Genial: Ultrasparsames Mini BHKW – fast unzerstörbar?

eingepackt

 

Eingepackt und auf zur Messe!

 

Nun, unzerstörbar ist keine Maschine. Auch dieser „Dinosaurier“ der Motorentechnik nicht – aber robust, langlebig, leicht zu reparieren und ohne unnötigen Elektronikschnickschnack – da freut sich der Geldbeutel des stolzen Besitzers.

Mini BHKW

Mehr Infos bzw. einen ausführlicheren Bericht gibt es nach dem Messebesuch!

Wer Zeit und Gelegenheit hat, sollte auf die Renexpo in Augsburg gehen:

Renexpo

RENEXPO   Augsburg     vom 26. Bis 29.09.2013

Messe Augsburg
Hallen 5 – 6 – 7 und Open Air Bereich
Am Messezentrum 5
86159 Augsburg
Deutschland

Messestand der Burda Umwelttechnik: Halle 7 linke Seite hinten

Hier der Plan, wie Sie den Stand finden als PDF runterladen Halle5+7+FG REN13_Burda

(PDF braucht einige Zeit zum Laden!)

 

Anreise und weitere Infos finden Sie auf den Seiten der Renexpo hier:

http://www.renexpo.de/anreise-und-unterkunft.html

 

Buchtipp:

Ein Werk von einem Mitsteiter für die neuen, sauberen, freien Energietechniken.

Michael Gruber: “Die wahre Energiezukunft”

Print:      ISBN 978-3-73-225329-6
e-Book: ISBN 978-3-84-823091-4

Amazon:

Vorderansichtklein

Video zum Buch:

http://www.youtube.com/watch?v=OtZmUqdx1B8

 

 

 

 

 

 

Fotos: Entwickler

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Genial: Ultrasparsames Mini BHKW – fast unzerstörbar?

  1. Ben sagt:

    Was soll das Gerät kosten und mit welchen Arten von Treibstoff kann es betrieben werden Öl und andere Arten von Treibstoff oder nur Diesel.

  2. Baigal sagt:

    Gibt es Neuigkeiten aus der Messe?

    • admin sagt:

      Nur so viel, dass es super angekommen ist. Diese Art des BHKW-Baus ist genau, was sich die Leute wünschen. Zuverlässig, langlebig, leicht zu reparieren und ohne den Elektronikschnickschnack, der den Leuten nur HiTec vorgaukeln soll aber keine ist. Dieses Mini-BHKW ist sparsamer als jedes andere auf dem Markt.

  3. car-genosse sagt:

    Bei dem oben gezeigten Motor handelt es sich um einen indischen Nachbau des „Lister“-Diesels.
    Wir haben so ein Gerät angeschafft, leider noch nicht installiert. Der deutsche Lieferant nahe Stgt. ist leider nicht zuverlässig mit uns umgegangen. Darum würde uns interessieren, wie daraus das BHKW wurde. Aus Zeitgründen wurde noch nicht mal ein Probelauf vor Ort vorgenommen.
    Weiters würde interessieren, wie effizient das BHKW arbeitet. Unser Motor wurde eigens für die Erstellung einer Notstromanlage gekauft, also nicht für einen Dauerbetrieb. Bei einem Diesel-Liter-Preis von 1,5€ halten wir einen Dauerbetrieb möglicherweise für zu teuer für die permanente eigene Stromerzeugung. Oder sind unsere Vermutungen falsch ?
    Wir sind für Hinweise gern empfänglich, ggf. auch direkt an unsere Mail-Adresse (bitte ggf. bei admin erfragen, wenn wir admin damit belästigen dürfen ?!)
    Auf jeden Fall herzliches Danke für Hinweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.