Die Strompreis-Lügen

Atomkraft nein danke.Daß die Strompreise in der BRD reine Abzockerpreise sind, behaupte ich ganz einfach. Ich besitze sogar die Unverschämtheit, zu behaupten, daß ein Strompreis über 15 Cent/KW reiner Wucher ist! Etwa vergleichbar mit den Dispozinsen der Banken, die ebenfalls nur als Wucher zu bezeichnen sind, da dort ebenfalls kein einziges Kostenargument stichhaltig ist. Mit 15 Cent sind locker die Kosten für Herstellung, Netzausbau, Netzerhalt, Durchleitung und EEG-Umlage inklusive üppiger Gewinne für die Stromkonzerne abgegolten.

Sollte ein Politikdarsteller oder ein Stromboss der Meinung sein, er braucht aber 25 bis 30 Cent dafür, so soll er uns doch mal eine exakte und vollständige Aufschlüsselung aller Kosten zukommen lassen. Schließlich hat ein Verbraucher, der diesen Wucher bezahlen soll auch das Recht zu erfahren, wie sich die Kosten zusammensetzen. Oder kann vielleicht ein Handwerker mal eben auf lau ne´ Rechnung schreiben, ohne haarklein zu belegen, was er da abrechnet?

Das Umweltinstitut München e. V. führt derzeit zwei wichtige Informationkampangnen durch, auf die ich hier im blog gern hinweisen möchte. Hier geht es jetzt um die ganzen Strompreislügen. Keine Angst, das ist natürlich sehr sachlich dargestellt:

Hier die Informationsseite

Hier ein PDF mit der Gegenüberstellung zum Runterladen

Foto:freedigitalphotos

 

Stromtarif

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die Strompreis-Lügen

  1. car-genosse sagt:

    Alle Jahre wieder …

    … wird aber auch der totale Black-Out in die Gehirne der Bürger geritzt und damit in ihnen der Keim gelegt, Verständnis für eine zyklische Strompreiserhöhung aufzubringen, zugunsten des „Netz-Ausbaues“ (siehe Deutsche Wirtschaftsnachrichten vom 26.12. 2013 „Blackout im Winter“)
    Eine ebenso bewußt gestreute Lüge, wie die vom Ausbau des Straßennetzes, weshalb eine Maut unumgänglich sei.

    Die Car-Genossenschaft unterstützt darum die Aktivitäten von -SLIMLIFE- und kann Sie, die Leser dieser Seite, nur ermuntern, den obigen Banner „Strompreis-Bremse“ anzuklicken, die Absichtserklärung zu downloaden, auszufüllen und abzuschicken.

    Damit tragen Sie bei, eine Zahl von potenziellen Abnehmern für Strom aus Liechtenstein/Schweiz zu generieren, die mit einer Mindestmenge nötig sind, daß günstiger Strom importiert werden kann.

    Aber nicht nur „billigen Strom“ zu importieren muß das Ziel sein, sondern letztlich die „Genossenschafter“ an den entstehenden „Lastknoten“ zu vernetzen und in diese aus besonderen „Versorgungsmodulen“ (im Falle eines Black-Out) elektrische Energie einzuspeisen.

    Hierzu ist unzweifelhaft eine große Zahl von Stromkunden nötig, wobei mindestens zwischen 20 und 30 Haushalten einen „Lastknoten“ bilden müßten und somit ca. 100.000kWh zusammenkommen sollten.

    Wir sehen bei der Car-Genossenschaft gute Chancen, daß die erste Hürde, der Import von Strom aus CH/FL im 1.Quartal 2014 genommen wird, und danach an den ersten „Lastknoten“ eine „Notstromversorgung“ aufgebaut werden kann. Welcher Art ein solches „Versorgungsmodul“ sein wird, werden die ersten Testergebnisse zeigen, die bei der CG ebenfalls für das Frühjahr 2014 geplant sind.

    Es kommt also nicht darauf an, wann und ob die „freie Energie“ kommt – es kommt einzig und allein darauf an, wieviele „Stromkunden“ sich an einem solchen Projekt beteiligen werden und sukzessive die Entwicklung von „Lastknoten“ voran bringen.

