Magnetmotor – saubere Energie fast zum Nulltarif!?

Der ursprüngliche Bericht über einen deutschen Magnetmotor wurde auf Anweisung des Gründers der Herrensteinrunde, aus der dieser Motor stammte, entfernt.

Aktualisiert 06.11.2015

Magnetmotor oder Magnetgenerator – zu diesen Begriffen findet man im Internet sehr viele Seiten und Videos. Angekündigt haben schon viele diese Technik, aber verwirklicht wurde sie nur sehr selten.  So ist mir eine australische und eine chilenische Gesellschaft bekannt, die Magnettechnik zur sauberen und sehr preiswerten Energieerzeugung einsetzen – bzw. wollten.
Hingegen bei der spanischen Firma Platinum Invest Group scheint sich was

zu tun (Stand 2015). Hier der Link zur Firma: http://platinum-invests.eu/palladium-green-energy/

Ein Video aus 2015 dazu:


Beim einfachen, millionenfach gebauten Elektromotor weiß man, dass neben den Spulen (Kupferdrahtwicklungen) am Stator und Rotor (Anker), sich darin auch Magnete befinden und dass dort auch elektromagnetische Felder aufgebaut werden.
Auf dieser Seite  sieht man sehr gut, wie so ein Elektromotor aufgebaut ist und funktioniert. Damit so ein Elektromotor arbeitet,  d. h. seine Leistung bringt, wofür er eingesetzt wird, muss er ständig mit Strom versorgt werden. Er verbraucht also Strom.

 

Anders ist das beim Magnetmotor. Der ist zwar – vom Prinzip her – ähnlich einem Elektromotor aufgebaut, aber hier ist die Verwendung einer ganzen Anzahl von  Magneten das Besondere. Je nach Größe und Leistung sind verschieden viele Magnete, die sich dann auch in Größe und Anordnung unterscheiden im Einsatz. So ist beispielsweise bei dem chilenischen Hersteller, der 10-MW-Anlagen produzieren wollte, ein Rotor schon fast mannshoch und mit entsprechend großen Magneten bestückt.

Was den Erfindern und Ingenieuren wohl großes Kopfzerbrechen  bereitet haben muss, war die Anordnung der Magnete auf dem Stator und dem Rotor im richtigen Winkel und den entsprechenden Größen – zumindest konnte man das bei einigen herauslesen. Dies scheint wohl so wichtig zu sein, damit die wechselnden Magnetfelder dazu fürhren, dass der Motor auch wirlich läuft. Anziehung und Abstoßung der Magnete sorgen für den Vortrieb.

 

Im Gegensatz zum Elektromotor verbraucht der Magnetmotor keinen Strom – wenn er läuft.  Der Magnetmotor braucht wohl nur eine gewisse Anfangsenergie um ihn zum Laufen zu bringen. Bildlich gesprochen, etwa ähnlich, wie bei den alten Verbrennungsmotoren der Autos aus den 1930er/1940er Jahren. Die hatten noch keinen elektrischen Anlasser und mussten noch mit einer Handkurbel angedreht werden.

Sehr schön sieht man das in diesem Youtube Video im Versuchsaufbau.

Der Magnetmotor/-generator braucht erst  Fremdenergie, mit der er zum Laufen gebracht wird. Dann aber läuft er unaufhörlich und produziert Strom – theoretisch.

Auch praktisch, wenn er denn die Kraft aufbringt, mit der ein an seiner Welle angeschlossener Generator zur Stromerzeugung betrieben werden kann.

An dem Punkt sind aber viele Entwicklungen wohl gescheitert.

 

Ein Magnetmotor macht also genau das, was laut Lehr-/Schulphysik nicht möglich ist. Er gibt mehr Energie ab, als man ihm zufügt. Laut Lehrphysik wäre das ein Perpetuum mobile und somit unmöglich.

Es hat schon einige funktionierende Magnetmotoren gegeben, das ist keine Frage. Garantiert funktioniert haben die Magnetmotoren von den Firmen Lutec http://www.lutec.com.au/ und Terrawatt http://www.terawatt.com/ – beide Internetseiten sind nicht mehr erreichbar und die Technik wohl auch “rausgekauft” für die Schublade.

 

Auch dieser Magnetmotor vom Amerikaner Troy Reed, dessen Video seit einigen Jahren auf Youtube zu sehen ist, hat wohl funktioniert – da ist auch nichts bei rausgekommen. Troy Reed soll berits verstorben sein.

Bereits 1955 wurde im deutschen Fernsehen der Magnetmotor von Friedrich Lüling vorgestellt!

Auch der Magnetmotor des Türken Muammer Yildiz funktioniert mit Sicherheit. Darüber hat Sterling Allan von PESN.com schon viel berichtet.

 

Freunde aus unserem Netzwerk stehen mit Muammar Yildiz in Kontakt. Die haben mir mitgeteilt, dass der Yildiz-Magnetmotor mit einem 5 KW-Stromgenerator funktioniert.

Nun, seit einiger Zeit weiß man, dass es kleinste Elementarteilchen gibt, die man Neutrinos nennt. Seit 2011 weiß man auch durch die Versuche im CERN, der Teilchenbeschleunigeranlage in der Schweiz, dass diese Neutrinos sogar schneller sind, als das Licht! (womit wieder ein Dogma der Schulphysik widerlegt ist) Das ganze Universum scheint voll Neutrinos zu sein, die durch alles durch gehen und wohl auch alles in Bewegung halten. Also scheint es wohl so zu sein, dass die Magnete diese ständig vorhandenen Neutrinos in Magnetkräfte umwandeln. Der Magnetmotor wandelt diese Magnetkräfte dann an seiner Welle in Vortrieb um, mit dem dann ein Stromgenerator betrieben werden kann.

 

Sauber, leise, billig – würde man jetzt Anschaffungs-, Wartungs- Unterhalts- und Wiederbeschaffungskosten weglassen – Energie zum Null-Tarif! Keine Abgase oder sonstige Emissionen, keine schädliche Strahlung, keine Endlager- oder sonstige Entsorgungsprobleme – nichts Dergleichen!

Nie mehr den Öltank vor dem Winter auffüllen müssen, nie mehr sich als Spielball der Energiekonzerne fühlen müssen, weil die schon wieder Gas-, Öl-, Benzin-, Diesel- oder Strompreise nach gut Dünken erhöhen. Keine Tankstelle mehr anfahren zu müssen. Saubere Luft (wenn man die vorsätzliche Vergiftung mittels Chemtrails usw. einstellt), sauberes Meer( wenn die auch endlich aufhören, neben dem Öl, all den ganzen anderen Dreck ins Meer zu kippen), Erholung der Wälder(wenn sie aufhören mit dem sinn- und verstandeslosen Abholzen für Palmöl, Rindviehcher und Pellets, das einer der Hauptgründe für die Klimaveränderung ist), Erholung der Böden (wenn man auch die ganzen anderen Faktoren abstellt – Überdüngung, Pestizide usw.) u. v. m – das ist es, was der Magnetmotor uns ALLEN bringen könnte.

Nachteil der Technik: Die Rohstoffbeschaffung für die Magneten.

Harren wir der Dinge, die da kommen oder auch nicht.

Nur gut, dass andere Entwicklungen weitaus erfolgreicher sind und unseren Traum tatsächlich verwirklichen.

 

 

zurück zur Hauptseite:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

182 Kommentare zu Magnetmotor – saubere Energie fast zum Nulltarif!?

  1. Luki sagt:

    Tatsächlich gab es beim Neutrino Versuch im CERN Fehlerquellen zB.: ein defektes Glasfaserkabel. Neutrinos sind nicht schneller als Licht.

    • S. Pinner sagt:

      So? Sagt wer?

      Man hat bereits “Teilchen” mit 3 bis 4 facher Lichtgeschwindigkeit “gebeamt” (Nachweisbar!).

      Nur weil die ewigen Kleingeister immer sagen, das etwas nicht geht, muss das noch lange nicht stimmen 😉

      “Weil etwas nicht sein “darf”, kann es auch nicht sein!”

      Wie immer, sind die Menschen nur Dumm, denn Sie “glauben”, anstatt den Kopf frei zu machen, und “unmögliche” Dinge zu bauen :-))

      Schwerkraftantrieb? Geht nicht?

      Ich bin mir SICHER, das es den geben wird! Gut! Wird vlt. noch 100/200 Jahre dauern, da die Technik dazu noch nicht vorhanden ist, oder – wie gehabt – eben die Kleingeister alles “kaputt” reden.

      -> Energieübertragung ohne Verluste? Gibt es! Patent wurde gekauft und versschwand!

      -> Waschmaschine ohne Waschmittel? Gibt es! Patent wurde gekauft und verschwand!

      -> Motoren, die mit nur 2% Benzin/Diesel und 98% Plasma fahren? Gibt es! Die Erfinder/Konstrukteure werden zu Spinnern erklärt, und “verschwinden” einfach!

      Energieschild? Gibt es! Wie immer, wurde der Er…………………..

      ………..

  2. Professor Dynamo sagt:

    Hat jemand etwas von Dr. Milliwatt gehört?
    Er ist seit Montag 8.00 vermisst.
    Kein Lebenszeichen, der Magnetmotor ist auch weg.
    Die Energiemafia hat zugeschlagen!
    Es war anscheinend doch keine gute Idee die ganze Sache hier zu publizieren.
    Die Energiemafia und Öllobbyisten sind überall!
    Falls jemand ein Lebenszeichen von Dr. Milliwatt hört meldet euch per Gravitationstelefon bei mir! Bei den nächsten Druidentreffen werde ich inkognito auftreten… Aus Angst.

    Mit ängstlichen Grüßen
    Professor Dynamo

  3. Dr. Milliwatt sagt:

    Hallo Administrator
    Wie meine druidischen Glaubensbrüder sagen, besteht die Möglichkeit, das sie ein Energiemafiosie sind. Darum habe ich mich ja dazu entschlossen, meinen Motor Öffentlichkeit vorzustellen. Die freie energetische Revolution wird am 03.10.stattfinden. Die Systemlemminge werden sich für immer in ihren Löchern verkriechen. In der Hoffnung, das kein schwarzes Loch entsteht, wird die Maschine pünktlich gestartet.
    Dr. Milliwatt, bald Prof. Atomix

    • admin sagt:

      Lieber Dr. Milliwatt, welch Geistes Kind muss man dann sein, seine “Weltsensation” ausgerechnet auf der Seite eines angeblichen Spitzels der Energiemafia anzukündigen? Aber, wir werden das ja dann alles auf den BRD Propagandamedien mitverfolgen können. Wie Sie gefeiert und mit Millionenangeboten überschüttet werden.

  4. Dr.Milliwatt sagt:

    Hallo Freunde
    Die Weltsensation findet am 03.10.16 vor der ein Hauptzentrale in Essen um 9.00 Uhr statt. Ich werde mein kleines Mangnetkraftwerk öffentlich aufstellen und in Betrieb nehmen.Die Ausgangsleistung beträgt 1,7 MW.Aus Sicherheitsgründen werde ich bis dahin abtauchen.
    LG. Dr. Milliwatt.

    • admin sagt:

      Aha. Glaube nur, dass keiner da sein wird zur Bewunderung.

      • Professor Dynamo sagt:

        Hallo Admin,

        irgendwie kommt es mir so vor als würdest du nicht an unsere Magnetmotoren glauben?!

