Neue Videos der Keshe Foundation von der Präsentation vom 21.09.2012

Zwei neue Videos von der Keshe Youtube-Seite zur Präsentation vom 21.09.2012 im Keshe Foundation Center in Ninove/Belgien.

M. T. Keshe erklärt nochmals die Technologie und seine Bedeutung. Sagt aber auch ganz klar, dass das, was uns hier auf unserer Seite am meisten interessiert – die Energienutzung mit den Plasmareaktoren – nur ein Nebenprodukt seiner Forschung ist.

ErklärungKeshe hat mit seiner Technologie wohl eher die Raumfahrt, die Nutzung für die Heilung von Krankheiten, die Schaffung von Materie jeder Art (Rohstoffe), die Beseitigung des vom Menschen künstlich geschaffenen Mangels an Nahrung, sauberem Wasser, Energie, Rohstoffen im Zentrum seiner Forschung. Dass diese Technologie zur Landesverteidigung und damit natürlich auch für einen Angriffskrieg nutzbar ist, kann man ihm wohl kaum vorwerfen.

Aber genau das versucht man ihm zu unterstellen und damit seine Technologie als gefährliche Erfindung hinzustellen, ihn ins Abseits zu drängen. Dabei sind die, die am lautesten schreien die größten Kriegsverbrecher in der jüngsten Geschichte der Menschheit.

Dass seine Technologie funktioniert, daran gibt es nicht den geringsten Zweifel. Wäre das nicht der Fall, wäre das Geschrei nicht so groß bzw. würde niemand von der KF überhaupt reden, würde es keine Patienten geben, die Heilung erfahren haben. Außerdem ist es ja keine neue Technologie, die Keshe erfunden hat. Schon die Reichsdeutschen hatten mit Gravitations-/Plasmatriebwerken experimentiert und auch flugfähige Rundflugzeuge damit betrieben.

Dass man bestimmte Technologien friedlich, wie auch kriegerisch nutzen kann, ist nun einmal der Fluch der Technik, wie die Atomenergie zur Stromproduktion und für die Nutzung von  Atombomben zeigt.

Während Reichsdeutschland die fertig entwickelten und gebauten Atombomben für den atomaren Schlag gegen die USA nicht eingesetzt hatten, hatte die sogenannte Siegermacht nichts besseres zu tun, als diese Bomben als Kriegsbeute zu beschlagnahmen und am 6. Aug. 1945 auf Hiroshima und am 9. Aug. auf Nagasaki zu schmeißen. Auf unbewaffnete und wehrlose Zivilisten. Ebenso verwenden diese schlimmsten Agressoren und Beutekriegsführer seit dem 8. Mai 1945, heute Uranmunition im ehemaligen Jugoslavien, Irak, Lybien und Afghanistan.

Selbstverständlich nur für die Demokratie und Menschenrechte. Da darf man dann wohl schon einmal seine Missgunst ausprechen, wenn ausgerchnet solche Leute von der Gefährlichkeit einer Keshe Foundation faseln oder ist es in unserer angeblichen Demokratie vielleicht nicht gestattet, die Wahrheit auszusprechen?

“Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen”  Johann Christoph Friedrich von Schiller

Die ganzen Angriffe auf die Keshe Foundation in gewissen Foren, Facebookgruppen und verschiedenen Internetseiten, sind nur der Versuch etwas sehr Unbequemes zu verhindern. Damit Macht und Profit in den Händen bleiben, in denen sie sich zu Zeit (noch) befinden.

Ein sehr erfreulicher Hinweis im Video ist, dass M. T. Keshe seine Bücher und auch die bald folgenden Onlinelehrkurse mehrsprachig macht – also auch in Deutsch.

Hier die beiden Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=Prg6K2mjNAU&feature=share&list=ULPrg6K2mjNAU

http://www.youtube.com/watch?v=CRBjtYW6qI4&feature=share&list=ULCRBjtYW6qI4

Grafik:Keshe Foundation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neue Videos der Keshe Foundation von der Präsentation vom 21.09.2012

  1. Holger Pawlik sagt:

    BITTE INFORMIEREN SIE MICH ÜBER DIE AKTUELLEN EREIGNISSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.