Keshe Foundation – vorbestellte 5-KW-Plasmareaktoren ab Dez. 2012 verfügbar!?

Keshe FoundationAm 21.09.2012 gab es in den Räumen der Keshe Foundation einen weiteren Vortrag, bei dem auch der deutsche Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl  über die Technologien von Nikola Tesla eine Präsentation hielt. Sterling Allan von peswiki.com interviewte bei der Gelegenheit Mehran T. Keshe und Prof. Meyl – wobei die Ankündigung von Herrn Keshe, dass die bereits vorbestellten 5-KW-Plasmareaktoren voraussichtlich ab Dezember 2012 zur Verfügung stehen, die spannendste Aussage war.

Eher enttäuschend war – für die Verfechter der freien Energie – das Interview mit Prof. Meyl, der wohl der beste Kenner der Arbeiten von Nikola Tesla in der BRD ist. Im Interview ging es hauptsächlich um die drahtlose Energieübertragung. Zwar ging er auch auf seine Universität, die Experimentier-Kits (bestellbar über seine Internetseite) und die Skalarwellentechnologie ein, doch war die drahtlose Energieübertragung das Hauptthema mit dem er sich wohl zur Zeit beschäftigt.

Dass die Großindustrie und Energiemultis daran Interesse haben könnten, ist sicherlich verständlich. Genauso verständlich ist auch Prof. Meyl`s Beschäftigung mit dieser Technik, da er ja von, durch und mit dieser Industrie lebt. Die versorgen seine Uni und ihn schließlich mit Forschungsaufträgen. Aber reicht es nicht, dass wir jetzt schon mit Funkwellen aller Art ständig „bombardiert und durchlöchert“ werden – Radio-, TV-, Handy-, Computer- und HAARP-Strahlungsbelastung den ganzen Tag rund um die Uhr? Sollen jetzt auch noch Elektroautos, Lastwagen, Busse, Eisenbahnen, U- und Straßenbahnen usw. mit drahtloser Energie versorgt werden, um weiterhin von den Energiemultis abhängig zu sein? Möglichst noch mit Strom aus AKW, Kohle, Gas und Öl?

Mit Verlaub gesagt, Herr Professor, diesen Schwachsinn brauchen wir nicht! Gott sei Dank sagt er ja selber im Interview, dass die Einführung dieser Technik noch Jahre dauern würde. Bis dahin, hoffe ich, haben wir alle einen E-Cat, einen Plasmareaktor, einen Edelgasmotor, die Nanophotovoltaikfolie, die Tag und Nacht Energie produziert oder sonst eine Technik zur Verfügung.

Gott beschütze und beschleunige Mehran T. Keshe, Andrea Rossi und wie die großen Erfinder alle heißen mögen.

Das Interview:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Keshe Foundation – vorbestellte 5-KW-Plasmareaktoren ab Dez. 2012 verfügbar!?

  1. Olaf sagt:

    Es ist 2016 und sie funktionieren immer noch nicht…..

  2. Heike Pelikan sagt:

    sehr geehrte Damen und Herren,
    habe Interesse an mehr info´s für die freie energie maschine für Privatpersonen.
    wie und wo kann ich eine erwerben?
    herzliche grüße
    Heike Pelikan

  3. Uatu sagt:

    Keshe hat — wie ich bereits im Oktober vorhergesagt hatte — mit der Abkündigung der Generator-Auslieferung im Dezember begonnen (www.youtube.com/watch?v=AUH77PtVvm8#t=1213s ):

    Interviewerin: I gleaned that the release of the generators, the 3-4kW power generators, that I’m hearing — and you’ve confirmed — is still scheduled to happen in a few days.

    Keshe: It’s scheduled to happen this month, but we have a problem with these things. We prefer to refund the people’s systems,  that the system being confiscated, because they have this and that, and they carry whatever they do or claim to do. The resistance is not from us, the resistance is from the governments not allowing things to happen.

    Da Keshe’s Antwort teilweise nur schwer verständlich ist (ich halte es für denkbar, dass die merkwürdige Formulierung Ausdruck des psychischen Stresses ist, den dieses spezielle Thema bei Keshe auslöst), hier eine Übersetzung:

    Interviewerin: Ich habe herausbekommen, dass die Markteinführung der Generatoren, der 3-4kW Elektrizitätsgeneratoren, wie ich gehört habe — und wie Sie bestätigt haben — nach wie vor in den nächsten Tagen geplant ist.

    Keshe: Sie ist für diesen Monat geplant, aber wir haben ein Problem mit dieser Sache. Wir ziehen es vor, die Systeme [= Generatoren] der Leute zurückzuerstatten [womit offensichtlich die geleisteten Anzahlungen gemeint sind], [da wir befürchten,] dass die Systeme konfisziert würden, weil sie dies oder jenes an sich haben, und was auch immer — tatsächlich oder behauptet — in sich tragen. Der Widerstand kommt nicht von uns, er kommt von den Regierungen, die bestimmte Dinge nicht zulassen wollen.

    Im Klartext: Es wird keine Generatoren geben. Wieder nur Ausreden.