        Dein Kommentar scheint mir ein wenig respektlos Dr. Milliwatt gegenüber.
        Dieses Verhalten habe ich hier nicht erwartet und es enttäuscht mich maßlos.
        So wie ich es herauslesen konnte, scheinst du eher von Keshe und Q Plasmageneratoren angetan zu sein.
        Aber dennoch könntest du den Magnetmotoren doch wenigstens eine Chance geben, denn der Durchbruch unserer Forschung ist getan!
        Ich dachte hier wäre die Richtige Plattform um unsere Forschungsergebnisse zu publizieren, aber anscheinend wird man hier auch nur belächelt. Schade.

        Mit traurigem magnetischen Gruß
        Professor Dynamo

        • admin sagt:

          Lieber Professor. Mitnichten. Das Gegenteil ist der Fall. Was glauben Sie wohl, warum ich mit der slimlife.eu seit gut 4 1/2 Jahren Zeit und Geld investiere? Weil ich nur Spinner und Betrüger kenen lernen durfte? Das auch zu Hauf. Aber auch funktionierende Techniken. Es gab und gibt funktionierende MM.
          Wenn ein Dr. Milliwatt so einen Blödsinn schreibt, hat er wohl nicht alle Latten am Zaun und keine funktionierende Technik. Ich habe ihm ja angeboten seine Technik prüfen zu lassen und wenn`s funktioniert, ihm auch die Wege zur Vermarktung zu ebnen. Schließlich haben wir das notwendige Netzwerk dafür. Da kam aber keine Artwort. Das bedeutet da ist nix. Vielleicht ein netter Märchenerzähler – mehr nicht.

          • mike sagt:

            hallo ich glaube auch fest daran das etwas mehr energy produziert als es verbraucht.ein stromgenerator erzeugt strom und mit diesem strom kann man dann den generator selbst versorgen der rest steht frei zur verfügung.wieviel am ende herauskommt und nach wievielen jahren er sich rentabel zeigt nach abzug der produktionskosten(energiekosten) überlass ich den profis.mfg mike

    • Hallo ,
      wie kann mann Sie ereichen , ich bin zu erreichbar ” flottenfinanz@t-online.de
      ich warte auf eine Info – danke bis bald
      mit freundlichen Gruß
      Wilfried Blümke

  5. Tom sagt:

    Hallo meine magnetische Gefolgschaft,

    Aufgrund meines gestiegenen Bekanntheitsgrad und aus berechtigter Angst vor der Energiemafia und den Öllobbyisten verkünde ich hier und jetzt meine Pseudonymisierung in:

    Professor Dynamo

    Kontaktaufnahme weiterhin bevorzugt per Gravitationstelefon oder alternativ beim Treffen der keltischen Druiden (Erkennungszeichen Filzhut mit blauer Feder)

    Bitte keine Kontaktaufnahme von Mitgliedern der Energiemafia, Öllobbyisten und unbelehrbaren Systemlemmingen.

    Mit magnetischen Grüßen

    Euer Professor Dynamo alias Tom

    • Nikodemus Volker sagt:

      Hallo Tom,
      finde es sehr schade zuerst Hoffnung sähen und dann leider keine
      keine weitere Infos dazu geben.

      • Professor Dynamo sagt:

        Hallo Nikodemus,

        Ich bin gerne bereit weitere Informationen zu teilen, nur nicht über solch unsichere Kanäle wie hier.

        Kontaktiere mich doch gerne per Gravitationstelefon (falls du mittlerweile auch darüber erreichbar bist!?) oder alternativ beim Treffen der keltischen Druiden und wir können uns von Angesicht zu Angesicht unterhalten.
        Oder spricht deinerseits etwas gegen diese Wege der Kontaktaufnahme?

        Planst du denn an Dr. Milliwatts großer Enthüllung teilzunehmen? Dort werde ich auch anzutreffen sein. Die Erkennungszeichen sind die selben wie immer, Filzhut mit blauer Feder.

        Ich weiß nicht ob ich hier fragen kann, aber hast du Zugriff auf den vernetzten vernetzten Datenaustausch Service des Druiden Netzwerks (Druidencloud)? Zwecks Austausch von Daten, Blaupausen etc.?
        Falls, nicht vergiss bitte sofort was ich gesagt habe… Nicht dass ich hier schon zu viel gesagt habe… Man weiß nie wo die Energiemafia und die Öllobbyisten mitlesen.

        Mit geheimnisvollem magnetischen Gruß
        Professor Dynamo

  6. Dr.Milliwatt sagt:

    Der Durchbruch ist geschafft. Der Motor läuft jetzt störungsfrei. Die Ansteuerung der Statormagneten mit der Motorsteuerung eines Audi R8 V 10 hat sich als erfolgreich erwiesen.Ich habe mich entschieden,den Motor am 03.10.2016 vor dem Hauptportal von Eon vorzustellen. Es wird das Ereignis des Jahrhunderts. Es wird somit nicht mehr möglich sein, die Machbarkeit anzuzweifeln. Je mehr Leute kommen,um so größer ist meine Sicherheit.Die Energiemafia kann nun nichts mehr stoppen.
    LG.Dr. Milliwatt

  7. Dr.Milliwatt sagt:

    Hallo Gleichgesinnte!
    Also ich glaube nicht, das der Plasmagenerator( ob von Keshe oder jemand anderen)funktioniert. Ich fahre seit 3 Jahren Versuche mit einem von mir entwickelten Magnemotor.Leider läuft er bei Zuschaltung des Generators nach 2bis3 Tagen aus, in Abhängigkeit von der Stomabnahme. Ist der Generator ab gekuppelt,läuft der Motor ohne Stillstand. Ich brauche jetzt eure Hilfe.Wenn meine Vermutung stimmt, das die Anordnung der Magnete nicht korrekt ist,wäre ich für eine Korrektur dankbar.Eine Dokumentation des von mir entwickelten Motors kann ich bei ernsthafter Unterstützung geliefert werden.

    • geheim sagt:

      Hallo lieber Tom ich weiß nicht ob du das hier noch lesen wirst aber ich wäre sehr froh daraüber 😉

      Ich möchte unbedingt einen Magnetmotor aufbauen leider gibt es zu viele daten schon im Netzt und man weiß nicht wo man anfangen soll erst recht nicht was überhaupt funktioniert und Fake ist,
      wenn du mich kontaktieren könntest auf meine neu erstellte e-mail adresse wäre ich echt einer der glücklichsten Menschen in Deutschland, dann kannst du dich ja entscheiden ob ich mal vorbeikommen könnte 🙂

      magnetmotor@ok.de

      • Tom sagt:

        Hallo Geheim,

        Bist du Nikodemus? Unter geheimer neuer Identität?

        Eine Kontaktaufnahme per Email ist für solch hochsensible Informationen nicht sicher genug.
        Kontaktiere mich doch gerne per Gravitationstelefon oder sprich mich beim nächsten Treffen der keltischen Druiden an, das Erkennungszeichen ist der Filzhut mit blauer Feder.

        Kannst du vorab legitimieren, dass du kein Mitglied der Energiemafia bist? Die Nachfrage tut mir leid, aber sie muss sein, denn die Energiemafia ist der größte Widersacher in unserer revolutionären Forschung der freien Energie, wie schon Dr. Turtur zu sagen pflegte.

        Momentan arbeiten mein Forscherfreund Dr. Milliwatt und meine Wenigkeit an einer großen Sache!
        Seid gespannt! Es wird das größte Ereignis seit der Kreuzigung Jesu!
        Die magnetische Revolution ist in vollem Gange!

        Magnetischer Gruß
        Tom

    • Da sagt:

      Sollte hier immer noch Interesse bestehen bin dabei einfach unter dane2017@web.de melden.

  8. NetVisIon sagt:

    Hallo ich habe mir aus einem alten Auto die Licht maschiene ausgebaut und mir etwas umgebaut und rum experimentiert.
    Die Drehbewegung leistet bisher ein Akku schrauben und bringt 40 Watt ist auch erst mal für versuchs Zwecke.

    Jetzt würde ich gerne einen Magnet antrieb bauen der die Antriebswelle der lichtmachiene zum rotieren bringt und selbst läuft.

    Leider werde ich im Internet nicht fündig wie ich dieses umsetzen kann vieleicht wäre jemand so nett und könnte mir eine Beschreibung zu kommen lassen.

    Vielleicht kann ich das ganze Dan etwas größer Dimensionen das ich im Garten Licht und ein Radio betreiben kann oder mich auch ganz von meinem stromanbieter ganz trennen kann.

    Vielen Dank im vorraus

    Kontakt
    Netvision13@mail.com

    • admin sagt:

      bauen Sie sich einen Keshe Plasma Generator oder einen Q Plamagenerator dann bekommen Sie Ihre Unabhängigkeit vom Stromnetz

    • Tom sagt:

      Hallo Netvision,

      Baue keinen Plasma Generator, dies ist ein großer Schwindel!
      Halte an der Idee mit dem Magnetmotor fest, ich habe selber einen Am laufen und habe mich vom örtlichen Stromnetz abgekapselt.
      Ich Speise die überschüssige Energie ins das Netz der Nachbarschaft ein und verdiene so nebenbei noch Geld um meine Forschungen weiter zu führen.
      Kontaktaufnahme nur über Gravitationstelefon!
      In meiner Umgebung schleichen seit 2 Tagen komische Gestalten rum, einen Messwagen habe ich auch erblickt… Nicht, dass mir die Energiemafia schon auf die Schliche gekommen ist?!

      Mfg Tom

      • Nikodemus Volker sagt:

        Hallo Tom, ist es möglich mit dir Kontakt aufzunehmen ?
        Gravitationstelefon habe ich aber leider nicht.

        Mfg Volker

        • Tom sagt:

          Hallo Nikodemus,

          Eine Kontaktaufnahme wäre auch beim nächsten Treffen der keltischen Druiden möglich, ich trage einen Filzhut mit blauer Feder als Erkennungszeichen.

          An die anderen Gleichgesinnten, ich habe Wasserproben aus meiner Magnetmotor betriebenen Kupferrohr Magnetheizung entnommen und bei der Analyse festgestellt, dass sich das Wasser nun auch als Treibstoff für Verbrennungsmotoren einsetzen lässt!

          Es muss eine chemische Veränderung stattgefunden haben!
          Falls jemand eine Idee hat, kontaktiert mich per Gravitationstelefon

          Magnetischer Gruß
          Tom

      • Dr.Milliwatt sagt:

        Hallo Tom
        Das mit Gespräch per Gravitationstelefon war sehr aufschlussreich. Wir sollten doch versuchen, noch einige Entwickler ins Boot zu ziehen. Zwecks Kontaktaufnahme müssen wir aber andere Wege suchen. Ich setze meine Hoffnung in die Erfahrung des Administrators.
        LG. Dr. Milliwatt

  9. Tom sagt:

    Hallo,

    Ich habe einen 17 kW Elektromotor seit 3 Wochen Problemlos am laufen und betreibe damit nebenbei meine Magnet Heizung. Ich habe mich vom öffentlichen Stromnetz abgekapselt und Gas brauche ich auch keines mehr!

    • Nikodemus Volker sagt:

      Hallo Tom, ist es möglich das Teil bei Dir anzuschauen ?

      • Tom sagt:

        Hallo Nikodemus,

        Sehr gerne würde Ich mehr an die Öffentlichkeit gehen und allen Leuten ermöglichen von der freien Energie zu profitieren, aber ich habe etwas Angst vor der Energiemafia, man hat schon so oft von Leuten gehört die nach der Publizierung ihrer Ideen verschwunden sind oder tot aufgefunden wurden.

        Kannst du legitimieren, dass du nicht zur Energiemafia gehörst?

        • admin sagt:

          Man kann sich aber vernetzen. Nichts anderes tun wir hier seit über 4 Jahren. Deswegen haben wir auch Möglichkeiten solche Technik unter die Menschen zu bringen. Vorausgesetzt sie funuktioniert auch.

