und nicht in so einer schwammigen VT Welt zu leben.

        Lieben Gruß

        Manuel

        • admin sagt:

          Weder Tesla, Schauberger,Edison, Diesel oder Otto usw. waren Wissenschaftler im Sinne Ihrer Wissenschaft. Nicht einmal Bill Gates oder Steve Jobs, die PCs erst für die Masse zugänglich gemacht haben.
          Wo uns Ihre Wissenschaft hingebracht hat, sieht man ja. Abhängigkeit, Ausbeutung, Krieg, Konzernfaschismus und zielgerichtete Zerstörung unserer Lebensgrundlage – Planet Erde. Auf diese „Wissenschaft“ kann ich gut verzichten.

          • nocheinPoet sagt:

            Moin Admin,

            Du schriebst: „Weder Tesla, Schauberger, Edison, Diesel oder Otto usw. waren Wissenschaftler im Sinne Ihrer Wissenschaft. Nicht einmal Bill Gates oder Steve Jobs, die PCs erst für die Masse zugänglich gemacht haben.“

            Und? Sie haben im naturwissenschaftlichen Sinne gearbeitet und sich nach Naturgesetzen gerichtet, bis auf ein paar Ausnahmen, Tesla und Schauberger sind am Ende dann doch ein wenig abgedreht. Ist aber egal, was hat das nun mit meiner Aussage und meinem Beitrag zu tun?

            Ich könnte Dir ebenso ein paar abgedrehte Esoteriker aufzählen und dann?

            Du schriebst: „Wo uns Ihre Wissenschaft hingebracht hat, sieht man ja. Abhängigkeit, Ausbeutung, Krieg, Konzernfaschismus und zielgerichtete Zerstörung unserer Lebensgrundlage – Planet Erde. Auf diese ‚Wissenschaft‘ kann ich gut verzichten.“

            Du siehst das zu selektiv, wenn Du Kinder hast und eines ist leider schwer krank, dann weißt Du die Wissenschaft sehr zu schätzen, den auch das was in der Medizin heute möglich ist, ist eben Wissenschaft und ergibt sich aus der Forschung. Klar gibt es auch da negative Seiten, aber Du solltest nicht vergessen, dass es immer Menschen sind, die die Dinge missbrauchen und nicht zum Wohle aller nutzen.

            Und mal zurück zum Thema, Du schwafelst doch nur herum, konkret hast Du hier einen „Selbstläufer Magnetmotor“ vorgestellt, also das er gebaut werden soll, Investoren werden gesucht, aber nichts Konkretes wird hier weiter genannt, wer baut den, oder will den bauen, was hat der schon so gebaut, was qualifiziert diesen „Erbauer“ – wäre ja wohl die Revolution, und wurde schon so oft behauptet, bisher war es immer Betrug oder „Irrtum“, wollte eben nicht funktionieren.

            Zurück noch mal zu den Wissenschaften und Wissenschaftlern, die Naturgesetze und die Theorien des Standardmodells basieren alle auf Mathematik, ist schon sehr solide, haben uns sehr weit gebracht, ein Esoteriker hätte keinen Menschen auf den Mond gependelt und auch keine Satelliten ins All gebracht, auch Handys und PCs gäbe es sicherlich nicht.

            Du nutzt die Errungenschaften der Wissenschaft, aber hetzt gegen diese und versucht sie abzuwerten, vergisst dabei aber, dass es immer Menschen sind, die diese nutzen und man kann sie zum Wohle der Menschen nutzen oder Bomben bauen, aber das macht nicht die Wissenschaft selber zu etwas Negativem, oder?

            Eben.

            Wie dem auch sei, auch hier biete ich Dir oder jedem der will eine Wette an, 100 € – 1000 €, ich wette dass es in den nächsten Jahren bis 2017 (wird es nie geben, aber die Wette braucht ja einen Zeitrahmen) keinen Magnetmotor geben wird, der wie behauptet Energie erzeugen wird. Genauso wenig wie es jemals in diesem Universum ein AuKW geben wird.

            Und auch Tesla und Schauberger waren wie alles an die Naturgesetze gebunden.

