Microlino: Vorserienmodell in Zürich am 24.01.2018 vorgestellt

Am 24.01.2018 wurden in Zürich die zwei ersten Vorserien Microlinos vorgestellt. In Blau-Weiß und Rot-Weiß. Diese Ausführung soll nun schon ziemlich nahe an den kommenden Serienmodellen sein. 2600 Reservierungen liegen bereits vor.

Microlino Vorstellung

Mit Bosch wurde ein Servicepartner gefunden, der weltweit vertreten ist. In der Schweiz, Österreich und BRD gibt es somit auch keine Probleme um das Fahrzeug warten oder reparieren zu lassen.

Die zwei Reichweiten 120 oder 215 KM – abhängig von der Batteriegröße – wurden beibehalten. Ab ca. EUR 12.000,- wird es den Microlino dann wohl bald geben.

Das Baukonzept – Vordertür – und Ursprungsdesign stammt aus den 1950er Jahren. Von der italienischen Firma Iso Rivolta 1954 als Iso Isetta vorgestellt.  Bei uns wurde das Fahrzeug durch den Lizenzbau von BMW als BMW Isetta bekannt.

Als reines Stadtauto für Kurzstreckenpendler, Besorgungs-, Boten- oder Einkaufsfahrten absolut perfekt für die Stadt gemacht. Quer einparken mit Ausstieg auf den Bürgersteig gibt es dann wohl kaum Parkplatzprobleme und spart Raum.

Für solche Anwendungsbereiche macht sich das Fahrzeug sogar trotz der miserablen Akkutechnik langfristig bezahlt. Noch besser, wenn der Strom von der eigenen PV-Anlage auf dem Dach oder vom Carportdach kommt.

Eines der wenigen E-Autos, das überhaupt Sinn macht.

 

Foto: Schnappschuß aus Video

 

Medizinskandal Bluthochdruck

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Microlino: Vorserienmodell in Zürich am 24.01.2018 vorgestellt

  1. Herbert Kern sagt:

    Die Kilowattstunde Strom unter 1 Cent.
    Das ist möglich durch den Dual-Fluid-Reaktor.

    Kernkraft ist die sicherste, effektivste, umweltfreundlichste Technik zur Stromerzeugung weltweit.

    Die Grünen haben mit ihrer Lügenpropaganda über die Kernkraft dafür gesorgt, daß die Opfer der Propaganda Todesangst vor dieser Technik haben.

    Hier ist der Dual-Fluid-Reaktor
    http://dual-fluid-reaktor.de/

  2. Andy Puzicha sagt:

    Naja, besser als nix. Ich selbst bin nur Radfahrer, ich habe kein Auto und fahre jeden scheiss meter in diesem mega scheiss Strassenverkehr mit reiner Muskelkraft, also nix E-Bike. Sogar den Strom fürs Licht mache ich mir “selber” mit Nabendynamo.
    Ein E-Bike würde ich mir nie kaufen. Ein vernünftiges E-Auto allerdings schon….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.