    • admin sagt:

      Sorry! Das halte ich nicht für Ausreden. Ich habe mich von Anfang an gefragt, wie er das bitteschön hinbekommen will, offiziell diese Technik ausliefern zu wollen? Eine Technologie, die das gesamte bestehende Betrugssystem langfristig zerstören würde. Dass die Technologie funktioniert, ist keine Frage, schließlich ist die ein alter Hut. Diese Technik in funktionierende Endgeräte umzusetzen, ist nur eine Ingenieursleistung, zu der wir wohl heute fähig sein müssten.
      Ein Einstieg in die Energieautarkie für die privaten Haushalte, die kleinen Gewerbetreibenden über die mittelständischen Privatunternehmen, Städten und Gemeinden (würde die Bevölkerung ihre korrupten „Nicht-Volksvetreter“ der Parteiendiktatur CDUCSUSPDFDPGRÜNE in die Wüste jagen/ die Großindustrie wird sich bis zum letzten Blutstropfen dagegen wehren) wäre der Anfang vom Ende für das Betrugs- und Ausbeutungssystem.
      Mir klingelt schon wieder der Vorwurf des Verschwörungstheoretikers im Ohr.
      Denjenigen, die von Theorie reden, muss ich sagen, dass sie so manipuliert sind, dass sie den Schein für Realität halten. Dafür können diese Leute aber nichts. Nur wenn sie etwas für nicht wahr halten, sollten sie vielleicht nicht nur alles Gehörte nachplappern, und sich einmal selbst auf die Suche nach der Wahrheit begeben. Das ist aber Arbeit. Man muss graben, aber nicht nur unter der Grasnarbe sondern viel, viel tiefer! Nach über 20 Jahren Recherche mit hunderten von Büchern, Artikeln, Veröffentlichungen im Netz usw., weiß ich, wovon ich rede. Nicht nur im Bereich Energie, sondern über das gesamte System – Medizin, Pharma, Archäologie, Astronomie, Anthropologie, Wirtschaft, Geldsystem, im Speziellen die Geschichtsfälschung Deutschland, Staatssouveränität usw.
      Jeder, der in diesem Zusammenhang von Theorien redet – ich entschuldige mich schon vorher dafür – bezeichne ich als Dummschwätzer aus Unwissenheit.
      Die Bürger hören ja nicht einmal hin, wenn ihre Volksverräter pikanter Weise einmal die Wahrheit selbst rauslassen, was die Staatssimulation BRD betrifft und wer hier das Sagen hat. Die Liste der belegten Äußerungen ist ellenlang. Aber das ist nur ein Problem, dass wir als Bürger lösen müssen – genau, wie das Energieproblem.
      Die Beherrschung des Geldsystems und der Energieversorgung sind die beiden wichtigsten Stützen zum Erhalt des Machtsystems. Wer daran öffentlich rüttelt, hat sehr schlechte Karten.

    • Uatu sagt:

      Nun ist es offiziell:

      [W]e have redesigned and corrected a number of systems in the reactor in order to comply with all international laws with respect to the use and safety of the systems.

      Because of these adjustments, we have to delay the delivery of the systems by 45-60 days from 31.12.2012.

      (http://www.keshefoundation.org/phpbb/viewtopic.php?f=2&t=4426 )

      Ab Oktober hatte ich auf verschiedenen Webseiten vorhergesagt:

      Im Dezember sollen grössere Mengen an 5kW-Generatoren ausgeliefert werden (bzw. zur Abholung bereitstehen). Das wird nicht passieren. […] Die (generelle) Verfügbarkeit der Generatoren wird sich um einige Monate in die Zukunft verschieben.

      @admin: M.E. behandeln Sie Keshe bei weitem zu grosszügig, indem sie ihn allgemein positiv unter — ich nenn’s mal so — „systemverändernde Technologien“ einordnen. Keshe hat aber ganz *bestimmte* Theorien, die auch über seine Patentanmeldungsversuche, etc. weitgehend bekannt sind. Ich habe mich intensiv damit auseinandergesetzt, und bin zum absolut eindeutigen Schluss gekommen, dass *diese* (also ganz speziell Keshe’s) Theorien schlichtweg hanebüchener Unsinn sind. Deshalb verschiebt er jede konkrete Präsentation seiner „Technologie“ immer wieder. Er hat gar nichts. Solange Sie ihm glauben, werden Sie eine Enttäuschung nach der anderen erleben. Wieviele Terminankündigungen wollen Sie ihm noch abnehmen?

      • admin sagt:

        Lieber uatu,
        ich habe nichts anderes erwartet!
        Trotzdem sind Sie gewaltig auf dem Holzweg. Eine Technologie, deren Grundlagen seit Jahrzehnten bekannt sind, musste auch ein Keshe nicht neu erfinden.

        • heinrich huber sagt:

          will hier jemand eine Weisbierwette (alternativ Pils) mit mir eingehen?
          Ich behaupte, es wird von Keshe bis Juni 2012 kein Plasmagenerater oder ein anders funktionierendes Gerät, bzw. System nachweisbar ausgeliefert werden, bzw. zur Verfügung stehen.

          • admin sagt:

            Das ist aber unfair, lieber Herr Huber! Sie wissen doch ganz genau, das solche Geräte nie zugelassen werden, weder von Keshe, Rossi noch Rohner oder Turtur oder von wem auch immer.

          • heinrich huber sagt:

            Moment, die geräte werden von K,R,R or Tur nicht zugelassen, odern andere lassen die Geräte nicht zu?
            Also, dann hat sich auch das mit Rosini bereits erledigt? Dies wäre aber eine andere Wette. Leider würde ich auch hier auf einen Kasten Weißbier wetten. Als „OS“ optim.Spekt wünsche ich mir jedoch nicht den Genuss von Wettbier, sondern von Freudenbier.

          • admin sagt:

            die Politikdarsteller und die Wirtschaft natürlich – die wackeren Kämpfer lieber heute als morgen

  4. heinrich huber sagt:

    Also, was den rohner betrifft, wird nichts mehr in diesem jahr passieren… dies war das kriterium. … übrigens.. leider.

  5. heinrich huber sagt:

    ich sehe meinen weißbierkasten. gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.