Der Dämmwahnsinn – Lügen haben kurze Beine

Dringende Warnung an künftige Häuslebauer und Hausbesitzer, die im Begriff sind, den Rattenfängern für „energetische Sanierung“ auf den Leim zu gehen:

Dämmen lohnt sich – NICHT! Zumindest nicht in der Art, wie es propagiert wird

Algenfassade

Immer, wenn es gute Berichte gibt, die die kriminelle Vereinigung aus Politik, Dämmstoffherstellern und Bauwirtschaft bloß stellen, weise ich gerne auf diese hin.

 


Tatsächlich haben sogar in der Lügenpresse und den Propagandamedien, also den Gehirnwaschmaschinen für die BRD-Michel, viele Berichte zu diesem Dämmbetrug Einzug gehalten. Immerhin etwas.

Ein Beispiel – von mittlerweile vielen – ist das, unten eingefügte, Video von Panorama. Ebenso ein Video von einem Fachvortrag von Konrad Fischer (Architekt und Bauingenieur http://www.konrad-fischer-info.de/).zu dem Thema.

Den Artikel von Bernhard Wiens „Die dritte Zerstörung“ auf Telepolis kann ich deshalb jedem empfehlen, der ein Haus bauen oder „energetisch sanieren“ möchte.

Bitte informieren Sie sich vorher! Es gibt massenhaft Beweise/Veröffentlichungen, dass der Styropor(Polystyrol) dämmwahnsinn ein reiner Betrug ist. Schlimmer noch: Auf die dadurch entstehenden Folgeschäden bleibt der Haubesitzer allein sitzen!

Zum Artikel auf Telepolis:

Viel Spaß beim Gewinnen neuer Erkenntnisse.

Hausdämmung unbezahlbar: Politik hat kein Einsehen | Panorama | NDR:

Hochhaus-Fassade / Altbau sanieren oder mit WDVS dämmen?

Foto: Schnappschuss aus Video von Konrad Fischer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der Dämmwahnsinn – Lügen haben kurze Beine

  1. Hoschi sagt:

    Dämmung mit hochgiftigem Sondermüll kann die Lösung eh nicht sein denn wir wollen ja in einer gesunden Wohnung leben und da hätte man doch gerne die Gewissheit,frei von unnötigen Giften zu sein. Fakt ist jedoch daß Polystyrol (Styropor)hochgradig mit Funghizid belastet ist damit die Sch…. nicht schon vor ablauf der Gewährleistungpflicht anfängt zu schimmeln. Ausserdem sind die Brandhemmer mit Sicherheit auch nicht gerade gesund- wenn sie ja wenigstens was bringen würden aber der Brandschachttest wird leider so getürkt daß das Zeug die Zulassung erhält.Sicher ist allerdings nur eins wenn der Mist brennt fackelt die ganze Fassade ab (trotz der vorgeschriebenen Brandriegel).Es gibt zwar Alternativen aber die sind noch teurer als der Standard und das verlängert die hohen Ammortisationszeiten noch um Einges (liegt bei Styropor eh schon so hoch daß es nicht wirklich ökonomisch wäre: so etwa bei 30 bis 50!Jahren).Das Geld ist wohl an anderer Stelle besser Investiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.