Wasser-Stromgenerator??

Betrug oder nicht? Das ist hier die Frage.

Ein Stromgenerator, der nur mit Wasser betrieben wird.

Seit gut drei Jahren ist die Firma GDS Tecnologies Canada LTD. auf meiner Beobachtungsliste. Was mich bei dem Präsentationsvideo (s.Textende) gleich gestört hatte, waren (sind) die zwei fetten Batterien im Gerät.

GDS-Stromgenerator

Damit kann man natürlich jedes Gerät, das  angeschlossen vorgeführt wird, für kurze Zeit betreiben. Darauf könnte man also absolut nichts geben.

 

Gut sichtbar, die beiden Batterien auf folgenden Bildern:

GDS Stromgenerator

 

 

 

 

GDS-Stromgenerator2

Wenn diese Firma nun schon gut drei Jahre (oder länger?) solche Geräte zum Kauf anbietet und es tatsächlich nur Betrug ist, müssten doch – auch in Kanada – die Mühlen des Gesetzes schon längst zugeschlagen haben? Oder nicht?

Dann hätten doch bestimmt schon Betrogene die Gerichte bemüht. Somit sollte ja auch die Internetseite der Firma GDS Technologies Canada LTD, die scheinbar seit 2010 online ist, verschwunden sein??

Andererseits, funktioniert die Technik wirklich, ist es ebenso merkwürdig, dass die Firma noch nicht platt gemacht wurde. Das ist schon sehr verwunderlich.

Noch verwunderlicher ist aber die Technik, wie die angeblich funktionieren soll.

Von einem Wassertank mit vier Gallonen (ca. 15,1 Liter) normalem Leitungswasser, soll über eine Pumpe, die mit Strom aus der Batterie versorgt wird,  das Wasser eine Turbine antreiben, die dann den Generator antreibt, der den Strom produziert. (??)

Also etwa wie bei der Wasserkraft. Nur, da sorgt der Fluss oder Bach mit seiner Fließgeschwindigkeit permanent dafür, dass  z. B. ein Schaufelrad den Generator antreibt.

Bei dieser Konstruktion müsste die Pumpe mit Strom aus der Batterie über die Turbine sehr viel mehr Strom am Generator produzieren um die 3.000/5.000 Watt per Stunde Ausgangsleistung zur Verfügung zu stellen und noch dazu die Batterien ständig wieder aufzuladen. Hmmm…??

Hat der Entwickler wirklich den Stein der Weisen gefunden??

Auf der Internetseite ist zu lesen: “PATENT PENDING”. Also scheint ein Patent angemeldet worden zu sein, was noch nicht erteilt wurde. Was aber natürlich auch nie erteilt wird. Denn so eine Technik wird – wie üblich – als Perpetuum Mobile eingestuft und abgelehnt. Obwohl das hier gar nicht zutrifft. Denn, beim 3000 Watt Gerät muss lt. Video nach ca. drei Tagen der Wassertank wieder aufgefüllt werden.

Aber nach dem heiligen Gral unserer Materie verhafteten Physik, dem Energieerhaltungssatz, ist diese Technik ohnehin nicht möglich.

Es wäre interessant zu wissen, ob diese Technik nun doch tatsächlich funktioniert, oder eben nicht? Glauben kann man es kaum.

Leider habe ich keine guten Kontakte in Kanada.

Vielleicht ist aber unter den Besuchern dieser Seite jemand mit guten Kontakten in Kanada dabei. Jemand, der dort drüben Bekannte, Freunde o. ä. hat, die dort vor Ort die Technik mal überprüfen könnten?? Das kostet natürlich Geld und Zeit. Schließlich sind in Kanada die Wege länger, als in der BRD. Aber für einen eigenen Stromerzeuger, der nur mit Wasser “läuft”, wäre das gut angelegtes Geld. Oder?

Da GDS Lizenznehmer für die Produktion solcher Geräte in anderen Ländern sucht, wäre das für entsprechende Unternehmen hier im Raum DACH sicherlich auch interessant, mal zu prüfen, was da dran ist an der Technik.

Im ursprünglichen Präsentationsvideo s. u. war der Generator noch mit 3 kW (3000 Watt) vorgestellt. Über die  Internetseite kann man aber mittlerweile auch ein 5 kW-Gerät bestellen.

Fotos: Schnappschüsse aus dem Video

 

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.