Kommt die “kalte Fusion” früher, als gedacht??

Vorab herzlichen Dank an Gerold P., der mir den Link zu diesem interessanten Bericht geschickt hatte.
Im Kern geht es darum, dass Wissenschaftler der Europäischen Kommission – man höre und staune – keinen Zweifel mehr an der Machbarkeit der “kalten Fusion” oder LENR (LowEnergyNuclearReaction) haben. Manche bezeichnen das Verfahren auch als Transmutation.

Rossi Reaktor

 

 

 

 

 

 

 

Dass weltweit an dieser Technik geforscht wird, seit der Italiener Andrea Rossi den Durchbruch geschafft hat, ist klar. Sogar in der BRD. Wir hatten schon im Februar 2014 auf die Firma Puratio aufmerksam gemacht.

 

Ich teile allerdings nicht den Optimismus von Willi Meinders, der diesen interessanten Beitrag auf seinem Blog Fehnblog verfasst hat, dass die LENR früher kommt als gedacht.

 
Er beschreibt sehr gut die Schwierigkeiten, mit denen die Entwicklerfirmen zu kämpfen haben. Bezieht man dann noch die korrupten Politiker in Brüssel und Berlin, die ausschließlich im Auftrag ihrer Herren arbeiten und nicht im Interesse derer, die Sie vorgeben zu vertreten, ihren Wählern, mit in das Kalkül, kann es sich noch ewig hinziehen bis diese Technik auf den Markt kommt.

 
Meiner Meinung nach hätten Rossis E-Cats schon Ende 2014 oder jetzt in 2015 kommen können. Die sind schon beherrschbar. Ich bin gespannt, wie lange man daran noch rumforschen will, wie es jetzt der Käufer der Rossi-Technik, Industrial Heat, mit A. Rossi als Chefforscher praktiziert.
Hier der Bericht:

 

Gute Unterhaltung!

 

Foto: aus Rossivideo

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Kommt die “kalte Fusion” früher, als gedacht??

  1. Andy Puzicha sagt:

    Auf der offiziellen LENR Website wird wie das obige auch das Bild hier: http://ecat.com/ecat-products/ecat-ht-hot-cat-prototype als (!) Prototype (!!) gezeigt.

    Was man dort sieht ist nichts weiteres als eine Keramikröhre die durch einen Widerstandsdraht auf Rotglut geheizt wird.

    Über den Gemütszustand dieses Entwicklers kann ich nur spekulieren. Seine Versuchsaufbauten sind jedenfalls trivial, infantil, albern und zeigen rein gar nichts.
    Was bitte soll durch eine elektrisch auf Rotgut geheizte Röhre gezeigt werden?!??

    Exemplarisch hier zum Vergleich ein Versuchsaufbau aus einem anderen Bereich der Grenzwissenschaft. Wenn Rossis Aufbauten so aussähen: https://youtu.be/D-dLjHJuFWQ, könnte man ihm vielleicht zutrauen im Bereich LENR überhaupt ergebnisorientiert forschen zu können.

    • Andy Puzicha sagt:

      Ganz klar stehe ich allem Neuen zunächst einmal unvoreingenommen gegenüber. Nur wenn ich mich durch Bemerkungen wie: “Wer misst misst Mist”, empirische Erklärungsversuche und quatschige Demonstrationen verarscht vorkomme, sage ich das auch deutlich! Denn es heisst richtig: Wer mit Mist misst, misst Mist”.
      Dem kann ich dann noch ein wirklich gutes Statement meines Profs hinzufügen: “Es gibt nichts praktischeres als Theorie”. Recht hat er!

      • Pitter sagt:

        Zitat: “„Es gibt nichts praktischeres als Theorie“. Recht hat er!”
        So ein Unsinn. Ich würde den Profs wechseln.
        Theorie und Praxis können sich wie Tag und Nacht verhalten.
        Theorien beruhen auf Beobachtungen der Praxis. Die Praxis lässt sich nicht durch Theorien beeinflussen.
        Der Glaube, dass alles theoretisch berechnet werden kann ist ein Irrglaube, der uns daran hindert praktische Versuche durchzuführen, die der Theorie widersprechen.
        Ihre Einstellung, dass alles was gelehrt wird richtig ist sollten Sie ablegen und anfangen alles zu hinterfragen und immer kritisch zu denken.

        MfG
        Pitter

        • Andy Puzicha sagt:

          An welchem Institut arbeiten Sie bitte? Was ist Ihr Fachgebiet?
          Wenn man streng wissenschaftlich arbeitet sollten praktische Versuche, theoretische Annahmen bestätigen oder auch falsifizieren. Stichwort Gravitationswellen. Mir ist aber auch bekannt, dass insbesondere an deutschen Lehrstühlen eine unglaublich Arroganz herrscht.
          Und ich denke ausserordentlich kritisch gerade was beispielweise Rossis “Versuchsaufbauten” betrifft.
          Ich unterstelle Ihnen mal, dass auch Sie zwei Augen und ein Gehirn besitzen, das des Denken in der Lage ist.
          Erklären Sie mir doch bitte was Rossis “Versuchsaufbauten” zeigen sollen wo nichts weiter zu sehen ist als ein elektrisch auf Rotglut geheiztes Keramikrohr. Ich bin lernfähig.