          • Tom sagt:

            Vernetzung gut und schön, aber so kommt uns die Energiemafia doch erst Recht sofort auf die Schliche.
            Ich möchte euch ja echt gerne auch mit freier Energie versorgen, aber das fällt doch sofort auf wenn wir ein neues Leitungsnetz aufbauen?!
            Ihr betreibt das schon seit 4 Jahren und habt noch keinen Kontakt mit der Energiemafia gehabt??? Aber ihr steht bestimmt schon im Fokus

          • admin sagt:

            Lieber Tom, sollten Sie wirklich eine funktionierende Technik haben, die auch einer Überprüfung durch unsere Techniker/Ing. standhält, können wir uns über alles Weitere unterhalten. Allerdings nicht im Blog. Meine Kontaktdaten sind bekannt.

        • Nikodemus Volker sagt:

          Hallo Tom, ich bin überzeugt das die Energie für die Menschheit sehr günstig zu erzeugen ist, wie es auch Prof. Turtur sagt. Da solche Systeme bis jetzt leider noch zu Verfügung stehe bestecht halt nur die Möglichkeit selber zu bauen. Der Magnetmotor wird ja schon lange in Deutschland unterdrückt ( Celler Brüder und …)
          Ich weiß auch das die Erfinder von der Energiemafia unter Druck gesetzt werden.
          Ich würde mich freuen wenn Sie sich bei mir Melden würden.

          Nikodemus@t-online.de

    • Tom sagt:

      Ich musste meinen Magnetmotor nun nach gut 4 Wochen Laufzeit doch abstellen, da die Ausgangskabel zur Stromableitung aufgrund von Überlastung geschmolzen sind.
      Gott sei dank habe ich vorher die Notstrom Aggregate geladen.
      Es ist möglich auch wenn die Ungläubigen es immer bestreiten und uns als Gehirngewaschen darstellen!

  10. Mick Magnet sagt:

    Liebe Community,

    ich glaube nicht an die freie Energie, finde die Diskussion darüber aber ehrlich gesagt ziemlich spannend und unterhaltend. Und einen Traum zu haben ist ja auch erlaubt.

    Da hier immer wieder berichtet wird, wie teuer Magnet sind, wollen wir als einer der Anbieter von Neodym Magneten Europas (https://supermagnetic.de) einen kleinen Beitrag zur Forschung und Prototyp-Erstellung leistet. Jeder, der sein Vorhaben beschreibt und bereit ist ein Bild von dem fertigen Projekt zu liefern, bekommt die Magnete bei uns zum Selbstkostenpreis. Und glauben Sie uns, das ist eine deutliche Einsparung.
    Einfach auf der Kontaktadresse der angegebenen Seite melden

    • admin sagt:

      Danke für den Link. Könnte vielleicht für einige Hobbybastler hilfreich sein. Aber: Freie Energie ist kein Glaubensbekenntnis sondern Realität. Oder hat Mutter Erde vielleicht einen Dieselmotor eingebaut?

  11. Karl sagt:

    An die supertollen Selbstbauer mit funktionierenden Magnetmotoren:
    WO SIND EURE BAUPLÄNE ???
    Oder seit ihr alle wirklich so egoistisch und lässt die Umwelt kaputtgehen und eure Kinder die Suppe ausbaden, für die ihr sonst sogar im höheren maße mitverantwortlich seit ?
    Von daher vermute ich mal, dass ihr nichts habt und euch nur wichtig machen wollt, echt armseelig !
    Ich befürchte auch, all die professionell aussehenden MM vom anderen Ende der Welt sind alles nur Fakes, sonst könnte man sie mittlerweile schon kaufen ! Und selbst wenn die unterdrückt werden sollten, im heutigen Internetzeitalter hätten sich die Pläne sicherlich vorher verbreitet .
    Eine Hoffnung bleibt noch: LENR

    • admin sagt:

      Die sind so egoistisch und gierig, drum sind sie auch nicht mehr da. Sie irren sich aber gewaltig, wenn Sie glauben, funktionierende Technik wäre längst am Markt. Um über das Internet verbreitet zu werden müssten die sie auch reinstellen, was sie nicht tun, genau aus dem Grund, den Sie eingangs nannten.

  12. Andy Puzicha sagt:

    Alles was ich hier an Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bis dato zu sehen bekommen habe, ist in Bezug auf den aktuellen Entwicklungstand so viele “Lichtjahre” von einem technologisch ausnutzbarem Zustand entfernt, dass ich (mit Recht?) befürchte, dass die Wendelsteinianer ihr Entwicklungsziel erreicht haben werden, bevor ein Magnetmotor auch nur eine Wattsekunde Energie erzeugt haben wird.
    Diese Quatschkopf-Buden die behaupten, dass sie irgendwo im Nirgendwo ein 1MW Magnetmotor seit Jahren “im Betrieb haben” sollten hier wegen akuter Geisteskrankheit sowieso von der Liste gestrichen werden. So Leute bringen die Welt nun wirklich nicht weiter.

    • Swen Färber sagt:

      Mein Motor läuft und erzeugt 21kw, ist nur etwa so groß wie ein Automotor.
      Und nun?

      • Roland sagt:

        Hallo Swen,
        welche Bauanleitung hast Du denn umgesetzt? Würde mich über eine Rückmeldung
        sehr freuen 😉
        tauri62 ad web point de 🙂
        Im übrigen finde ich auch, wenn man die Energiekonzerne auszuhebeln will, was auch möglich wäre,
        dann nur über den Weg funktionierende Baupläne kostenlos bereit zu stellen!
        Überall im Internet verbreitet gäbe es keine Chance das zu stoppen. Solange es aber immer wieder
        um den Fakt Geld geht funktioniert das nicht!
        Das ein Umkostenbeitrag eine Rolle spielt, das sollte jedem klar sein.
        Aber nur auf diesem Wege würden diese Kommentare von engstirnigen und unqualifizierten Menschen aufhören.
        Es gibt da eine ganz treffende Erkenntnis.
        Es sagte einst jemand sinngemäß “alle sagten das funktioniert nicht, bis jemand kam und es nicht wußte, es aber trotzdem tat und es funktionierte” 🙂 😉

        BESTE Grüße Roland

      • Manuel sagt:

        Hi habe auch vor so ein ding zu bauen. Nun die frage speist du ins netz ein?

      • Gerhard Kern sagt:

        Guten Tag Swen Färber,
        könnte ich mir Ihren Motor mal anschauen?

        Gruß Kern

      • Ernst Goetze sagt:

        Grüße Sie, Herr Färber,
        wenn Ihre FE-Maschine, wie Sie sagen, 21 kW erzeugt und problemlos läuft, bitte ich Sie, mich zu kontaktieren. Ich bin Architekt und meine Ambition ist, voll-autarke Siedlungen zu bauen mit FE und Wasser aus der Luft etc.
        Viele Grüße
        Ernst Goetze

      • Karl sagt:

        Hallo Swen Färber,
        hätte Interesse dieses weiter zu verfolgen.

        Schreib mit doch bitte eine Mail..

      • Hallo Swen,
        welche Bauanleitung hast Du denn umgesetzt? Würde mich über eine Rückmeldung
        sehr freuen
        Wilfried Blümke
        flottenfinanz@t-online.de

      • Norbert Gritz sagt:

        Hallo Sven!
        Ich hätte Interesse an der Weiterentwicklung!
        Ersuche daher um Kontaktaufnahme
        Nogri

    • Shane Hewitt sagt:

      Vor gar nicht so langer Zeit wurde alle die verurteilt, die der Meinung waren, dass die Erde keine Scheibe ist. Ca 10 Jahre bevor die Brüder Wright sich in die Lüfte schwangen, wurde offiziell verkündet, dass das physikalisch nicht möglich ist. Ich bin kein Techniker, aber in der Vergangenheit haben wir uns schon oft lügen gestraft.
      Keine Ahnung ob so ein Motor funktioniert, die Zukunft wird es uns zeigen.

  13. Solche Energie rettet die Welt, sie muss unter allen Umständen allen Menschen zugänglich gemacht werden, auch wenn Grosskonzerne alles dagegen tun, auch Leute umbringen um das üble Business zu retten. Wir brauchen ÖKO-Missionare, welche dieses Wissen auf der ganzen Welt verbreiten, und zwar sofort um unsern Planeten und die Völker der dritten Welt zu retten und unabhängig zu machen. Wir versklaven sie durch Waffen, Dollar-Abhängigkeit, falsche Medienpolitik, Aufhetzung gegen gute Präsidenten, welche sich für ihr Volk wahrlich einsetzen wollen, wir killen einfach jeden, der sich der weissen Übermacht in den Weg stellt!
    Ökologie ist soooooo wichtig, in kalten Ländern muss geheizt werden in heissen gekühlt werden, bis jetzt kostet das sooo viel Geld! Strom kostet sooo viel Geld! damit werden die Armen ärmer, die Reichen reicher, so geht es doch nicht, nochmals 2000 weitere Jahrtausende der Versklavung mit Ökoinquisition wo man Patente aufkauft, Leute umbringt, mundtot macht…einfach im höchsten Masse kriminell der westliche Kapitalismus!

