Deutschland steht Kopf.

Für alle Menschen, die immer noch nicht wissen, dass die Bundes Republik Deutschland kein Staat ist.

BRDLügeSchon gar kein souveräner Staat, da immer noch unter Besatzungsstatut (trotz sogenannter Wiedervereinigung), und erst recht kein Rechtstaat ist.

 

In diesem 15-Minuten Video wird alles konzentriert auf den Punkt gebracht. Damit hat jeder, der sich nicht mehr für dumm verkaufen lassen will, eine Grundlage um selbst weiter zu forschen. Diejenigen werden dann leider feststellen müssen, dass sie permanent belogen, betrogen und ausgeplündert wurden und werden.

Dass die Typen in Berlin und den Bundesländern keine Volksvertreter sind, nicht die Belange des Volkes vertreten, sondern nur ihre eigenen und die Befehle der Besatzer – äh Befreier – ausführen, zum Schaden der eignen Bevölkerung, ist dann eine nicht einfach zu verkraftende Erkenntnis. Die aber jedem zuteilwird, der danach sucht.

Sehr zu empfehlen auch die weitere Lektüre die man unter diesem Link runterladen kann.

https://www.dropbox.com/sh/yu56rsadma38hvy/AAA5PWotu9ONoK3W5uQ05R1Ma?dl=0

»Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.«

Abraham Lincoln

 

Hier das Video – bitte weiter verteilen:

Und sehr passend dazu:

Der Weckruf eines Schweizers an die deutschen Michel.

Besatzer raus – Ami go home!

https://www.youtube.com/watch?v=nF1p2UQajfs

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Deutschland steht Kopf.

  1. Regen sagt:

    Das steht eine Menge Mumpitz, z.B. dass die BRD faktisch nicht existiere und dass deshalb auf den Personalausweisen keine Staatsangehörigkeit angegeben wäre. Richtig ist, dass bei fast allen EU-Ländern an dieser Stelle das Adjektiv (deutsch) statt dem Substantiv (Deutschland, bzw. Bundesrepublik Deutschland) steht.
    In Frankreich z.B. Nationalité: Francaise und nicht France, in Italien Italiana oder Italiano, nicht Italia, In Finnland Fin und nicht Suomi Finland, in England British Citizen, nicht United Kingdom…

    Oder es wird behauptet der Ausweis müsse korrekterweise Personenausweis heißen und nicht Personalausweis, weil letzteres darauf hinwiese, dass die Bürger tatsächlich nur
    Angestellte einer Firma seien.
    Auch hier greift die deutsche Grammatik, da „Personal“ laut Duden „die Person betreffend“ bedeutet und nicht etwa „Angestellter einer BRD GmbH“. Auch in der Weltsprache Englisch ist dies dann leichter verständlich, da es dort dann eine „Personal ID“ (persönliche Identitätskarte) ist, keine „Person ID“.
    Und tatsächlich ist der Personalausweis keine neue Erfindung, sondern es gab ihn schon im Kaiserreich: http://www.profilm.de/fundus/4273.jpg

    Auch sind die seitenlangen Schlussfolgerungen daraus dann natürlich unzutreffend

    • admin sagt:

      Ja, genau um diese Menschen geht es. Die man mit der Nase draufstoßen kann und dann immer noch nicht selber weiter forschen und lieber der Gehirnwäsche weiter folgen. Das ist ja so schön einfach.

  2. rasp sagt:

    gute seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.