          • Andy Puzicha sagt:

            Und was mein Prof angeht, der hat die Grundlagen für alle Formen der Signalübertragung über nicht nicht ideale Medien geschaffen. Also so Sachen wo obwohl das Rauschen vom Pegel höher ist als das Nutzsignal man trotzdem das Nutzsignal wiederfindet. Autokorrelation, Kreuzkorrelation.
            Grundlage für ISDN und alles was danch kam.

          • admin sagt:

            Wer es auf psiram geschafft hat, hat meist was drauf – trotzdem habe ich den Link dahin gelöscht. Für Denunzianten wird hier keine Werbung gemacht.

  2. Ein weiterer Großinvestor ist bei Industrial Heat/Rossi eingestiegen, und zwar nach einer zweieinhalb-jährigen, intensiven Prüfungsphase. Bei der Automatisierung des E-Cat will Rossi mit ABB (Asea Brown Boveri) zusammenarbeiten. Die Industriealisierung/Kommerzialisierung des E-Cat ist nun absehbar.

  3. Tja, ich hatte wohl doch recht. Die kalte Fusion kommt früher als gedacht. Vorgestern hat nämlich das amerikanische Patentamt das Patent für den sog. E-Cat erteilt. Damit ist der Weg frei für die angekündigte Vermarktung.

  4. August Stabauer sagt:

    Ich bin sehr interessiert über den Fortschritt vom E Cat Bez Andrea Rossi und Co

  5. Hier noch eine Erläuterung für die Leser von “Slimlife”: Es gibt drei ganz bedeutende Gründe, weshalb LENR früher kommt als gedacht: Japan, China und Indien. Alle diese Länder haben viele Einwohner und keine nennenswerten Erdölreserven. China erstickt zudem an seinem CO2-Ausstoss. Alle drei Länder betreiben intensiv LENR-Forschung. Japan ist dabei am weitesten, China dicht auf den Fersen. Alle drei Länder müssen keine Rücksicht auf Shell, Esso und wie sie alle heißen, nehmen. Im Gegenteil: Sie haben, als Nebeneffekt, auch großes Vergnügen daran, den “Petrodollar” abzulösen. Alle haben noch die Aussage des ehemaligen US-Finanzministers Conally im Ohr: “Der Dollar ist unsere Währung und Euer Problem”.

    Mit dem Rückgang des Ölhandels schwindet auch der Einfluß des Dollar. –

    Aber zurück zu den Ölkonzernen “Big Oil”: Big Oil ist bestens über LENR informiert und verkauft seine Ölfelder “wie von allen Hunden gehetzt”. “Big Bank” sitzt auf Wertpapieren, die in ihrem Gesamtvolumen den Gesamtbestand der Öl- Kohle- und Gasreserven abbilden. Nur: Die werden absehbar nicht mehr gehoben! Also sind die Papiere grandios überbewertet! “Big Oil” muß seine Ölfelder loswerden und “Big Bank” seine Carbon-lastigen Wertpapiere – zu möglichst erträglichen Preisen. Und genau für dieses Bestreben braucht man uninformierte Käufer!

    Die entscheidenden Meinungsmacher geben der Mainstream-Presse keinen Input zu LENR. Die Nachrichtenagentur Reuters verbreitete weltweit einen Artikel, das ein Student in Südamerika angeblich einen Motorroller gebaut hat, der ohne Brennstoff fährt. Das zur gleichen Zeit fast 500 Wissenschaftler an der 19-ten LENR-Konferenz in Padua teilgenommen haben und das die nächste Konferenz in China und Japan stattfindet, ist keine Zeile wert.

    Helfen Sie mit, über des Internet dieses Schweigekartell zu brechen! Geben Sie meinen Link weiter!

    W. Meinders

    • admin sagt:

      Was China, Indien, Big Oil und LENR-Entwicklung betrifft, bestätigen Sie meine Informationen. Japan hingegen ist mit den Zionistenmarionetten der Rothschilds und Konsorten – der Abe-Regierung – noch nicht frei. In Japan tobt noch der Kampf hinter den Kulissen, weshalb ja auch Fukushima durch den per Explosion ausgelösten Tsunami als Warnung initiiert wurde. Zur Zeit tobt der Endkampf für das ehemalige Dollarimperim USrael. Deswegen wollen diese satanistischen Psychopathen auch mit aller Macht den 3. WK. Wir können nur froh sein, dass Putin der bessere Schachspieler ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.