    Auch „freie Energie“ wird letztlich nicht zum Nulltarif erhältlich sein und gleichsam dem Weihnachtsmann durch den Kamin auf unseren „Gabentisch“ fallen.
    Es müssen Vorkehrungen getroffen sein, die Energie auch verteilen zu können.
    Dafür müssen heute die „Lastknoten“ gebildet werden und die Vernetzung in die einzelnen Haushalte erfolgen.

    Sorgen Sie selbst in Ihrem Umfeld dafür, daß ca 20…30 Haushalte einen „Lastknoten“ mit ca. 100.000kWh bilden und weisen Sie dies durch die „gebündelte“ Zusendung Ihrer Absichtserklärungen nach.

  2. Franz sagt:

    Habe gerade die Strom-Rechnung bekommen mit zusätzliche Papiere wo draufsteht dass es ab jetzt billiger wird.
    Bis jetzt gab es nur einen Einheitspreis von 0,165104 Euro/KW.
    Jetzt ist der Strom bei Tag teurer und Nachts billiger geworden.
    Sofort habe ich angefangen zu rechnen, aber die ersparte Summe/Jahr ist einfach nur lächerlich.

    Kosten:
    Tag=0,168174 Euro/KW
    Nacht=0,163564 Euro/KW
    Jährlich verbrauche ich im Durchschnitt 2700KW
    Wer denkt man bekommt was geschenkt der sollte mal ein bisschen rechnen.
    Es ist einfach nur ein Trick damit Leute denken Nachts mehr Strom verbrauchen zu können weil es billiger ist.
    Na gut, in Italien mit 16 Cent/KW sind wir besser dran im Vergleich zu Deutschland …nur hab ich gehört das es auch bei uns teurer werden soll.

    Langsam reicht es mir denen die Taschen voll zu stopfen …wo bleibt die „freie Energie“?

  3. heinrich huber sagt:

    ich habe hier mal diese inforamtion automatisch übersetzt

    RumahCom – Nach dem 1. Juli und einem Anstieg , am 1. Oktober, PT PLN morgen wieder die Basisstromtarif oder TDL erhöhen. Dies steht im Einklang mit der Politik der Regierung durch den Minister für Energie und Mineralressourcen Nr. 30 von 2012, die personalisierbar in Stufen TDL 2013 pro 3 Monate getan.

    Doch nicht alle Kunden belohnt Strompreis Erhöhung . Kunden, 450 VA und 900 VA aller Gruppen nicht erhöht Stromtarife.

    Durch seiner offiziellen Website veröffentlichte eine Liste von PLN Stromtarife für Haushaltskunden mit Wirkung vom 1. Oktober 2013:

    1. Haushaltskunden 450 VA: Strompreise nicht steigen, nämlich pro Kilowattstunde (kWh) Rp415.

    2. Kunden, Haushaltsleistung 900 VA: Strompreise nicht steigen, nämlich pro kWh Rp605.

    3. 1.300 Haushaltskunden VA: Elektrosätze gehen von Rp928 pro kWh werden Rp979 pro kWh.

    4. 2.200 Haushaltskunden VA: Elektrosätze gehen von Rp947 pro kWh pro kWh Rp1.004 werden.

    5. Haushaltskunden 3.500 5.500 VA-VA: Strompreise stiegen von Rp1.075 pro kWh pro kWh Rp1.145 werden.

    6. VA 6.600 Stromkunden bis: Strompreise stiegen von Rp1.347 pro kWh pro kWh Rp1.352 werden.

    Zur informnation, 1 euro ist ca. 16500 Rpl

  4. heinrich huber sagt:

    der Autor hat Recht, der Strom dürfte höchstens 15 cent kosten.

    hier eine seite von Indonesien. kann jeder automatisch übersetzen lassen. Kosten für den Strom bei einem Apartment, priveter Verbraucht, ca. 6 eurocent.

    http://id.berita.yahoo.com/blogs/rumah/tarif-baru-listrik-pln-berlaku-1-oktober-2013-093707995.html

    Das was mit dem Strom abgeht ist schlicht und einfach kriminell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.