  14. Tommy Rasmussen sagt:

    “Wenn man dieses “Ding” hier laufen sieht (s. nachfolgende Videos) und weiß, dass der nie mehr aufhört, wenn man ihn nicht stoppt, muss man sich doch fragen, woher kommt die Energie, die für diese ewige Anziehung und Abstoßung der Magnetpole verantwortlich ist?”:
    .
    [Mo.01_006,25] … Der Magnetismus oder vielmehr das magnetische Fluidum ist in allem Ernste nichts anderes als Mein eigener, Meine Gedanken fortwährend erhaltender und leitender Wille; denn er erhält und leitet die ganze Schöpfung und erhält jedem euch sichtbaren Wesen seine Form und seine ordnungsmäßige Regsamkeit. Ihr selbst seid eurem formellen Wesen nach ihm für alle ewigen Zeiten untertan, und wäret ihr es nicht, so wäret ihr auch nichts, gleich den Gedanken, die noch nie gedacht worden sind!…
    .
    [Mo.01_006,27] Diese Meine Willenskraft ist dasjenige große Band, das alle Weltkörper aneinander bindet und sie alle um- und durcheinander trägt. Sie ist positiv, da sie tätig wirkt, negativ in der eigenen unwandelbaren Selbsterhaltung, welche aber ist die ewige Ordnung selbst, – gleich als wenn ihr sagt: „Bis hierher und nicht weiter!“ Das „Bis hierher” ist das Gesetz der ewig fortwährenden Wirkung, und „Nicht weiter“ ist der negative Pol oder das erhaltende Gesetz der ewigen Ordnung.
    .
    [Mo.01_006,28] Und so ist eben dieser Mein also polarisierter Wille zugleich der Grundstoff aller Dinge, mögen sie wie immer beschaffen sein; ob sie groß, klein, gediegen, hart, weich, schwer oder leicht sind, so sind sie also nichts als Meine allerweisesten Gedanken und haben ihr körperliches, sichtbares Dasein durch die euch bekanntgegebene Polarisation Meines ewigen Willens.
    .
    [Mo.01_006,29] Nun habt ihr alles! So ihr darüber nachdenken wollt, werden euch alle Erscheinungen sonnenklar werden! Aber alle weltlichen Erklärungen müßt ihr euch rein aus dem Sinne schlagen; denn wahrlich sage Ich euch: sie sind der Wahrheit ferner denn ein Schöpfungspol dem andern. Das sage Ich euch als der alleinige Urbesitzer des allerkräftigsten Magnetismus. Amen. Begreifet es wohl! Amen.
    .
    [GEJ.06_107,11] Ohne Gott und außer Gott kann ewig niemals und nirgends etwas sein. Was da ist in der ganzen, ewigen Unendlichkeit, das ist aus Gott, und also im Grunde des Grundes völlig geistig. Daß es in einer Welt als eine feste Materie erscheint, das macht die beharrliche Festigkeit des göttlichen Willens; hörte dieser auf, einen Gedanken Gottes festzuhalten, so wäre von ihm auch für kein materielles Auge mehr irgendeine Spur zu entdecken, obwohl der auf diese Art aufgelöste Gedanke Gottes in Gott geistig ewig fortbestehen müßte.
    http://www.j-lorber.de/
    .
    “Ich lasse jede individuelle Seele in einer hyperrealistisch erscheinenden Traumwelt ihr Dasein fristen, die ein exaktes Spiegelbild der Glaubenssätze und Wertevorstellungen dieser Seele darstellt und damit auch dem eigenen „wirklichen Charakter“ entspricht – Auge um Auge, Zahn um Zahn….Alles Dir in Deiner Welt Erscheinende ist dabei absolut nötig, sonst hätte ich es nicht erschaffen.”
    http://www.holofeeling.de/
    .
    Dienstag, 28. April 2015 – Unser Universum ein Hologramm? Bei dieser Meldung handelt es sich um eine Pressemitteilung der TU Wien – Damit ist freilich noch nicht bewiesen, dass wir tatsächlich auf einem Hologramm leben – doch die Hinweise auf die Gültigkeit des Korrespondenzprinzips in unserem realen Universum scheinen sich zu verdichten.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2015/04/unser-universum-ein-hologramm-mehr-als.html
    .
    Mittwoch, 27. August 2014 – Experiment am Fermilab untersucht, ob wir in einem 2D-Hologramm leben – Erste Ergebnisse erwarten die Fermilab-Wissenschaftler in etwa einem Jahr.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/08/experiment-am-fermilab-untersucht-ob.html
    .
    [GEJ.06_189,06] Sagte der Engel mit klarer Stimme: „Wir alle sind bei weitem mehr Wirklichkeit als ihr Menschen; denn eure Leiber sind durchaus keine Wirklichkeit; denn sie sind das nicht, was sie zu sein scheinen…
    .
    [GS.02_110,14] Ein jeder Mensch trägt nach seiner Individualität den Himmel wie die Hölle in sich.
    .
    [GS.02_110,15] Wird er nun durch einen gewissen Zustand seiner eigenen Individualität ansichtig, so wird er dadurch nur seiner eigenen unausgebildeten Hölle oder seines höchst unvollkommenen Himmels ansichtig. Auf diesem Wege können dann zahllosfache verschieden aussehende Höllen entstehen.
    .
    [GS.02_117,07] Zugleich verhalten sich Hölle und Himmel in den Menschen wie die zwei entgegengesetzten Polaritäten, ohne die kein Ding existierbar gedacht werden kann.
    .
    [GS.02_118,10] … Denn niemand kommt weder in die Hölle noch in den Himmel, sondern ein jeder trägt beides in sich.
    .
    [GS.02_118,14] Wie solches möglich ist, zeigt euch ein jeder Traum …
    .
    [GS.02_119,06] Daraus aber geht hervor, daß im Geiste, der das ganze Leben seiner Seele wie seines Leibes ausmacht, vorerst schon alles vorhanden sein muß, vom Kleinsten bis zum Größten, was die ganze Unendlichkeit faßt, also Himmel und Hölle, und zwischen diesen beiden Extremen die ganze naturmäßige Welt. Und dieses endlos lebendigreiche Vermögen des Geistes ist das, was ihr im allgemeinen Sinne die „Phantasie” nennet.
    .
    [GS.02_119,09] … daß der Geist auf diese Weise der Schöpfer seiner eigenen Welt ist. –
    .
    [GS.02_111,05] Lebt bei Leibesleben der Leib oder der Geist? Was ist das Prinzip des Lebens? Ist es der Leib oder der Geist? … wären die Lebensprinzipien im Leibe, so wäre der Leib unsterblich.
    .
    [GS.02_111,09] … wer demnach die Hölle hier gründlich beschauen will, der beschaue sie hier unter demselben Verhältnis im Leibesleben wie einst im absoluten geistigen. Denn die Hölle ist auf der Welt von Zug zu Zug genauso gegenwärtig, wie sie im absoluten geistigen Zustande sich beurkundet. Nichts mehr und nichts weniger gibt es weder hier noch dort.
    .
    [GS.02_118,12] Denn es gibt nirgends einen Ort, der Himmel oder Hölle heißt, sondern alles das ist ein jeder Mensch selbst; und niemand wird je in einen andern Himmel oder in eine andere Hölle gelangen, als die er in sich trägt. –
    .
    [GS.02_118,14] Wie solches möglich ist, zeigt euch ein jeder Traum …
    .
    [GS.02_119,09] … daß der Geist auf diese Weise der Schöpfer seiner eigenen Welt ist. –
    .
    [GS.02_119,13] … daß ein jeder Mensch durch die Art seiner Liebe der Schöpfer seiner eigenen inneren Welt wird, und daß er nie in irgendeinen Himmel oder in irgendeine Hölle kommen kann, sondern nur in das Werk seiner Liebe. Darum heißt es auch: „Und eure Werke folgen euch.”

    [GS.01_084,06] Denn die Erde ist nicht ein Ort der Reinigung, sondern nur ein Ort der Prüfung des freien Willens, und da ist denn auch alles frei. Guter Sinn und Unsinn, Satan und Engel können nebeneinander einhergehen.
    .
    [GS.01_084,07] Damit aber der Wille des Geistes in seiner Freiheit sich üben kann, so müssen auf einem Weltkörper auch allerlei Reizungen vorhanden sein … durch welchen die Lebenskraft geübt und die Freiheit des Willens irgendeine bestimmte Richtung annehmen muß.
    .
    [HGt.01_022,11] … so Ich wollte ihm geben, was er nicht verlangt und will, so würde er dann nur den Tod durch solchen Austausch des Willens erhalten, da der freie Wille das eigentlichste Leben des Menschen ist.
    http://www.j-lorber.de/
    .
    499. … denn das Denken kommt aus dem Willen, da niemand ohne den Willen denken kann….

    “Himmel und Hölle” – Swedenborg
    http://www.orah.ch/HP2009/20Swedenborg/Buecher.html
    http://www.wlb-stuttgart.de/referate/theologie/swedvotx.html
    .
    [GS.02_011,17] Ihr wisset aber, daß ohne Kraft und Gegenkraft ewig nie an eine Wirkung gedacht werden kann…
    .
    [GS.02_011,18] … Die Kraft liegt in euch, die Gegenkraft ist geschaffen und ewig gefestet von Gott… die Kraft liegt in euch; die Gegenkraft ist außer euch; und alles, was ihr demnach in euch hervorrufet, muß dann in Gott seinen ewig vorbildlichen Gegensatz finden… (Ein – Anm.) Stern als Gegensatz ist erschaffen von Gott, wie er ist in seiner Ordnung, Form und Gestalt; dessen vollkommen ebenmäßiges Abbild aber ist auch als abgeleitete Kraft in euch gelegt, weil euer Geist selbst ein Abbild Gottes ist.
    .
    [GS.02_011,20] Wisset, so ihr nicht in euch hättet die Sonne, und brenneten deren Millionen am Himmel, so möchtet ihr nicht eine erschauen! Und hättet ihr nicht in euch die Erde und alles, was in ihr und auf ihr ist vom Atome angefangen bis zur größten allgemeinen Form hinüber vollkommen, so könntet ihr nicht eines der Dinge erschauen und keines derselben denken und dasselbe im Worte aussprechen.
    .
    [GS.02_011,21] Und hättet ihr ferner nicht das ganze Universum in euch, da wäre sternlos der ganze Himmel für euer Auge. Und hättet ihr also nicht in euch das geistige Reich der Himmel und das ewige Leben aus dem Herrn, wahrlich, ihr könntet dasselbe weder denken noch aussprechen. – Wie sich aber dieses alles verhält, also ist es zu nehmen mit der Kraft und Gegenkraft.
    .
    [GS.02_011,22] Auf der naturmäßigen Welt ruft der von außen in euch fallende Strahl das in euch ruhende Ebenmaß hervor, und ihr erschauet durch die Wirkung der Gegenkraft und der Kraft in euch den also beschauten Gegenstand.
    .
    [GS.02_011,23] Wie geht denn solches im Geiste vor sich? Wie ist das rechte geistige Schauen bestellt? Gerade umgekehrt. Ihr nehmet ein Abbild aus euch. Dieses Abbild findet aber sobald seinen Gegensatz, wenn es in euch fest hervorgerufen wird. Je mehr ihr nun den in euch gefaßten Gegenstand festhaltet, desto mehr strebt dieser seinen ewig gestellten Gegensatz an…
    .
    [GS.02_011,27] Sehet, also ist alles Erkennen … die Folge der Kraft in euch und der Gegenkraft außer euch….
    http://www.j-lorber.de/

  15. Hans Würtz sagt:

    VERÖFFENTLICHUNG vom Erfinder des REGENERATIVE ACCELERATION GENERATORS (RAG) Thane C. Heins aus Kanada:

    This is starting to get very, very interesting. The REGENX generator technology has been motorized into an
    electric vehicle motor with some pretty astounding results:

    video:

    ReGen-X Motor – Power Generation Optimization

    The ReGen-X DC EV Motor/Generator provides 100% continuous battery recharging capabilities

    http://www.youtube.com/watch?v=iPMSbMsYri8

    Published on Jan 2, 2014
    Hello All and Happy New Year,

    The ReGen-X DC EV Motor/Generator provides 100% continuous battery recharging capabilities in ALL 4 modes of operation from greater than 0 RPM in Motor Mode, Regenerative Acceleration Mode, Regenerative Braking Mode and KERS Mode – battery recharging while vehicle stopped. It can be added to ANY existing EV to increase vehicle performance, range and battery life while reducing battery weight, cost and recharge times.

    Kind regards & Happy New Year!
    Thane
    Last edited by hunkahunka; 09-01-2014 at 01:53 AM.
    hunkahunka is offline Reply With Quote

  16. thdeitmer sagt:

    Hallo alle Kritiker und Gläubige!

    ich möchte mich gar nicht in die Diskussion einbringen, ob die Berichte und Videos alle Fakes sind oder nicht, und ob der Magnetmotor wirklich funktioneiert oder nicht. Da ich kein Handwerker und kein Techniker bin, brauche ich auch keine Bauanleitungen.

    Mich würde einfach interessieren, ob ich den Magnetmotor schon irgendwo kaufen kann und damit genügend Strom für mein Haus produzieren kann. Das würde mir schon reichen.

    Angebot: wer mir den Motor im Haus installiert und dauerhaft funktionstüchtig einrichtet, erhält von mir einen Jahressatz Stromkosten als Lohn – vorausgesetzt natürlich, dass der Motor keine eigenen laufenden Kosten (Verschleiß oder irgendwas) produziert.

    Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

    Vielen Dank.

    • Ein besorgter Bürger sagt:

      Einfach Tacheles schreiben!
      Wer verkauft so einen Motor oder weis wo ich den kaufen kann?
      Wo kann ich eine Vorführung besichtigen?

      • admin sagt:

        Der Yildiz soll bereits funktionieren. Dafür wird es auch Lizenznehmer in der BRD geben. Letzter Stand der Dinge, die mir zugetragen wurden, ist, dass Yildiz nicht in Produktion geht, solange die Lieferung der Magnete nicht langfristig sichergestellt ist.
        Ich würde mir so ein Ding auch nicht kaufen. Verschwendung von begrenzten Rohstoffen (seltene Erden) und dann auch nur auf einen Hauptlieferanten – China – angewiesen. Da sich eine viel einfachere und saubere Lösung bereits abzeichnet.

