Solardach aus Magdeburg – statt Tesla Solardachziegel!

“Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nahe.”

Deutsches Sprichwort

Um es mit Donald Trump´s Worten zu sagen:”Germany first!”  Oder: “Europe first!” Da es sich um eine dänische Entwicklung handelt.

Ennogie GmbH

Warum sollte man auf die Tesla Solardachziegel warten, wenn es ein ebenso gutes oder gar besseres(??) Solardach aus Deutschland/Dänemark bereits gibt?

„Solardach aus Magdeburg – statt Tesla Solardachziegel!“ weiterlesen

Die Suncell® von Brilliant Light Power Inc.

Mehrfach bin ich nun aus dem Kreis unserer Besucher von http://www.slimlife.eu/ angesprochen worden, warum ich nichts Neues zu der Entwicklung von Black Light Power Inc., die jetzt auf Brillant Light Power Inc. umfirmiert haben, bringe.

SuncellIch hatte schon im Januar 2014 “orakelt” dass wir die nächsten 5 Jahre von dieser Technik keine Endprodukte für die Verbraucher sehen werden. Zweieinhalb Jahre davon sind bereits verstrichen und es wird auch auf Jahre hinaus keine Endgeräte für den “kleinen Mann auf der Straße” geben. Das ist nicht das Geschäftsmodell von Brillant Light Power Inc. (BLP)

„Die Suncell® von Brilliant Light Power Inc.“ weiterlesen

Ein Elektroauto für ALLE!!

Vielen Dank an Frau O. für diesen wichtigen Hinweis.

Seit nun mehr vier Jahren verfolge ich die Entwicklung der Elektromobilität aus deutschen Landen. Das, was uns von der sogenannten Hi Tech-Autoindustrie in diesem Bereich geboten wird, war es mir nicht wert, darüber auch nur eine Zeile zu berichten.

SionEndlich!
Das ehemalige Land der Dichter und Denker ist zwar scheinbar zum Land der ferngesteuerten App-Zombies mit rapide sinkenden Durchschnitts IQ geworden. Aber Ausnahmen bestätigen nicht nur die Regel, sondern machen mir wirklich Hoffnung, dass es auch noch Menschen mit freiem Denken, Intelligenz und Schöpferkraft gibt. Menschen die sich nicht in die vorgegebenen Schubladen sperren lassen.

„Ein Elektroauto für ALLE!!“ weiterlesen

PV-Module bald billig als Meterware zum Aufkleben?

Michael Grätzel,  Professor für physikalische Chemie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne erhielt 2009 den Balzanpreis  für seine Farbstoff- Solarzelle, die Grätzelzelle, a n der er bereits seit über 20 Jahren forscht und die schon 1992 patentiert wurde.

Prof. Grätzel orientierte sich dabei am Vorbild der Natur – genaugenommen am “grünen Blut der Pflanzen”, dem Chlorophyll.  Sonnenlicht trennt Elektronen aus einem Phthalocyanin genannten Farbstoff ab, der dem Chlorophyll  ähnlich ist. Diese Elektronen fängt die Grätzel-Zelle ab und leitet sie als elektrischen Strom weiter.

Statt teures, hochreines Silizium kann Prof. Grätzel nun billige Farbstoffe als Solarzellen nutzen.

„PV-Module bald billig als Meterware zum Aufkleben?“ weiterlesen