Wir sind nicht eure Sklaven!

Ein wunderbarer Kurzfilm für die „Matrix-Zombies“ zum Nachdenken und Erwachen. Jene Menschen, die nicht wissen, dass sie vollständig manipuliert sind. Also immer noch die Masse der Menschen.

Sklaven statt MenschenDas System ist so perfide und pervers, dass man kaum darauf kommen kann, dass man vollständig manipuliert ist.

 

Also kann man diesen Menschen auch keinen Vorwurf machen – in keiner Weise. Diese Menschen müssen selbst darauf kommen und das geht nur, wenn sie selber nachforschen.
Deshalb ist dieser Film nur wieder ein kleiner Anstoß dazu. Viel Spaß beim Gewinnen neuer Erkenntnisse!
Hier der Film und der dazu veröffentlichte Text:

 

Bitte deutsche Untertitel einschalten!

 

Veröffentlicht am 09.07.2015
„Wir sind nicht eure Sklaven“, ist ein weiteres audiovisuelles Medien-Kunstprojekt, welches sich gesellschaftskritisch mit einer „Zwangsjacke“ mit der Bezeichnung „Staat“ auseinander setzt.

Weltweit haben die Menschen mehr und mehr mit dem Etiketten-Schwindel „Rechtsstaat“ und „Demokratie“ zu kämpfen und überall sind die letzten Masken längst gefallen.

Feudale und plutokratische Strukturen werden immer deutlicher sichtbar, während man den Ausverkauf des ganzen Landes sowie die Abschaffung und Unterdrückung sämtlicher Rechte einer Kombination aus politisch, ökonomischen und historischen Analphabeten hinter der Fassade „Demokratie“ auf der Bühne des politischen Tagesgeschäfts überlässt, während die Klatschaffen aus Presse, Funk und Fernsehen für die nötige Kosmetik und Komik sorgen.

Sämtliche G (auner) – 20 Staaten, sind Steuertyranneien zu Gunsten der Fiat Money (ist keine Automarke) Finanzaristokratie, geführt von Taschendieben. Wobei sich die wertschöpfenden Menschen verhalten, wie eine Zitrone zu ihrer Zitronnenpresse! Stichworte: Hamsterrad, Ausbeutung

„Wir sind nicht eure Sklaven“ ist eine Aufforderung, dieses makabrere, widerwärtige Treiben nicht nur zu erkennen, sondern sich diesem falschen Bedrohungs-Spiel im ureigensten Interesse und im Hinblick auf die nächsten Generationen entgegen zu stellen.

– bitte ggfs. Untertitel einschalten –

„Wir sind nicht eure Sklaven“ MOYO Film Video-Produktion:

Sprecher: Stoffteddy, Emma Pira & Cassandra

Schnitt, Arrangement, Bearbeitung: Jan (yoice.net)

http://www.yoice.net/

Musik:

9/11 Building 7 – Martin Noakes
9-11’s a lie – Free Bee Gees
Uprising (Muse Cover) – Chelsey Andersen
End of Days – Vinnie Paz (feat. Block McCloud)

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.
• Kategorie
o Nachrichten & Politik
• Lizenz
o Creative Commons-Lizenz mit Quellenangabe (Wiederverwendung erlaubt)

o Remix für dieses Video erstellen
Foto: Schnappschuss aus dem Video

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Wir sind nicht eure Sklaven!

  1. Pitter sagt:

    Wenn ich den Film starte, beginnt er immer bei Minute 4:07 – Zufall oder gewollt?
    Gerade der Teil von Minute 0:00 bis 4:07 erscheint mir sehr wichtig, um den Rest des Films einigermaßen zu verstehen.
    Es entsteht sonst sehr leicht der Eindruck, dass man sich gegen alles auflehnen muss, was einem persönlich nicht in den Kram passt.
    Es geht doch darum, dass es angeblich eine sogenante „Elite“ gibt, die die Herrscher über den Mammon Geld sind und somit die Macht besitzen fast alles zu steuern.
    Ich stelle mir immer wieder die Frage: Alle Staaten, alle Länder sind laut den Medien verschuldet. Amerika hat Schulden, Deutschland hat Schulden, Griechenland sowieso, usw.
    Gibt es ein Land ohne Schulden ?
    Alle müssen Kredite zurückzahlen.
    Bei wem haben wir diese Schulden ?
    MfG
    Pitter

    • admin sagt:

      keine Ahnung, ist youtubelink – kann doch jeder zum Anfang gehen, wo ist das Problem?
      „Bei wem haben wir diese Schulden?“ Beschäftigen Sie sich mal mit dem internationalen Geldsystem, dann wissen Sie bei wem alle „verschuldet“ sind.