        • Volker sagt:

          Welche einfachere und saubere Lösung ?

        • Andy Puzicha sagt:

          Und jetzt sagen Sie bitte dem Herrn Yildiz und den anderen, die meinen mit ihren Entwicklungen in Sachen magnetische Selbstläufer zur Erzeugung elektrischer Energie kleiner Leistung schon recht weit zu sein, dass sie ein ultra kompaktes Modul, sagen wir mal in der Grösse einer zweieinhalb Zoll Festplatte projektieren sollen. Der Handheld-Markt alls potenzieller Abnehmer ist ein Millardenmarkt.
          Aber die Automobilindustrie als Abnehmer ist der denkbar schlechtetste Adressat. Die wollen nichts und vor allem nichts elektrisches!!!!

  17. Frager sagt:

    Die ganze Seite ist doch lächerlich. WENN, die Technik ausgereift und 100 Jahre alt ist, warum scheitert die Entwicklung an Zeit und Geld? Die gesparte Stromrechnung ist doch schon mal ein Anfang. Den Nachbarn und verwandte gleich mit ran an die Leitung und ihr hab eine sicher Einkommensquelle!

    Traurig, dass Leute den naturwissenschaftlichen Analphabetismus in Deutschland ausnutzen. Im Grunde sind die Leute hier genauso wundergläubig wie die Menschen im Mittelalter, da hat sich intellektuell nix entwickelt.

    • admin sagt:

      “… Traurig, dass Leute den naturwissenschaftlichen Analphabetismus in Deutschland ausnutzen.”
      Traurig ist eher, dass es in der gekauften “Wissenschaft” nur wenige Menschen mit Mut gibt, wie die Professoren Meyl und Turtur.

    • Andy Puzicha sagt:

      Es geht hier in erster Linie um Forschung und Entwicklung. Klar, dass jeder hofft kurz vor fertig zu sein. Zwischen einem Prototyp der irgendwo seinen Runden dreht und einem Serienprodukt ist ein weiter Weg. Da beginnt die Arbeit meistens erst. Blut Schweiss und Tränen sage ich euch.
      Wer was kann soll hier mal vorstellig werden:
      http://www.compact-dynamics.de
      oder hier http://www.magnet-motor.de/index.php?id=9

      Einen Titel in der einen oder anderen Ingenieur Wisssenschaft zu besitzen wäre eine ganz gute Vorrausetzung. Dann werdet ihr dort solange in den Arsch getreten, dass der Schuh stecken bleibt. Aber nur so strengt man sich wirklich an.

      • Andy Puzicha sagt:

        Meine letzte Amtshandlung für CD war der Entwurf einer Regeleltronik für einen getriebelosen Antrieb für die Leitschaufelverstellung von Abgas Turboladern. Die Winkelverstellung erfolgte über einen Torque Motor. Die Elektronik war als Hochtemperatur Hardware auszulegen 150°C dauernd 160°C kurzzeitig. Ich habe das mit einem MixedMode Asic gelöst und die gesamte Kaskadenregelung und die Resolver-Auswertung in VHDL beschrieben.
        Klingt kompliziert?!?? War es auch!

  18. elge sagt:

    ich kann nur über die leichtgläubigkeit einiger personen hier laut lachen und über die dreistigkeit des admins dieser seite, der seinen blödsinn hier verbreitet!!!!

  19. Peter sagt:

    Es ist ja schön un gut all diese Kommentare zu lesen, jedoch ein ganz wichtiger Punkt feht.
    WO SIND DIE BAUPLÄNE !!!!

  20. Mario sagt:

    Hallo Ich habe mich entschlossen so einen Motor zubauen. Einen habe ich fertig dieser Funktioniert sehr gut er Läuf jetz eine Woch ohne Probleme. Ich bin von der Leistung überrascht .Ich werde ihn den ähst in einen Elektroauto bauen einteil von der Leitung sofrot verbauch den adernteil in ein Baterie speißen ich glaube das das Fahrzeug unentlich damit fahren kann.

    • Ecki sagt:

      Ich würde mir den funktionierenden Magnetmotor gerne einmal ansehen. Gibt es da eine Möglichkeit ?

      • bO.Ara sagt:

        Hallo Ecki,

        diesen Motor betreibe ich schon seit einiger Zeit privat.
        Außer den Entwicklungskosten produziert dieser 4 KW ohne jegliche weiteren Kosten unseren Strom.
        Eine Weiterentwicklung ist bereits kurz vor der Vollendung.

        Bo.Ara

        • Volker sagt:

          Hallo Bo.Ara,
          würden Sie so einen Magnetmotor verkaufen ?
          Volker

        • Gerd H. sagt:

          Hallo,
          Hört sich gut an. Wir können die Performance verdoppeln. Kooperation erwünscht !
          Gerd H.

        • Uwe sagt:

          Hallo Bo. Ara
          Wie komme ich an einen 4 KW Generator ran,
          und vieviel kostet er?

          mfg

        • Braun Dennis sagt:

          Hallo ich bin ein interresierter hobbybastler und habe schon viele Projekte mit erfolg umgesetzt. Bin wahnsenig interresiert an disem Magnetmotor und würde gerne mit eigenen Augen anschauen wie er funktioniert.
          Ich komme aus Simbach am Inn und würde mich wahnsenig freuen wenn Sie mir zurückschreiben würden.
          Schöne Grüße
          Dennis Braun

      • Dennis sagt:

        Hallo ich bin ein interresierter hobbybastler und habe schon viele Projekte mit erfolg umgesetzt. Bin wahnsenig interresiert an disem Magnetmotor und würde gerne mit eigenen Augen anschauen wie er funktioniert.
        Ich komme aus Bayern Simbach und würde mich wahnsenig freuen wenn Sie mir zurückschreiben würden.
        Schöne Grüße
        Dennis

    • Stäbler k.jan sagt:

      Hallo
      Habe schon einige Modelle mir angesehen und würde gern einen
      bauen. Würde mich freuen von Ihnen zu hören.

  21. Hagall sagt:

    Seit 2 Jahren posten Leute auf dieser Seite,und noch immer gibt es keine Maschine, Ich habe vieles gecheckt, Adressen, Angaben, Baupläne nichts ist echt oder funktioniert. Ich behaupte das jeder welcher “Freie Energie” Geräte anbietet und Geld verlangt ein gewerbsmäßiger Betrüger ist! Ein paar sitzen schon, jetzt kommt der Rest dran.

    • admin sagt:

      Na, anonymer “Checker” dann nennen Sie mal Ross und Reiter.

    • Renschler sagt:

      Hallo Hagall. Ich kann irgendwo deinen Frust verstehen. Aber bevor du solche Sachen schreibst, solltest du dich besser informieren.
      Zuächst, es gibt 48 Patente für perpetuum mobile. Es gibt mehr als 12800 Patente für Magnetmotoren, und unzaehlige Patente für andere Energien. Und es gibt natürlich auch eine große Anzahl von nicht ganz ehrlichen Leuten.
      Doch wenn du pauschal alle verurteilst, triffst du auch Leute die was können.
      Du kannst bei mir z.B. ein Patent erwerben, für eine Spende von 250,00 €. Es sind über 40 Seiten, und diese Spende ist notwendig weil ich sonst nur noch an die halbe Welt umsonst verschicken kann.
      Das Patent ist erst drei vier Jahre alt, aber für Deutschland verwendbar, weil abgelaufen. Es handelt sich um Wasserkraftwerk im Kreisverkehr, welches deutlich mehr Energie erzeugt als es zum Selbstantrieb benötigt. Und es ist ein geschlossenes System, benötigst also keinen Bach oder Wasserfall.
      Soweit für dich. Freundliche Grüße.

      • Regen sagt:

        Auch ein erteiltes Patent bedeutet nicht, dass das Patentierte in der Praxis auch funktioniert.
        Hierzulande werden Patente, die den Naturgesetzen zu widersprechen scheinen, z.B. für offensichtliche Perpetuum Mobiles, gar nicht erst angenommen. Es sei denn, der Einreicher zeigt ein funktionsfähiges Muster.

      • Andy Puzicha sagt:

        Netter Versuch hahahaha , Das einzige, was sich gerade im Kreisverkehr bewegt ist allenfalls ihr Geist. *smile*

        Es gibt hier auch manchmal so Spzialisten die bauen so ein wirsches Gebilde aus Spulen und ein paar LEDs, stellen sich in die Nähe eines Handy Funkmastes, sehen wie die LEDs erstrahlen und denken dann sie hätten wer weis was für einen tollen Effekt entdeckt.
        Freie Enegie ist das in der Tat schon – irgendwie.

    • Andy Puzicha sagt:

      Naja, wenn jemand Geld einsammelt obwohl er weiss, dass er nichts hat und vor allem nichts kann!!! darf er sich mit Fug und Recht einen Betrüger nennen. Kein Wunder, dass sowelche Morddrohungen bekommen.
      Ich würde sofort Russland Inkasso einschalten. Die können den dann ruhig zu Matsch prügeln. Hauptsache ich bekäme mein Geld wieder.

  22. Gen Pauls sagt:

    Guten Tag sehr geehrter Admin. Schöne Grüße auch in die Runde. Vielen Dank für Ihre Antwort. Gerade habe ich das ganze über Giga Thor “durchstudiert” (Leider, nicht ohne Beleidigungen seitens der Leser, schade)Ich bitte Sie als auch alle Leser, die vielleicht diese Seite auch besuchen und damit sich interessieren, mir zu helfen nicht ohne Gedanke, dass es auch Ihnen interessant wird. Die seite lautet fuellessusa.com Von Beschreibung her es ist Giga Thor in Miniatur =)) Auch Scamadvisorseiten berichten über 100%- ge Zuverlässigkeit der Seite. Sie möchten wieder Geld… Uuups!!! Schon wieder??? Schon viel habe ich investiert, jetzt stehe ich möglicherweise vor eine funktionierende Modelle? Gedanken?
    Im Voraus, bedanke ich mich und bleibe mit Ihnen
    MfG, ich

    • admin sagt:

      Ich befürchte, dass auch fuellessusa scam ist. Bei Sterling Allan von peswiki.com konnte ich dazu auf die Schnelle nichts finden. Würden die Pläne wirklich funktionieren, wäre die Fa. schon platt gemacht worden. So vermute ich wenigstens. Ich halte mich da lieber an unsere Entwickler, da weiß ich dass der MM funktioniert und nur noch an der Steuerung gearbeitet wird.

      • hallo sagt:

        ” Seit 2011 weiß man auch durch die Versuche im CERN, der Teilchenbeschleunigeranlage in der Schweiz, dass diese Neutrinos sogar schneller sind, als das Licht! (womit wieder ein Dogma der Schulphysik widerlegt ist) Das ganze Universum scheint voll Neutrinos zu sein, die durch alles durch gehen und wohl auch alles in Bewegung halten. ”

        Ich würde zuerst Sachen die man gelesen oder gehört hat zwei mal überprüfen bevor man es online stellt

        • Stressfort sagt:

          Und wenn schon Neutrinos schneller als Licht wären, bedeutet das auch dass sie mit nichts wechselwirken. Sie durchdringen alles und lassen sich auch von nichts und niemandem Energie abzapfen.

