Kalte Fusion: Erster 1-MW-ECat vollständig von einem Lizenznehmer hergestellt!

A. Rossi

Diese Meldung mag unscheinbar klingen, ist aber ein enormer Schritt zur breiten Markteinführung der 1-MW-ECats.

Alle bisher hergestellten 1-MW-ECats wurden nur  unter der Aufsicht und Abnahme von Andrea Rossi  gebaut.

Ganz besonders, wenn es um die Ladung der Anlagen ging – also um das Herzstück des E-Cats, die Fusionskammer, in der ja das “Geheimnis” steckt, warum die kalte Fusion funktioniert. Dieses “Geheimnis” hat Rossi  ja bisher – logischer Weise – nie preisgegeben.

Erstmals hat jetzt der Lizenznehmer der USA so eine 1-MW-Anlage von A bis Z eigenständig hergestellt, wobei die Ladung ebenfalls von dieser Firma vorgenommen wurde. Also muss diese Firma nun wissen, wie es geht.  Rossi muss somit sein “Geheimnis” an seine Vertragspartner weiter gegeben haben.

Wenn jetzt der US-Partner von Rossi diese Geräte vollständig allein bauen darf, werden die anderen weltweiten Lizenznehmer ebenfalls dazu in die Lage versetzt werden. Das bedeutet dann, dass diese Technik jetzt viel schneller in den Markt kommen kann.

Also eine kleine Meldung, die große Auswirkungen haben wird.

Hier der Text von Rossis Meldung in Google-Übersetzung – man versteht zumindest, worum es geht.

Und hier ist ein Update von heute, 8. Juli:

 Die letzten drei Tage waren Ferien für die meisten, aber für uns haben eine enorme Zeit der Arbeit, in denen wir einen historischen Seite für das, was betrifft unsere tech: zum ersten Mal ein E-Cat-Modul, vollständig hergestellt von unserem Partner USA in der neuen Fabrik (a Pracht), mit der Ladung durch den CEO von Partner gemacht erhoben, mit den Materialien, die wir gelehrt zu kaufen, vorzubereiten, zu manipulieren, zu behandeln, um die Ladungen zu machen, montiert, isoliert, hat seinen Betrieb aufgenommen, und die Ergebnisse sind die gleichen der E-Cats von uns gebaut.  Dieses Ereignis bedeutet, dass zum ersten Mal eine E-Cat nicht von mir gebaut, nicht von mir kontrolliert und nicht von mir berechnet, nicht in meiner Fabrik getestet, aber hergestellt von Dritten in unserem Auftrag und wissen, wie richtig gearbeitet.  Dies ist die erste Einheit der Anlag, die in der Fabrik von unserem Partner USA alle ihre notwendige thermische Energie geben wird, und ist auch das Schulschiff für die Mitarbeiter.  Es ist sehr wichtig, dass es wurde komplett durch den Kunden, nicht von mir: Es ist die erste von Millionen, aber die erste ist immer etwas Besonderes.  Wir feierten mit Coca Cola (Alkohol ist in dieser Fabrik verboten).  Alle vorherigen Anlagen, auch wenn in den USA gebaut, hatte mit Reaktoren Kerne von mir geliefert worden, so ist dies ein sehr wichtiger Schritt.

 3 – Die technologische Entwicklung kann erfordern einen langen Prozess, der viele Änderungen wie eine Technologie nach vorne bewegt.  E-Cat durchläuft diesen Prozess jetzt.  Dieser Prozess wird so lange wie nötig fortgesetzt, so lange, bis das Team glaubt, dass die Technologie ist in der Lage, sein Versprechen im kommerziellen Umfeld zu erfüllen.

 4 – E-Cat ist auch noch in einer Phase der R & D, als ich weiterhin diese Arbeit mehr Ergebnisse veröffentlicht werden und weitere technische Informationen werden zur Verfügung gestellt, sobald durchführbar ist.  Als ich den Schwerpunkt auf die Fortsetzung meiner Forschung, werde ich nicht in der Lage, auf jede einzelne Frage zu beantworten.

 Warm Regards,

AR

http://www.journal-of-nuclear-physics.com/?p=810&cpage=2#comment-734617

http://www.e-catworld.com/2013/07/rossi-update-e-cat-built-by-partner-works-pefectly/

Foto: Schnappschuss aus Rossi Video

zurück zur Hauptseite:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Kalte Fusion: Erster 1-MW-ECat vollständig von einem Lizenznehmer hergestellt!

  1. Pascal Meister sagt:

    Geniale Sache, wenn das Prinzip langfristig zuverlässig funktioniert – kann man eine MW-Anlage bald irgendwo in Betrieb anschauen? Und ab wann sollten 10kW-Anlagen verfügbar sein? Preis?

  2. prantl werner sagt:

    Gibt es schon Neuigkeiten vom “Scheibenläufer?
    Vielen Dank für die Antwort.

    Werner Prantl

  3. Aufklärer sagt:

    Alles Lüge!
    Rossi ist ein Lügner und Betrüger! Er hat sich und seine Ideale an diesen amerikanischen Großkonzern verkauft. Auf den ECAT können wir deshalb noch lange warten! Es läuft also so wie immer. Entweder hat der Erfinder einen tödlichen Autounfall oder man hört nichts mehr von ihm, weil er wegen unerwartetem Reichtum und der Erkenntnis, das er jahrelang auf dem Holzweg war, seine Forschungen plötzlich eingestellt hat.
    Gott mit uns!
    Aufklärer!

    • admin sagt:

      Woher nehmen Sie Ihr “Wissen”? Mit Behauptungen wie Lügner und Betrüger sollten Sie schon mal vorsichtig sein – aber Sie verstecken sich ja hinter falscher E-Mailadresse! Also auch nur einer von diesen geistesgestörten und bezahlten Internetverleumdern des wahren organisierten Verbrechens.

  4. Hallo,

    ich bin gerade dabei, am Rhein einen freistehenden Altbau zu sanieren, und würde dabei gerne auf die E-Cat-Technologie zurückgreifen können. Welche Möglichkeit stünde mir Ihrerseits konkret und zeitnah zur Verfügung?

    Mit freundlichen Grüßen

    Hagen Joachim Holtz

  5. Roger Standke sagt:

    Als selbständiger Heizungsbauer bin ich schon lange der Überzeugung das der E-CAT in Serie gehen muss. Ich freue mich schon darauf mir und meinen Kunden den E-CAT einbauen zu können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Roger Standke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.