Saubere Batterietechnik

Wiedermal eine neue Batterietechnik, die bereits in den Markt kommt. Aber auch diese ist eine saubere Batterietechnik, wie wir ja schon auf ein paar andere aufmerksam gemacht haben.

Aquionenergy1
Aquion Energy ist glaube ich ein Name, den wir uns merken sollten, falls wir tatsächlich noch eine Batterietechnik brauchen sollten. Die Eigentümer von PV- oder Windkraftanlagen, die darüber nachdenken, ihre Anlagen mit Speicher zu optimieren, sollten sich diese Firma vieleicht einmal genauer anschauen. Eventuell ist das ja eine echte Alternative – unsere Umwelt wäre jedenfalls dankbar.

Aquion ist ein Unternehmen, dass seit 1953 eigentlich Wasserreinigungs- bzw. Wasserbehandlungsanlagen und Geräte baut, wie verschiedene Filtersysteme, Ozon und Ultraviolettlicht zur Wasserklärung und Umkehrosmoseanlagen zur Trinkwasseraufbereitung usw.

 

Diese Firma hat eine neue Batterie entwickelt, die ausschließlich mit natürlich abbaubaren Elementen aufgebaut ist. Also vollständig auf die üblichen Schwermetalle und giftigen Chemikalien der normalen Batterietechnik verzichtet.

 

Aquionenergy2

 

 

 

 

 

 

 

Als Elektrolyt wird Salzwasser verwendet. Die Anode besteht aus Kohlenstoff. Als Trennschicht dient Baumwolle und die Kathode ist aus „Dirt“, was eigentlich Dreck oder Schmutz heißt, bei den Amerikanern aber wohl auch für Erde oder lockere Erde steht.

 
Die Technik soll langlebig sein, soll auch ein Entladen von 100% vertragen und preiswert sein. Preise muss man erfragen. Der bekannte Wechselrichterhersteller SMA unterstützt bereits die Aquion Energy Batterien. Ob es schon Händler für diese Batterien in der BRD gibt, habe ich noch nicht nachgesehen.

AquionLogo

 

Firmenlogo von Aquion Energy

 

 

Aquion Energy bietet drei Produktlinien an:
Die S-Line, ein Batteriestapel mit 2 KW Leistung, den man parallel oder in Serie schalten kann, für den Heimbereich. Also für Ein- oder Mehrfamilienhäuser.

 
Die M-Line ist ein Modul aus 12 S-Line Stapeln mit einer Leistung von 25 KW. Also wohl schon für den Gewerbebereich und Wohnblöcke geeignet.

 
Bulk Energy Storage für Großanwendungen. Das sind die M-Batterie-Module gestapelt. Die können bis in den Megawattbereich zusammengeschaltet werden. Für große Wind- und Solaranlagen und für den Bereich Industrie, wenn sich solche Betriebe mit eigenen Solar- bzw. Windkraftanlagen autark machen wollen/können.

 

Alles zu dieser Technik und den Produkten findet man unter Aquionenergy.com

Video:

Fotos: Aquion Energy

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Saubere Batterietechnik

  1. karsten sagt:

    Ich denk des wird Zukunft haben.

    Denn laut Manager Magazin ist Bill Gates mit 55Mio Dollar bei dieser Firma investiert.

    http://m.manager-magazin.de/lifestyle/artikel/a-1060339-5.html

  2. Karsten sagt:

    In Berlin gibt’s auch einen Sitz von Qinous

    QINOUS GmbH
    Wilhelminenhofstr. 75
    12459 Berlin, Deutschland

    Fon: +49 (0) 30. 530 23 31 -00
    Fax: +49 (0) 30. 530 23 31 -01

    E-Mail: mail(at)qinous.com

    http://www.qinous.com/home/

    • admin sagt:

      Nur verwendet Qinous Lithium-Ionen Batterien – da kann man wohl kaum von sauberer Energietechnik reden. Aber Sie könnten diese ja mal gegen saubere Technik tauschen??

  3. Tesla sagt:

    Ein sehr interessantes Prinzip. Ich danke Ihnen für diesen informativen Artikel. Werde diesen Blog gerne weiter empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.