            Lieben Gruß

            Manuel

          • admin sagt:

            „Sie …bis auf ein paar Ausnahmen, Tesla und Schauberger sind am Ende dann doch ein wenig abgedreht.“

            Die beiden Herren, die für Sie „abgedreht sind“, sind u. a. zwei, die die Naturgesetze verstanden und umgesetzt haben. Die die Grundlagen der richtigen Physik verstanden haben.
            Die falsche Physik (im Sinne von Großteils falsch) geht davon aus, dass alles einen materiellen Ursprung hat, Was zu solchen „wissenschaftlichen“ Stilblüten führt, wie die Suche und das Auffinden eines Gottesteilchens und einer Urknalltheorie.
            Alles, was ist und jemals sein wird, hat seinen Ursprung im Nichtmateriellen. Dieses Wissen um die wahre Physik wird seit Jahrtausenden unterdrückt. Aber es wird immer Menschen geben, die sich nicht manipulieren lassen.
            Die Gehirnwäsche hat auch bestens funktioniert und funktioniert aufgrund der Massenmedien heute sogar fast absolut perfekt. Was man an der ferngesteuerten Gesellschaft bestens sehen kann. Sie tut alles, was ihr aufgetragen wird. Sie selbst, sind ein Paradebeispiel dafür ohne es zu wissen. Wofür weder Sie, noch der Rest etwas dafür können.
            Bleiben Sie mit Ihrem Wissen dort, wo Sie sich mit Ihren Wissenskollegen austauschen können – auf Psiram und ähnlichen „Expertenseiten“. Dann spare ich mir viel Zeit, die ich sinnvoller nutzen kann. Drum ist dies auch meine letzte Antwort.

          • Erhard sagt:

            Tesla hat immerhin sehr viele nachweislich funktionierende Erfindungen gemacht. Seine Beiträge zur Wechselstromtechnik waren epochal.
            Schauberger hat m.W. eine für die damalige Zeit revolutionäre Holzschwemmanlage gebaut, die ausgezeichnet funktionierte. Aber was stammt denn noch von ihm, was nachweislich funktioniert?

          • admin sagt:

            sehr viel: Das würde jetzt hier den Kommentarrahmen sprengen. Aber über eine Anfrage mit Bezug auf diesen Kommentar, kann ich einiges dazu schreiben.

        • Pitter sagt:

          @nocheinPoet
          Ich werde auch kein Geld in ein nicht im Detail offengelegtes Projekt investieren.

          Ihre Meinung zur Esoterik, also der Grenzwissenschaft halte ich aber für zurückgeblieben.
          Nur Menschen, die sich mit Grenzwissenschaften beschäftigten haben, legten die Grundsteine für die von Ihnen hochgelobte momentan herrschende mathematische Wissenschaft.

          Viele Esoteriker mussten ihr Leben lassen, weil sie der herrschenden Meinung widersprachen und durch die letztendlich doch wahren Erkenntnisse die Glaubwürdigkeit/Macht der Herrscher gebrochen hätten („Die Erde ist eine Scheibe“; „Die Erde ist der Mittelpunkt von allem“, „Hexenverbrennungen“, usw.).

          Ein Großteil der von Ihnen abwertend beurteilten Esoteriker glauben an das Gute im Menschen und möchten der Ausbeutung und Zerstörung der Erde entgegenwirken, dies aber ohne Eigennutz/Profit und zum Wohl der Menschheit.
          Dies ist aber scheinbar nicht in Ihrem Sinn.

          Ohne Tesla gäbe es kein Wechselstrom, kein Trafo, also auch keinen PC usw.
          Tesla ist arm gestorben – warum? Er wollte Energie kostenlos an alle Menschen verteilen, ohne Profit, zum Wohl der Menschen.
          Profitgier und die Sucht nach Macht von anderen hat dies verhindert.

          Nur ein Beispiel, dass zum Überlegen anregen soll. Es gibt noch viele ähnliche Fälle.