        • Andy Puzicha sagt:

          Auch Neutrinos sind nicht schneller als Licht!!!
          Das war ein Messfehler, wie sich nach langen Rumgesuch herausgestellt hat. Und das ist schon lange bekannt!
          Sie Witzbold *Kopfschüttel*

      • Regen sagt:

        Ist die Steuerung denn mittlerweile fertig?

        • admin sagt:

          Ja und Nein. Die haben zu wenig Zeit und Geld, was mir bisher bekannt ist.

          • Regen sagt:

            Na ja, über ein halbes Jahr sollte Zeit genug sein und wir reden hier über eine Steuerung für einen Motor, nicht über ein Space Shuttle, da sind keine Milioneninvestitionen nötig

  23. Gen Pauls sagt:

    Guten Tag. Ich möchte sehr gern glauben, dass solche Technologien schon funktionieren. Sehr gerne!! Aber.. Seit ca. zwölf Monaten habe ich nur glauben geschenkt. Deshalb, ist hier meine Vision der Sache:
    – Ich lasse zu: Es funktioniert!! Eurika!!! Schreit ein heller Kopf und… Beweißt es! WOW! Am nächsten Tag kriegt er (sie) von großen dieser Welt ein Angebotchen- für ein Paar Kröten den Mund zu zu machen, alles (Hard- und Soft) abzugeben und… (Oh Gott!)- lehnt es ab. Noch in wenigen Tagen ist Labor verwüstet und der helle Kopf etwas entfernt vom Körper irgendwo im Wald gefunden. Bis es letztes Tropfchen Benzin verbrannt wird und letztes Stückchen unseres Planet kaputt gemacht wird, wird JEDE Möglichkeit der energetische Unabhängigkeit am Wurzel vernichtet! Oder… Variant zwei; Der selber heller Kopf so gut wie anonym funktionierende Modelle… In wenigen Stunden verbreitet es sich im Netz… Und… (zum Beispiel, ich) baue mir diese, überzeuge mich und, weinend von Glück und Genialität des Entwickler mache eine Überweisung (vielleicht, kein Tausend aber auch keine drei Euro wie z.B an Mozilla- ein Paar Hundert Eu würde es sein.)Vielleicht, wird der Genie kein Milliarder werden, aber Konto wird dicker jeden Tag. Normale, gesunde Menschen sind keine Schweine. Entsprechende Konzerne als auch das ganze System geht runter. Beide Varianten sin geschlossene Kreise. Dritten sehe ich, leider nicht. Deshalb… Letztes Tropfen Benzin wird benutzt, in einem Schloss mit goldenen Klos wird eine Schublade geöffnet… Und freie, absolut saubere Energie kommt auf die Welt. Die nächste Welle von Abzocke beginnt! Es lebe das Licht! Entschuldigung für die Emotionalität und unzureichende Sprache. Sehr traurig.

    • admin sagt:

      Lieber Gen Pauls, KEIN Mensch muss sich für seine Emotionen, Gedanken und Worte – sofern er die Wahrheit spricht- entschuldigen. Ihre Sprachkenntnisse sind so gut, dass wohl jeder Leser den Sinn Ihrer Botschaft versteht. Ich wäre schon froh, wenn ich eine Fremdsprache so gut könnte. Es wird aber weder die eine noch die andere Vision eintreten. Wir befinden uns bereits im Umbrauch, auch wenn die sogenannten erneuerbaren Energien nur Augenauswischerei und keine Lösungen sind. Der Magnetmotor funktioniert, ist aber nur eine von mehreren Technologien und auch keine wirkliche Lösung, weil damit wieder andere Probleme geschaffen werden.

      • Uli Böll sagt:

        kein Problem ist so groß wie das AKW Problem,
        und der Magnetmotor sollte es ihn geben? wäre ein
        sehr großer Schritt in die richtige Richtung.
        Habe jedoch nur Schrott im Netz gesehen.
        warte immer noch auf eine Nachbaubare Lösung

        • admin sagt:

          Stimmmt! Sogenannte Baupläne zum MM im Netz sind auch nur Betrug. Wie blöd müsste ein Entwickler sein, wenn er Jahre seines Lebens Zeit u. U. Urlaubsverzicht und sein Geld in eine solche Entwicklung steckt, um hinterher mit NICHTS da zu stehen?

          • Andy Puzicha sagt:

            Ein “Bauplan” hilft keinem Normalo. Sobald es ein bischen anspruchsvoller wird, wird jeder in seiner Garagenwerkstatt scheitern.
            Über die Gemütslage von Witzbolden, die in aller Ernsthaftigkeit navive Handmalerei als Baupläne auch noch verkaufen, kann ich nur spekulieren.
            Wie gesagt ich habe in einer Hi Tech Butze gerbeitet, die bis an die Grenze des technisch machbaren geforscht und entwickelt hat. Und das was die gemacht haben, war Jahre weiter als das, was hier immer veröffentlicht wird.
            Und es war auch sehr viel Ernüchterung dabei!

        • Renschler sagt:

          Hallo Ulli, bin neu hier, daher erst jetzt eine Antwort für dich. Radioaktiver Abfall ist kein Problem. Ich glaube 1995 wurde im Kernforschungs-zentrum Khe- Leopoldshafen ein Verfahren entwickelt, indem hochradioaktive Teile durch Gegenbestrahlung anstatt dreißig- oder fünfzigtausendjahre nach kürzester Zeit wieder angefasst hätten werden können.
          Auch anderswo wurde erfolgreich geforscht. Schau mal Patent WO2008068466 A4 dto A3 dto A2
          Entschuldige bitte, dass ich hierzu keinen Komentar gebe. Freundliche Grüße

  24. Thomas sagt:

    slimlife.eu = viel heiße Luft! Könnte man damit kostenlos heizen?

  25. Thorsten sagt:

    Nur mal der aktuelle Stand:

    https://www.google.de/search?q=E-MAG+platinum+invest (Bilder !)

    http://peswiki.com/index.php/Directory:E-MAG_Magnetic_Propulsion_Engine_by_Platinum_Invests_Group_Corporation_S.A

    http://www.powerjmd.com/index_us.html

    http://peswiki.com/index.php/Directory:Mustafa_Sa%C4%9Fd%C4%B1%C3%A7_Magnetic_Motor

    Es wird jetzt ziemlich schnell gehen alles. Mir ist heute morgen auch einer DER “Key’s” zum reinen Magnetmotor eingefallen.

    … für diese Nummer Spulen+Magneten bin ich zu blöd 🙂

  26. Max sagt:

    Hallo zusammen
    ich habe alle Kommentare kurz überflogen. Mir ist aber trozdem nicht klar geworden, warum es keine Baupläne zu einem funktionstüchtigem Magnetmoter gibt. Wenn jemand meint, er würde sich in Lebensgefahr bringen, wenn er eine Bauanleitung teilt oder hochläd ist sehr unwahrscheinlich. ZB. wurden von dem WilErk – Motor die Baupläne hochgeladen und ich habe von niemandem gelesen, der umgebracht wurde.
    Ps:Ich habe schon ein Kontaktformular abgeschickt.

    • admin sagt:

      Stimmt! Der WilERK-Wassermotor funktioniert auch nicht. W. Erk ist leider viel zu früh verstorben. Das Prinzip des Motors funktioniert – es ist möglich, Wasser “zu verbrennen”. Aber die techn./mechan. Umsetzung des Motors muss noch hingebracht werden. Die Jungs werden das auch schaffen. Magnetmotorpläne gibt es zu kaufen. Nur kann man sich das Geld sparen. Davon funktioniert kein einziger Plan. Wieso sollte ein Erfinder/Ing., was auch immer, so blöd sein, seinen funktionierenden MM offen zu legen? Der hat doch nicht 10, 20 Jahre oder wie lange auch immer daran entwickelt, um dann weiterhin am Hungertuch zu nagen. Was nützt Open Source, wenn 99,9 % der Bevölkerung mit den Plänen nichts anfangen kann. Solche Erfindungen müssen produziert und JEDEM zugänglich gemacht werden – nicht nur ein paar Tüftlern, die das vielleicht hinbekommen könnten.

    • Manuel Faroses sagt:

      Hallo Zusammen,
      Ich verfolge das Thema Magnetmotoren u. Freie Energie schon seit
      Jahren. Immer wieder wird der Name Nicola Telsa erwaehnt und seine angeblichen hunderte von Patenten. Welcher dieser Patente ist eine funtionierende Freie Energie Maschine ?

      Keine, nur Theorien die heutige Wissendschaftler mit einem hundertfachen Wissenspotenzial nur belaecheln.

      Gibt es eine von ihm gebaute Maschine die in Betrieb war oder ist?

      Auch Keine, alles nur vorgetaeuschte angebliche Tatsachen um damalige Investoren das Geld aus den Taschen zu locken.

      Ich werde nie behaupten das Magnetmotoren nicht funktionieren,
      Aber was im Internet so Angeboten wird ist alles nur Luege.
      Manche dieser Luegner sitzen sogar im Gefaengnis

      • admin sagt:

        Wo nehmen Sie Ihr “Wissen” her, dass alles nur Lüge ist?

        • Manuel Faroses sagt:

          Belege das Gegenteil, zeige mir eine Maschine die funktioniert. Oder verkauf mir eine Freie Energie Maschine. Alle Seiten im Net, wie dermagnetmotor.com/
          sind alle nur Betrug. Mike Brady sitz sogar im Knast, weil er nur Luegen verkauft hat.

          • admin sagt:

            Von wem werden Sie bezahlt? Exxon, BP, RWE …? Ach nee, deren Gewinne sind ja gesunken, die können ja keinen mehr bezahlen, weswegen man schnell ein paar Tausend Leute auf die Stasse setzt und diese von der Allgemeinheit bezahlen lässt.

        • Grasl Sepp sagt:

          Sehr geehrte Damen und Herren,
          eigentlich ist es immer das gleiche. Man kann an den Videos ganz wunderbar sehen wie der Magnetmotor läuft.Das schafft nun auch ein wirklich nicht handwerklich gesegneter Mensch. Aber wo sind die echten Ergebnisse, ich meine damit das man mal nicht nur misst sondern dem Motor auch mal wirklich Leistung entnimmt. Es macht mich zornig, das einem immer erzählt wird, dass das alles funktioniert und nicht ein brauchbarer Beweis existiert, was damit angetrieben wird. z.B. ein echter starker Elektromotor. Das ewige rumgeeiere mit ist noch nicht serienreif und so einem Scheiß geht mir langsam auf den Keks. Und außerdem, wenn ich so ein Ding erfinden sollte und das wirklich funktioniert wäre das so revolutionär, dass es niemand mehr verbieten könnte, weil einfach jeder eines haben wollte. So einfach wäre das.

          • Hans Würtz sagt:

            Hallo Herr Grasl,

            das Prinzip zur Wandlung des Raumes in Reale Energie mit magnetischen Feldern ist einfach; doch die praktische Umsetzung, kompliziert.

            Die Relativ – Bewegung zwischen dem Stator – und Rotorfeld muß in Bezug zur Feldausbreitungsgeschwindigkeit, also Lichtgeschwindigkeit, einen Mindestbetrag erreichen; andernfalls bleibt die Raum – Conversion in Reale Energie ineffizient.

