Keshe Foundation: Meilenstein in der Entwicklung vom Plasmareaktor?

Entwicklung des nicht nuklearen Reaktors zur Produktion von Energie und Bewegung.

Keshe Foundation

Mehran T. Keshe  verkündet in seinem Webseiten Forum einen Meilenstein in der Weiterentwicklung des kleinen 3 – 4 (5?) KW-Plasmareaktors. Nach vielen Schwierigkeiten verschiedener Art  von denen wir schon berichtet hatten, scheint es wohl so zu sein, dass die erste Generation der kleinen

Plasmareaktoren beim Umwandlungsprozess noch kleine Mengen radioaktiver Strahlung entwickelten. Dies ist nun bei der neuen Generation nicht mehr der Fall.

Hier eine Übersetzung von mir, die keinen Anspruch auf  Korrektheit erhebt – wer des Englischen mächtig ist, sollte lieber die anschließende englische Originalfassung lesen – noch dazu ist das wohl eher ein “iranisches Englisch”.

Entwicklung des nicht nuklearen Reaktors zur Produktion von Energie und Bewegung.

In den letzten Wochen hat das Wissenschaftler- und Ingenieursteam der Keshe Stiftung  einen Meilenstein in der Entwicklung der Forschung und Testung  des neuen, nicht nuklearen Reaktors.Die Stiftung hat nach anfänglichen Tests mit dem neuen, nicht nuklearen Reaktor das nachfolgende zu berichten:

Die Erzeugung von Plasma durch den neuen nicht-nuklearen Reaktor scheint  erreicht zu sein.

Die Umwandlung von Plasmaenergie in physikalische Bewegungsenergie in Form von Rotationsbewegung (in Hunderten Umdrehungen pro Minute) ist erreicht. Dieser Zustand blieb für mehrere Tage erhalten.

Die Umwandlung von plasmamagnetischen Feldern  in Erzeugung von Magravs* führt zur Gewichtsreduzierung des Reaktorsystems (in Kilogramm) und ein Video von einem unabhängigen Beobachter wurde aufgezeichnet.

Übertragung von Energie durch drahtloses System vom Reaktor zu sekundären Systemen wurden beobachtet.

Die  Keshe Stiftung hat Videoaufzeichnungen der meisten entscheidenden Sitzungen während der Tests und der wichtigsten Ereignisse und wir werden diese Videos nach der vollständigen Analyse in den kommenden Wochen veröffentlichen.

Die Keshe Foundation hat eine unabhängigen Professor eingeladen bei den  Testsitzungen als Beobachter zu überwachen, zu übersetzen und die Daten und Ergebnisse unabhängig für die Keshe Foundation zu bestätigen .

Die Keshe Stiftung versprach Transparenz während  der Entwicklung seines nicht-nuklearen Reaktors, und wir werden diese Position beibehalten.

MT Keshe
Der Direktor der Keshe Stiftung

* Magravs ist wohl eine Wortschöpfung/Bezeichnung von M. T. Keshe für die Nutzung von Magnetismus/Gravitation/Materie, die bei seiner Technologie eine entscheidende Rolle spielen

Non-nuclear reactor for production of energy and motion
Development of non-nuclear reactor for production of energy and motion;

In the past weeks the Keshe Foundation scientific and engineers team have achieved and reached a milestone in development in our research with testing of the new non-nuclear reactor.

The Foundation after initial tests with the new non-nuclear reactor has the following to report;

The creation of plasma through the use of non-nuclear means has been achieved.

Conversion of plasma energy to physical kinetic energy in the form of rotational movement ( in hundreds of revolutions per minute) has been achieved. This condition has been maintained for several days.

Conversion of plasmatic magnetic fields in creating Magravs leading to reduction in weight of the reactor system (in Kilograms) has been achieved and video recorded by independent observer.

Transmission of energy through wireless system from the reactor to secondary systems has been observed.

The Keshe Foundation has video recorded most of significant sessions during tests and important events and we shall release these videos after full analyses in the coming weeks.

The Keshe Foundation has invited an independent professor to be present in test sessions as an observer to monitor, translate data and confirm the results independently for the Keshe Foundation.

The Keshe Foundation promised transparency during development of its non-nuclear reactor and we shall maintain this position.

M T Keshe
The Director of the Keshe Foundation

Hier der Link zur Keshe-Seite: http://forum.keshefoundation.org/showthread.php?2574-Non-nuclear-reactor-for-production-of-energy-and-motion

Buchtipp:

Ein Werk von einem Mitsteiter für die neuen, sauberen, freien Energietechniken.

Michael Gruber: “Die wahre Energiezukunft”

Print:      ISBN 978-3-73-225329-6
e-Book: ISBN 978-3-84-823091-4

Vorderansichtklein

Video zum Buch:

http://www.youtube.com/watch?v=OtZmUqdx1B8


2 thoughts on “Keshe Foundation: Meilenstein in der Entwicklung vom Plasmareaktor?”

  1. Übrigens, mit dem ORBO O-Cube der irischen Firma Steorn kann man über eine USB-Buchse sein Handy, Tablet oder Notebook aufladen. Die Energie wird über eine Folie gewonnen, die eine bestimmte Beschichtung hat, die mir nicht bekannt ist. Vielleicht ist es eine Art Nanobeschichtung?!?. Die Firma bietet jetzt sogar ein einfaches Handy an, das sich beständig selbst auflädt. Günstig sind die Teile allerdings nicht. Der O-Cube wird für 1200 € angeboten und das Handy kostet zwischen 350 und 400 €. Aber die Preise werden mit der Zeit sicher noch fallen.

    1. Inzwischen gibt’s Powerpacks für Iphone und Co die sich rasend schnell laden lassen und rasend schnell die Smartphones aufladen. Ein Segen sage ich euch EIN SEGEN!!!
      Ich habe eines von tizi, kostet um die 45. hat 10 Ampere Stunden !!! und ist kleiner als ne Zigarettenschachtel!

      Da SmartPhones wegen dem irren Stromverbrauch und der Unzuverlässigkeit eine Qual sind, sind die im Verbund mit Powerpacks immer noch die mir bekannte brauchbartste Technologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2011 www.slimlife.eu

On this website we use first or third-party tools that store small files (cookie) on your device. Cookies are normally used to allow the site to run properly (technical cookies), to generate navigation usage reports (statistics cookies) and to suitable advertise our services/products (profiling cookies). We can directly use technical cookies, but you have the right to choose whether or not to enable statistical and profiling cookies. Enabling these cookies, you help us to offer you a better experience. Cookie policy