Freie Energie Gerät AKULA Blaue LED Lichtgenerator

Letztes Jahr im Mai hatten wir schon mal auf den

Entwickler aus Russland aufmerksam gemacht.

Akula1

Weil ich den deutschen Projektleiter kenne, gehe ich auch davon aus, dass sich der Arthur nicht mit Wunschvorstellungen beschäftigt. D. h., bei der Technik von Akula ist gewiss Potential drin.

Unsere Lehrbuchdogmatiker werden da bestimmt wieder im Dreieck springen.

Akula2Da kommt doch so ein böser Russe daher (seit die USrael-Zionisten die Ukraine destabilisiert und ihre Putschregierung installiert haben, sind ja alle Russen böse Krieger und Putin der „Bin Laden Russlands“) und erzeugt mit seinem Gerätchen Energie aus dem Erdmagnetfeld. Zu dumm aber auch, dass das wohlmöglich noch funktioniert.

Nachfolgend das Video mit dem Text daraus zum Nachlesen:

Der russische Erfinder „AKULA“ hatte während seines Studiums die Idee das Erdmagnetfeld als Energiequelle zu nutzen. Der Erfinder schloss jeweils ein Diplom in Funktechnik und in Mikroelektronik erfolgreich ab.

Als er für Freunde einen Fernseher reparierte, sah er zum ersten Mal einen nutzbaren Effekt. Die ersten erfolgreichen Experimente waren 2004 messbar, jedoch liefen die Prototypen nicht stabil. Um die Technologie weiter zu entwickeln, waren jedoch teure Messgeräte notwendig und mangels Kapital legte er das Projekt beiseite.

Im Jahr 2013 begann die Kooperation mit den deutschen Partnern und es wurden die erforderlichen Messinstrumente angeschafft, um das Projekt zum Ziel zu führen. Im Sommer 2014 brachte der Erfinder drei funktionstüchtige Prototypen mit nach Deutschland. Diese wurden von zahlreichen Experten und Unternehmen begutachtet.

Nach dem Startimpuls einer 9Volt Batterie gibt das System dauerhaft eine Leistung ab. Die Leistungsabgabe lag je nach Prototyp bei 0,5 Watt bis 1,0 Watt. Einer der Prototypen wurde sogar mit einem Faradayschen Käfig abgeschirmt und über Nacht in einem unterirdischen Bunker hinterlegt, um den Dauereinsatz zu bestätigen. Einer der Prototypen wurde dann vor laufender Kamera und im Beisein einiger Experten demontiert. Dieses Video ist im Internet einsehbar.
https://www.youtube.com/watch?v=2cqk7fijGG8

Für das System werden zum überwiegenden Teil handelsübliche Komponenten verwendet, jedoch werden diese in einer speziellen Weise elektrisch verschaltet. Das wesentliche Augenmerk der weiteren Entwicklung ist die Zusammensetzung und Herstellung des Ferritkerns. Diese Technologie ist sowohl stationär als auch mobil einsetzbar und auch auf größere Leistungen, bis zu 50 Watt pro Modul skalierbar. https://www.youtube.com/watch?v=sPAz8aR1Ylg

Diese einzigartige Technologie nutzt das Erdmagnetfeld als Feder, um eine Induktion im Leiter vom Prototyp zu erzeugen. Der Prototyp gibt die Leistung dauerhaft ab. Die Vorteile dieser Technologie sind der dezentrale, autonome, treibstofflose und umweltfreundliche Einsatz. Die große Herausforderung bei der Entwicklung dieser Technologie bestand darin, das Erdmagnetfeld so zu strukturieren, dass daraus nutzbarer Strom gewandelt werden kann. Somit ist das Erdmagnetfeld wie eine Schatztruhe, die für jeden Menschen Energiemünzen im Überfluss bereit hält.

Das Einsatzgebiet reicht von einer „5 Watt Taschenlampe“ über ein mobiles 10 Watt Ladegerät für Handys und vielseitige autarke Energielösungen für private Haushalte, Handel, Gewerbe und Industrie.

Prinzipielle Funktion:

• Zum Start wird eine Batterie verwendet, die sogar nach wenigen Sekunden abgeklemmt werden kann. Die Leistungsabgabe steht dem Verbraucher sofort zur Verfügung.

• Die Überschussleistung des Systems ermöglicht einen autonomen Betrieb – ohne Batterie- oder Netzschluss – und liefert elektrische Energie zur Versorgung elektrischer Verbraucher.

We are currently looking for investors and licensees who can advance the project with financial strength. For further questions please contact us at akula2015@gmx.de

Fotos: Schnappschüsse aus dem Video

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Freie Energie Gerät AKULA Blaue LED Lichtgenerator

  1. Hallo zusammen, ich war sehr erstaunt und doch erfreut, diese Veröffentlichung gefunden zu haben. Russen waren schon immer sehr erfinderisch und oftmals Vorreiter in hochtechnischen Anwendungen.
    Ich habe eine Bitte, ich möchte gern obiges Gerät / Bauteil : Freie Energie Gerät AKULA Blaue LED Lichtgenerator, erwerben und dauerhaft testen. Ich werde das Teil weder auseinanderbauen noch irgendwie zerlegen, mein Interesse dient lediglich dem längeren Test. Gern werde ich für notwendige Kosten aufkommen. Möglicherweise könnte sich hier auch eine Zusammenarbeit entwickeln.
    Ich freue mich auf Ihre baldige Nachricht.
    Mit freundlichen Grüßen, Ihr M. W. Röher

    • admin sagt:

      Da wird man wohl nichts bekommen. Die werden ihre Arbeit kommerziell verwerten müssen um die Kosten wieder rein zu bekommen. Konkrete Anfragen bitte nur über Kontaktformular s. rechts unter blogroll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.