          Mit freundlichen Grüßen
          Pitter

          • Friedrich sagt:

            Hallo Ihr Kampfhähne,

            ich muss hier auch mal mein Senf dazu geben. Also
            1. Tesla ist Arm gestorben und wurde erst nach einer Woche in seinem New Yorker Hotelzimmer gefunden, aber er hat in seinen Memorien selbst geschrieben das er es Zeit Lebens bereut hat den Vertrag von Westinghouse zerissen zu haben. Denn mit diesem wäre er unabhängig ( in Sachen Forschung wie auch Leben) gewesen. D.h. Tesla wollte der Menschheit seine Vorstellung von Stromübertragung und Stromerzeugung näher bringen, aber niemals wollte er den Kostenlosen Strom für alle! Wenn man sich mit seinen Patenten auseinandersetzt dann hat er sogar eine Art Verschlüsselungssystem gebaut, für seine Ätherstrom Maschine ( heute würde man es als Vakuum oder Schwarze Energie beschreiben ) und Kabellose Energieübertragung. Dies beinhaltet ja das er Freie Energie für jeden wollte, aber nicht für „umsonnst“. Das ist meiner meiner Meinung nach ein Hirngespinnst der Freien Energie Idioten die von Elektrotechnik und Tesla keine Ahnung haben.

            2. Kann man nicht alle Wissenschaftler über einen Kamm scheren und behaupten Sie seien nur Spielbälle der Neo Kapitalistischen Gesellschaft. Es ist zwar nur ein kleiner Teil, siehe Prof. Dr. Turtur, aber es gibt Sie noch. Aber die meisten Akzeptieren nur das was sie im Unterricht oder Vorlesung gelernt haben. Es gibt sogar Leute in meinem Bereich der Naturwissenschaft, wie Ihr schon bemerkt habt bin ich Elektrotechniker, die meinen das schon alles erfunden worden ist und nur so Funktionieren kann (Da überlege ich mir immer: wie Arm muss man im Kopf sein um so etwas im entferntesten Sinne zu denken). Das ist das selbe wie der Vorsitzende der Royal Society ende des 19 Jh. verkündet hat: „Wir haben schon alles Erforscht was Erforscht werden kann.“ Da kommen Wir wieder zu diesem Punkt der Gesetze der Physik. Natürlich wird der Apfel zum Boden fallen und Strom wird auch immer durch einem Leiter fließen und dabei ein Magnetfeld erzeugen (In sofern er ein Metallischer Leiter ist), aber wie Wir den Stromfluss in Zukunft anregen ist völlig unklar, daher bin ich voll auf der Seite des Admins. Man soll sich nie mit dem zufrieden geben was man in der Schule oder Studium gelernt hat, immer „Open Minded“ sein. Nie aufhören sich darüber Gedanken zu machen wie es anders funktionieren könnte. Das beste Beispiel war für mich die Theorien (die er ja schon in die Praxis umgesetzt hat) von Herrn Turtur. In der er behauptet das alles (Atome, Quantenmechanisch) mit dem Universum kor­re­s­pon­die­rt. Ein ewiger Energetischer austausch, ein aus und ein Athmen des Universums. Faszinierend. Das hört sich verdammt nach Esoterik an ist es aber nicht. Wer mehr lesen will hier ist der Link:

            http://www.ostfalia.de/export/sites/default/de/pws/turtur/images/1_Schrift_03f_deutsch.pdf

            3. Gebe ich euch auch recht das es ohne gewisse Visionäre oder sogar Querdenker keine Erfindungen gegeben hätte. Aber vielleicht sind solche Leute nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort? Wenn ich überlege wie lange ich schon nach einem Investor suche. D.h. aus manchen Visionen wird etwas, aus anderen halt nicht. Ich sage mir immer wenn du es nicht machst, macht es halt ein anderer auf der Welt. Es gibt zu jedem guten Patent nur eine Funktionsweise, daher auch der Spruch: Ein gutes Patent ist nur ein gutes Patent wenn man an Ihm nichts mehr weglassen kann.

            4. Muss ich ehrlich zugeben das die oben angegebene Suche nach Investoren, doch als Erklärung sehr dürftig ist. Weiterhin ist der Zeitungsausschnitt nur zur hälfte vorhanden. Jedem Privat Investor oder Business Angel würden sich nicht nur „die Fussnägel hochrollen“. 😉

            bis dahin….

  5. Pitter sagt:

    Viel Glück bei der Suche nach Investoren.
    MfG
    Pitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.