            Erreicht jedoch, der Rotor eines Converters diese Mindest – Drehzahl, so steigt sein Wirkungsgrad über 100% an.
            Hierbei handelt es sich keinesfalls um ein Perpetuum Mobile; denn es wird durch Raumkrümmung, der Raum verkleinert und in Reale Energie gewandelt.
            Das Problem ist das Erreichen der hohen Mindestdrehzahl des Rotors.
            Bei den MAGNETISCHEN RAUMENERGIE – CONVERTERN ohne bewegte Teile geschieht dies durch das Umklappen der Weißschen Beirke (Barkhausensprünge). Diese Geschwindigkeit ist auch endlich. Bei diesen Versuchen muß die Relativitätstheorie nach Einstein berücksichtigt werden. Ohne die retardierten Feldpotentiale ist keine Raumenergiewandlung darstellbar.
            Prof. Dr. Turtur forscht auf diesem Sektor. Seine Veröffentlichungen sind sehr interessant.
            Nachfolgend zwei Links zu Converterversuchen nach dem kanadischen Erfinder Thane C. Heins:

            http://youtu.be/wh8xbyxAhMA

            Successful replication by WOOPY of the Heins’ Regenerative Acceleration Effect

            Viele Grüße von Hans Würtz

    • Manuel Faroses sagt:

      Es gibt keine Freie Energie, es gibt nur zu viel freies Geld. Und dieses wird Ahnungslosen u. Gutglaeubigen aus der Tasche gezogen.

      • admin sagt:

        Von wem werden Sie bezahlt? Exxon, BP, RWE …? Ach nee, deren Gewinne sind ja gesunken, die können ja keinen mehr bezahlen, weswegen man schnell ein paar Tausend Leute auf die Stasse setzt und diese von der Allgemeinheit bezahlen lässt.

        • Manuel Faroses sagt:

          Ich werde von einer namhaften Firma bezahlt, die Magnetlager entwickel u. herstellt. Ich bin Techniker in der Entwicklings-Abteilung. Und genau wie Sie muss ich Strom u. Benzin bezahlen.

          • admin sagt:

            Nun, dann war meine Vermutung ja richtig. Weil wir so tolle High Tech Unternehmen haben, haben wir seit über 100 Jahren Stillstand bzw. Rückschritt in Antriebstechnik und Energieerzeugung.

          • Manuel Faroses sagt:

            Admin: Also sie meinen vor hundert Jahren war die Technik besser. Ohne High Tech Unternehmen waeren Solarzellen nicht auf dem Markt. Moderne Windkraftanlagen auch nicht, weil keine Neodym-Magnete zur verfuegung staenden. Das sollten sie doch besser wissen als ich.

          • admin sagt:

            Ja. PV- u. Windkraft wären überflüssig, wenn jedes Haus, jeder Betrieb einen Tesla-Konverter hätte. Oder auch T. Moray`s Energiekonverter. Viel weniger Resourcenverschleiß, exorbitant billiger, usw. Und nein, ich bin nicht gegen unsere High Tech Unternehmen, so lange sie sinnvolle Technik produzieren. Im Bereich Antriebstechnik und Energieerzeugung kann man wohl wahrlich nicht von High Tech sprechen, wenn man die Technologien der 1920er bis 1940 er Jahre studiert hat und weiß, wie das System funktioniert, das alles verhindert hat.

        • Frager sagt:

          Typischer Kommentar von Sekten. Vielleicht wird Manuel ja für diese Kommentare garnicht bezahlt, sondern ihm tut es nur weh, wie hier mit Lügen und Unterstellungen Leuten das Geld aus der Tasche gezogen wird.
          Lieber admin, hätte man auch nur EINEN ansatzweise handfesten Beweis der Funktionsfähigkeit, müssten sie andere nicht beleidigen. Von wem werden Sie denn bezahlt? Von einer Sekte die Anhänger sucht und ihnen dann Geld aus der Tasche ziehen will für Geräte die NIE funktionieren können?!

  27. Frank sagt:

    Ich finde es fazinierend die Arbeiten mit den Magnetgeneratoren im WWW zu verfolgen und war gleich ein Fan. Das mit dem Perpetuum Mobile verstehe ich so. Der Magnetantrieb ist doch kein P M denn es sind ja Magnetkraefte am Werk die sich ja auch im Laufe der Zeit ab nutzen oder? Was mich interessieren würde wie lang hält ein MM denn seine Funktion. Ich habe bei Youtube ein Video mit einem Auto gesehen das mit einem MM angetrieben wird. Ich Wünsche Allen großen Erfolg beim Bau und den Projekten.

  28. Eric Häbede sagt:

    Warum löecht du kommis!

    • admin sagt:

      Lieber Eric, bisher habe ich einen einzigen Kommentar gelöscht! Der war auf den ersten Blick als bezahlter Dreckschreiber erkennbar! Sonst soll jeder seine Meinung sagen dürfen.

  29. Eric Häbede sagt:

    Hallo, wie weit ist das Projekt? Könnt ihr vielleicht ein Gerät bauen, welches extrem simpel ist und erstmal keine Energie erzeugt, nur um das Prinzip zu erklären. Es gibt tausemde Videos zu M-Motoren, allerdings kann ich nie einschätzen ob es ein fake ist, da da überall immer Kabel sind 😀

    • admin sagt:

      Hallo Eric, jetzt verstehe ich die Frage vom 02.08.13 – nicht gelöscht, nur noch nicht frei gegeben. Neben diversen Anrufen und E-Mails, die auch länger auf ihre Beantwortung warten müssen, können auch Kommentarfreigaben länger dauern.
      Der Betreiber der Seite baut gar keine Geräte – nur Kaufmann – zu dumm dazu! Aber der hier vorgestellte MM ist eine Entwicklung einer bekannten Forscher- u. Entwicklergruppe. Der Motor läuft! Wie übrigens viele andere MMs auch! Neben den vielen Fälschungen und vorsätzlichen Irreführungen, damit die interessierten Leute glauben sollen, die Technik würde nicht funktionieren. Weitere Infos und/oder Kontaktdaten nur über E-Mail.

  30. Volker sagt:

    Hallo,
    wie sieht es mit diesem Projekt aus ?
    Volker

    • admin sagt:

      Es schreitet planmäßig voran! Wichtig ist, dass die Technik tatsächlich funktioniert.
      Alles Weitere ist nur eine Frage der Zeit. Wie bei vielen anderen Projekten, die sich in der Entwicklung befinden auch, über die aber auf diesen Seiten gar nicht berichtet wird.

  31. Johann Blindhammer sagt:

    Hallo mein Problem als Elektromeister ist, ich möchte mal so ein

    Wundergerät wirklich sehen und was messen.
    Vieleicht gibt es irgendwo eine Referenzanlage.

    • admin sagt:

      Hallo Herr Blindhammer,
      Ihren Wunsch – gerade als Elektromeister – kann ich sehr gut verstehen. Aber was würden Sie sagen, wenn tagtäglich diverse Interessierte auf Ihre Baustelle kämen, um mal nachzumessen, zu fragen, was Sie da machen? Würden Sie da noch zum Arbeiten kommen? Wären Sie da vielleicht nach einigen Monaten genervt oder gereizt? Ich kann Ihnen versichern, dass der vorgestellte MM funktioniert, wie übrigens einige andere weltweit auch.
      Ich habe sogar die Hoffnung, nach dem Durchbruch von Andrea Rossi mit seiner kalten Fusion, dass ganz langsma auch die anderen Technologien, wie z. B. die MM langfristig nicht mehr aufzuhalten sein werden. Die Anzeichen, dass die Macht der Öl- und Energiekonzerne seinem Ende zugeht, ist unübersehbar. Dazu wird amber im Rahmen eines neuen Berichts zur Entwicklung bei Rossi noch darauf eingegangen werden. Aber auch im Kleinen tut sich was. In Kürze stellen wir eine völlig neue vollständig autarke Heiztechnologie vor, die man jetzt auch erwerben kann, die besonders für Ihren Handwerkszweig besonders interessant ist.

      • Volker sagt:

        Ich glaube auch daran das man mit MM Strom erzeugen kann.
        Bin auch noch auf der suche nach brauchbaren Bauanleitungen
        für MM zur Stromerzeugung. Was ist das für eine Technik vollständig autarke Heiztechnologie und wo und ab wann kann man das System kaufen ?

        • admin sagt:

          Hallo Volker,
          zu dem von uns vorgestellten MM kann man öffentlich nichts erfahren – wird strengstens abgeschirmt.
          Aber zum Thema MM könnte für Sie vielleicht auch das Open Source Projekt von Jens Vogler – s. hier title=”Jens Vogler”>http://www.visionblueenergy.net/ – interessant sein.
          Die zweite neue Heizungstechnik, die wir noch gar nicht offiziell vorgestellt haben wird es auch über uns geben – bitte über Kontaktformular eine Anfrage schicken, dann gibt`s mehr Infos http://www.slimlife.eu/kontakt.php

          • walter Hes sagt:

            Liebe Entwickler und Schlauköpfe !

            Bin gelernter Tv-Techniker und bin sehr an der MM-Technik interessiert.An der Heizung habe ich Interesse.Bin seit 40Jahre selbständig und kann euch bei der Vermarktung behilflich sein.
            Wen es etwas neues gibt bitte mich wissen zu lassen.

            Mit freundlichen Grüssen

            Walter Hes

            Kochgeschirr-Elektro-Geschenke
            HES
            Import Export
            A-2630 Ternitz, Gfiederstrasse 18
            Tel.+Fax: 0043-2630-36235
            Mobil: 0043-676-5284620
            geschenkekochgeschirr@gmail.com
            ATU 66 35 86 39

      • Josef sagt:

        Stellen SIE sich vor,
        jemand bietet Ihnen ein Auto an –
        behauptet, dass alles funktioniert –
        aber er zeigt es Ihnen nicht?

        würden SIE so etwas kaufen?

        Papiere bedrucken kann ich auch –
        aber ob das, was ich da behaupte, auch funktioniert –
        das muss ich beweisen.

        Mich irritiert, dass man die “Stromkosten” nur um “zig” –
        aber nie um 100 % reduzieren kann – obwohl man den Strom selbst erzeugen lässt??

        • admin sagt:

          Hallo Josef – sicher denken die meisten Menschen wie Sie. Ich kann mir nur sehr wenig Leute vorstellen, die einen Gebrauchtwagen kaufen, ohne ihn zuvor gründlich geprüft zu haben. Wer hat Ihnen denn einen Magnetmotor zum Kauf angeboten? Würde mich sehr interessieren.
          Der MM, der hier mit Foto und zwei Videos dargestellt ist, ist eine deutsche Entwicklung und er funktioniert.
          Was allerdings auch einige andere tun bzw. taten.
          Ich kann nur für diesen deutschen MM sprchen, da ich in Kontakt zu der Entwicklergruppe stehe und weiß, dass dieser auch kurz vor Auflegung einer Kleinserie steht. Die Öffentlichkeit wird davon allerdings auch nichts mitbekommen – diese Leute sind keine Selbstmörder.
          Warum man nie Strom- oder Heizkosten zu 100 % sparen kann, ist ganz einfach, wenn man sich nicht selbst betrügt.
          Selbst wenn man mittels PV-oder Kleinwindkraftanlage plus perfekter Speichemöglichkeit seinen Strom zu 100 % selbst herstellt, bleiben noch Wartungskosten, Ersatzteilbeschaffung und Wiederbeschaffung. Leider schenkt uns das niemand. Aber schön ist es, wenn man keine Stromrechnung mehr von den Stadtwerken oder sonstigen Anbietern bekommt und sein eigener Herr in Sache Energie ist – und diesen Zustand haben wir fast erreicht.

  32. donworld sagt:

    So ein Projekt muss unterstützt werden. Haben Sie es schon mal mit Crowdfunding probiert? Für so einen Projekt würden sich sicherlich Millionen von Interessenten weltweit finden.

