Wasserstofftraktor NH2 von New Holland

Bereits im Jahr 2009 wurde der Wasserstofftraktor von New Holland erstmals vorgestellt. Dann im Mai 2011 zeigte die Fa. New Holland ihren Wasserstofftraktor NH 2 nochmals in Berlin auf der Challenge Bibendum.

NH2 WasserstofftraktorDabei hieß es, der  NH 2 soll in diesem Jahr(2011) in einer  Vorserie gebaut werden.

Im Januar 2014 sucht man vergebens auf der Internetseite des Herstellers nach einem Angebot dazu.

Dabei ist diese Technik für Landwirte, die bereits Strom mittels Windkraft, PV-Anlagen oder Biogas selbst herstellen eine sehr gute Alternative. Mit ihrem sauber hergestellten Strom könnten die Landwirte mittels Elektrolyse den benötigten Wasserstoff billig selbst herstellen. Für die Landwirtschaft wäre das ein erster Schritt in die Energieautarkie – zumindest bei den Landmaschinen.

Dieser Traktor hat einen 75 PS Elektromotor. Mittels Wasserstoff aus einem Wasserstofftank (statt Dieseltank) und Brennstoffzelle wird der Elektromotor mit Strom versorgt. Stufenloser Antrieb, kein Getriebe, kein Auspuff keine Abgase mehr.

Wenn man sich das nachfolgende Video ansieht, kann man ein wohl schon ziemlich serienreifes Modell erkennen.

Also warum wird der NH 2 nicht produziert? Selbst wenn der ein ganzes Ende teurer wäre, als ein vergleichbarer Dieselstinker, würden Landwirte mit eigener Stromproduktion solche Traktoren doch gern kaufen.

Wollen die raffgierigen Ölmultis selbst auf diesen Marktanteil nicht verzichten? Eine andere Erklärung fällt mir dazu nicht ein.

An der Brennstoffzellentechnik kann es nicht liegen. Damit spielt sich die Autoindustrie ja schon gut 30 Jahre. In der Zeit sollten sie das ja wohl wenigstens zur Serienreife gebracht haben.

Für PKW, LKW, Busse usw. würde diese Technik ohnehin nichts taugen. Es würde nur die Abhängigkeit von den Konzernen weiter zementieren – alle müssten brav an Wasserstofftankstellen dann weiterhin ihren Ablaß zahlen – für die unendliche Energielüge.

Anders sähe das natürlich aus, wenn man eine Onbord-Elektrolyse zur Wasserstoffherstellung einbauen würde. Aber dann bräuchte man keine Wasserstofftankstellen mehr und müsste keinen Ablaß mehr bezahlen. Dann würde sicher die Welt untergehen.

Video:

 

Foto: Schnappschuss aus dem Video

 

zurück zur Hauptseite

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.