Freikolbenlineargenerator könnte Elektroautos tauglich machen

Freikolbenlineargenerator oder Freikolbenlinearmotor sind in der breiten Masse der Bevölkerung meist unbekannt. Das ging mir nicht anders. Ich hatte zwar vor einigen Jahren den Stelzer Motor im Netz gefunden, der ein solcher Freikolbenlinearmotor ist. Die Vorteile dieses Motorprinzips gegenüber den bekannten Otto- oder Dieselmotoren, die  Hubkolbenmotoren sind,  waren für mich absolut beeindruckend.

Weniger Abgase, 30 bis 40 Prozent weniger Verbrauch, vibrations- und geräuschärmer, weniger Gewicht durch weniger Teile, somit weniger Ressourcen- und Energieverbrauch bei der Herstellung und ca. eine viermal so lange Haltbarkeit. Außerdem kann als Brennstoff Diesel, Benzin, Gas, Ethanol oder auch Wasserstoff verwendet werden.

Continue reading “Freikolbenlineargenerator könnte Elektroautos tauglich machen”

Neue Batterie mit 2400 KM Reichweite – ohne Lithium, Kobalt & Co.

Elektromobilität auf Basis der Lithium-Ionen-Technologie ist eine Totgeburt. Nicht umsetzbar – soll vielleicht jeder öffentliche Parkplatz zur Ladestation werden? Teuer, schwer, kurze Reichweiten, lange Ladezeiten, gigantische Umweltzerstörung usw. Trotzdem werden solche Elektrokisten wie Sauerbier angeboten und mit Millionen von Steuergeldern subventioniert. Nur ein dummer Indianer reitet ein totes Pferd.

Die Umweltzerstörung, ganze Landstriche mit traditionell gewachsenen Gesellschaften in denen seit Jahrhunderten Menschen mit Ackerbau und Viehzucht ihr Einkommen erwirtschaften, werden rigoros von den Konzernen platt gemacht – ohne Rücksicht auf Verluste.(Wo bleibt denn da die mit Multimillionen gepushte mediale Rockefeller Lügen-Greta?)

Brennende Tesla-Autos, die man nicht löschen und anschließend nicht einmal entsorgen kann, tragen auch nicht gerade zur Vertrauensbildung im Markt bei.

Natürlich wissen die Autokonzerne – inklusive ihrer irren Politvasallen – dass diese Technik langfristig keine Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht.

So suchen diese Konzerne längst nach neuen Batterie-/Akkutechniken. Aber auch kleine Entwicklerfirmen und echte  “Einzelkämpfer” von Tüftlern arbeiten an neuen Batterietechniken.

Trevor JacksonSo hatten wir bereits 2013! von der israelischen Firma Phinergy berichtet, die eine ähnliche Technik entwickelt hatte, wie sie hier vorgestellt wird. Damals unkte ich im letzten Absatz – Zitat: Dieser Vorteil plus die ganzen anderen Vorteile lassen mich stark daran zweifeln, dass diese Technik bald im Markt zu bekommen sein wird. Denn das alles ist genau diametral zu unserem sogenannten Wirtschaftssystem.

Nun, heute, sechs Jahre später, liege ich mit dieser Aussage immer noch richtig.

Continue reading “Neue Batterie mit 2400 KM Reichweite – ohne Lithium, Kobalt & Co.”

Nathalie mit Methanol-Brennstoffzelle – das bessere Elektroauto

Im Juni 2019 war das 21. internationale Sportwagentreffen am Wörthersee. Nathalie, das erste und einzige Methanol-Brennstoffzellen-Elektroauto war auch dabei.

Velden am Wörthersee ,Fahrzeugpräsentation am Schloss in Velden am Wörthersee Foto: Torpeto Motor GmbH

Gleichzeitig eröffnet der erste Gumpert Händler – “Auto Salon Velden”. (s. Pressemitteilung)

Und ganz frisch vom 13.09.2019 diese Newslettermitteilung hier im Volltext:

Nathalie bekommt „Best of Best“ beim Automotive Brand Contest verliehen und ist ab sofort bestellbar.

INGOLSTADT, 13.09.2019


Lieber Sportwagenfreund, Continue reading “Nathalie mit Methanol-Brennstoffzelle – das bessere Elektroauto”