  2. Hallo Herr Rutschmann

    Ihr beiträge sind oft sehr hilfreich und zeigend wie pervers diese Welt gworden ist . Aber der jenige der ein wenig hirnmasse besitzt weiß glaube ich mittlerweile das er nicht in einem Paradies lebt .

    Die aller Meisten Menschen die das auch sage ich mal herausfinden sind die Hartz IV empfänger . Die nachfroschen wieso man mit ihnen so ungerecht umgehen und diese Menschen sind die , die das perverse an der Welt herausgefunden .

    Ich kann nur sagen für heute ein Buch zu verfassen über gesellschaftskritik ist glaube ich das aller einfachste was man machen kann . Heute schämt man sich ja nicht vor Koruption oder anderen der art Schwarze sachen . Man muss nicht tief graben schon hat man eine geschichte die 20 Seiten füllt . Wenn man alles zusammen zu papier würde bringen . Würde es locker die Bibel vom unfamg her 10 mal an der Seiten zahl übertreffen .

    Wie mit den Handys (Smartphones) .

    90 % aller Handy kommen heute aus China und es ist egal welche MArke dort produziert .

    Bei uns durch die Medienhirnpropaganda das man bei uns Fernsehen nennt Katoregie Werbung , sagt dir aber im unter bewusstsein Kauf Samsung , kaufe appel , kaufe sony und KAufe Nokia lumia . Das diese HAndy überteuert sind bei weitem ist wahrscheinlich den aller wenigsten klar .

    IN china wird ein HAndy von der anfertigungskosten her zwischen 50 Cent und 2 Euro angefertigt und es ist egal welche marke handy das ist sei es appel , nokia (mirosoft) oder weiß gott was .

    Ich habe mir vor paar tagen ein HAndy gekauft das Archos heiß es hat mich 89,99 Euro gekostet und ist rießig über 11 Cm .

    Ein samsung das genau die sele größe hat und das sele android system wird für 300 Euro verkauft , eine bewusste medien abzocke .

    Wie mit den photovoltaik anlagen in China bekommt man diesen dinger nachgeworfen für auf den heimischen dach , nur deutschland half seiner firmen die es selbstverständlich überteuert auf den markt täglich bringen um den leuten auch hier die taschen aus den Hozen zu ziehen . DIE BRD GmbH ging darauf hin und sagte wir machen gegen euch ein Photovoltaikanlagen embargo , jetzt darf kein einziges chinesisches photovoltaik anlage direkt zur BRD kommen . Sonder man muss hingehen und es nach frankreich importieren lassen um es dann über die deutsche grenze zu bekommen erst dann ist es legal . Ich bezahle ja auch lieber über 20 Euro wenn ivh es für 7.500 euro bekomme wenn es die selbe größe hat für den Dach . Wir haben ja alle geld im überfluss ich gehe jeden morgen in den Dollar und Euro noten ja baden uns schwimem durch meinen tresor wie die reichste ente der Welt . Einfach lächerlich dass alles . Aber immer mehr durchschaubarer mit der Zeit und das wird diesen ganzen neu reichen volltrottel das Knick brechen . Diese Zeit wird kommen , wenn es keine währung mehr geben wird . Ich glaube diesen Tag werde ich versuchen zu erleben egal wie lange es dauert es ist wert diesen tag mitzubekommen . Wenn das ganz währungssyten zusammen kracht . Ein sylvester tag für jedne menschen der an wirkliche demokratie glaubt . Lasst und deswegen alle darauf warten .

    gruß jens

    • Hannilein sagt:

      Für 0,5 – 2€ ein Handy? Das deckt nicht mal die Rohmaterialkosten und schon gar nicht die Kosten für die daraus hergestellten Bauelemente.

      So ein Smartphone wiegt ca. 140g. Schon der Börsenwert von unverarbeitetem rohem Kupfer beträgt für dieses Gewicht 0,74 € und dann hat man daraus noch nicht mal einen Draht gezogen, Isoliert und gewickelt um eine Spule oder einen Trafo herzustellen.

      Das sind Herstellkosten von 60-100€ realistischer.

  3. Günter geissler sagt:

    Grate……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.