  33. Josef sagt:

    Irgendwie haben wir viele Dinge noch nicht verstanden. Überall wo Konzerne das Sagen haben, geht es nur um Profit und Abhängigkeit der Menschen, um immer noch mehr Profit zu sichern. Besonders die Energie wird hierbei rigoros ausgenutzt. Ob diese neue Technik funktioniert oder nicht, wird sich zeigen. Wenn wir aber nichts Neues probieren, kommen wir nicht weiter. Ich habe für alle volles Vrständnis, wenn man erst etwas handfestes sehen will, bevor man zahlt oder bestellt. Andererseits brauchen die Hersteller auch Geld um es zu erzeugen. Deshalb ist der Vergleich, ob man ein Auto oder anderes Gerät einfach so mal vor die Haustüre bekommt, eher kontraproduktiv und witzig. Wir brauchen in Zukunft eine Energie, die alle uneingeschränkt und frei nutzen können und nicht schon wieder nur von wenigen profitiert wird. Jedes Gerät kostet Geld und das ist auch ganz klar. Aber es muss reell sein. Ich habe auch bei Rossi angefragt, weil sich das gut anhört. Das kann man aber vergessen. Hier geht es nur um Geld. Es wurde mir angeboten, die Deutschlandlizenz zu erwerben. Sie nicht teuer, hieß es. Nur etwa 25 Mio. Euro?!?. Was soll das? Selbst wenn es sich rechnet, mag ich das nicht mehr.

    Konkret: Bieten Sie mir einen Bausatz, der leicht montierbar ist und später Gleichstrom erzeugt. Ich will damit einen Stromspeicher befüllen, weil es anders wenig Sinn macht. Dazu die genauen Kosten dieses Satzes. Ich werde darauf einsteigen, wenn es realistisch ist und kaufen und auch zahlen. Im Gegenzug verpflichten Sie sich, mich zu unterstützen, dass die Anlage auch wirklich zum Laufen kommt und das bringt, was es verspricht. Dann haben wir mal eine zeigbare Anlage. Ich werde diese dann auch vorführen und publik machen. Ich hätte gigantische Möglichkeiten, dies zu verbreiten. Aber mein Name steht für Wahrheit. Es werden nur Fakten weiterempfohlen.
    Das wäre doch ein reeller Start, der allen dient und allen Sicherheit gibt. Nur reelle Geschäfte sind zukunftsfähig. Packen wir die Sache an. Das viele hin un her diskutieren ist zwar amüsant, aber nicht zielführend. Das ist Politikersystem. Wir brauchen Fakten und greifbare, nutzbare Anlagen. Aber bald und nicht irgend wann. Das war mit unserem Stromspeicher auch so. Es hieß immer, das geht nicht. Wir haben ihn und alles läuft.

    • heinrich huber sagt:

      Josef: Sie hben einen Stromspeicher?

      Ich wollte auch das gleich schon machen. Ein Gerät in der Eigennutzung und dann auch vorführen und verkaufen. Das geht aber nicht. Man kriegt bis jetzt nur eine Fatamoganakuh angboten anstatt Milch.

      Auch wenn man glaubt, oder vielleicht glaquben will, dass es feie energie gbit, so sind einige Dinge der “Erfinder” schon sehr merkwürdig.
      Z.b. Keshe… warum geht er mit seinem know how nicht mit Turtur zusammen? warum können nicht alle menschen sein angebliches know how vom Internet runterladen, statt, daß er einen Stick an Regierungsvertreter verteilt… Der Rossini liest zahlen vor in Zürich…. Aber zeigt kein Gerät.
      Also man kann da wirklich so einigs in die Tonne treten.

      • admin sagt:

        Lieber Herr Huber,
        freie Energie ist kein Glaubensbekenntnis sonder x-fach bewiesene Realität. (Freie Energie ist irreführend)
        Bevor Sie Ihre sauberen Schuhe in der Mülltonne beschmutzen, lesen Sie doch einmal die neusten Foreneinträge bei Keshe http://www.keshefoundation.org/phpbb/viewtopic.php?f=2&t=3191&p=7877#p7877
        http://www.keshefoundation.org/phpbb/viewtopic.php?f=11&t=3324
        http://www.keshefoundation.org/phpbb/viewtopic.php?f=2&t=3191&p=7625#p7625

        Nichts geht so schnell, wie WIR es uns wünschen würden – aber es wird was kommen.

        • heinrich huber sagt:

          ja, weihnachten z.b. Das einzige was mich bisher wärmt das öl im keller, der rotwein und die aussichten, daß ich bald hier bald abfliege.

      • Josef sagt:

        Ja, wir haben einen 3-phasigen Stromspeicher mit 9KWh inkl. PV, Lithiumspeicher und Inverter. Für ein Wohnhaus wäre der schon fast zu groß. Jedenfalls kann man damit etwa 80 % des Strombedarfs decken, zugleich aber im Sommer nebenbei viel Strom ins Netz einspeisen. Diese Entwicklung von uns wird jetzt von einem chinesischen Hersteller in Serie gebaut, weil die heimischen nicht wollen. Lizenzgebühren will ich nicht. Es geht um die Sache. Wir werden weitertüfteln und die Anlage erweitern, um alles speichrn zu können. Das Magnetfeldsystem wollte ich für die Zeit anzapfen, wenn die Sonne nicht scheint. Aber da sind die Entwicklerinteressen noch zu unbeweglich. Wetten wir, dass ich im nächsten Jahr selbst eine frei verfügbare Lösung melde.

        • admin sagt:

          Respekt! Diese hohe Investitionsleistung zeigt, dass Sie ein echter Verfechter für die Energieautarkie sind.
          Aber wahrscheinlich wäre es auch Ihnen lieber gewesen, einen Magnetgenerator oder einen Rossi E-Cat im Keller stehen zu haben, der Strom produziert und für Warmwasser und Heizung sorgt.
          Im Falle eines E-Cats mit passender Minidampfturbine oder Sterlingmotor zur Stromerzeugung wäre das wahrscheinlich nur eine Investition zwischen 4.000,- u. 5.000,- Euro (ausgehend von Rossis $ 500,- Herstellungskosten bei Massenproduktion. Wahrscheinlich nicht einmal 1/4 von dem, was Sie bisher investieren mussten.
          Die Lizenznehmer werden gebraucht, weil irgendwelche Firmen in den verschiedenen Ländern diese Geräte dann ja herstellen sollen – unabhängig davon, ob er jemals ein Patent erteilt bekommt, was ich bezweifle. Ist meiner Meinung nach (aber ich bin Laie) völlig überflüssig – damit lässt sich heute nichts mehr schützen. Außerdem soll er ja auch mal Geld verdienen.
          Warum wohl hat denn bspw. Siemens nicht diese Liznez gekauft, die hätten das doch aus der Portokasse bezahlt?
          (Die Antwort darauf ist ganz einfach.)
          Vor knapp zwei Stunden habe ich eine Mitteilung bekommen, die vielleicht unser aller jetziges Problem gleich lösen kann. Wenn das wirklich der Fall sein sollte, bekommen ALLE eine Nachricht per E-Post.

          • berti sagt:

            hab’ noch kein e-post bekommen ;( was mache ich nur falsch ?

          • admin sagt:

            Tja, das liegt da dran, dass es keinen fertigen MM bis heute gibt. Auch wenn die “Jungs” sich noch so sehr abmühen, ist es immer das gleiche Dilemma – Zeit- und Geldmangel. Aber funktionieren wird es.

        • heinrich huber sagt:

          hallo josef, also wetten möchte ich hier nicht, weil ich es mir wünsche, daß sie die Lösung haben. Sind sie in der Nähe von München? Weil dann würde ich bei einer Vorführung einen Kasten Weissbier spenden. (ich bekomme noch einen vom Admin)
          viele grüsse

        • heinrich huber sagt:

          @Josef: nochmal zu dem Spromspeicher… Woher kommt der strom , der eingespeist werden soll? Haben Sie eine neue Energiequelle?

        • heinrich huber sagt:

          joesph: alles klar habs mir angesehen, Wieviel muss hierfür der Steuerzahler “bluten”, anders gefragt, wieviel Subventionen sind notwendig, daß man sich was zulegt

          • Josef sagt:

            Hallo Herr Huber,

            ich sehe nicht jeden Tag auf diese Seite. Deshalb heute erst die Antwort.
            Der Prototyp ist eine 8 KWp PV-Anlage auf dem Dach (ohne Netzanschluss, Einspeisung oder Zuschuss). Dann die Steuereinheit und ein 9KWh- Lithiumionenspeicher. Die Anlage wäre für ein Wohnhaus schon fast zu groß. Geplant war zum Anfang, dass die Steuereinheit Strom aus dem Netz nimmt, wenn bei nebligem Wetter der Sonnenstrom zuwenig ist. Es zeigt sich, dass man mit der Anlage leicht 80 % der jährlich benötigten Strommenge aus dem PV+Speicher decken kann. Wir werden jetzt weiterentwickeln und den Speicher ausweiten. Zudem kommt eine Steuerung, die verschiedene Geräte in Gang setzt, wenn Überstrom vorhanden ist. Das ist dann auch eine Art Stromspeicher, weil diese Arbeit dann erledigt ist. Ich entwickle auch noch an weiteren Stromquellen, um ganz autark zu werden. Durch den Stromspeicher haben wir erstmals die Möglichkeit, den PV-Strom direkt zu nutzen, was sonst nur über die Kompensation über das Netz geht. Ich brauche nur kleine Zusatzproduzenten, weil sich ja die Strommenge immer sammelt, was sonst bei Notstromsystemen immer auf max. sein muss. Wir haben auch Strom, wenn andere keinen haben. Die Investition liegt noch bei etwa 25.000 Euro gesamt mit PV und aller Steuerung. Dafür bekomme ich keine Stromrechnung für diese Menge. Rechnet mal nach, es passt da schon. Die Sache von Rossi ist mir zu undurchsichtig, wenn ich die Korrespondenz betrachte. Geld steht hier vor allem anderen. Ich möchte aber Freie Energie für freie Bürger ohne Lizenzen. Darum habe ich auch gegen die Gentechnik gekämpft und viel erreicht. Und die Frage der Rentabilität dürfen sich Visionäre niemals stellen. Rentiert es sich, zu einem großen Fußballspiel zu fahren oder sind alle Autos rentabel??? Ach ja, noch wo kommt das alles her: Mein Sohn hat weltweite Kontakte und kämpft auch für freie Energie. Der Speicher kommt aus China vom weltgrößten Speicherhersteller, weil bei uns niemand mitmachen wollte. Wir mussten das System auf deutsche Gegebenheiten umrüsten und jetzt gibt es alles in Serie. Eines ist fakt, auch wenn es manche anzweifeln. Es läuft – ohne Lizenz – ohne Steuergelder – Stromrechnung!! Probleme muss man lösen, bevor man diese kennt.

          • heinrich huber sagt:

            @josef,
            also hört sich sehr interessant an. Fast nicht zu glauben ist, daß hier die Chinesen anscheinend mehr zu bieten haben als Firmen hier.
            Wenn es mehr Neugigkeitn gibt möchte ich diese gerne über slimlife.eu erfahren.
            Zum Rossi, ja, es siehst so aus, daß sich hier eine Enttäuschung anbahnt. leider.
            viel erfolg

        • Hallo Josef,

          gibt es den 3-phasigen Stromspeicher auch schon kleiner?

    • admin sagt:

      Hallo Her Feilmeier,
      vielen Dank für Ihen Kommentar. Sie sprechen sicher der Mehrzahl der “Suchenden” nach neuen Lösungen aus dem Herzen. Leider ist das aber alles nicht so einfach, wie wir das gerne hätten. Ihr Beispiel zeigt es ja schon. Die Deutschlandlizenz für einen Rossi E-Cat für 25 Mio. Euro wäre ja ein Schnäppchen – nur was nützt das dem Lizenznehmer, wenn die Geräte für den deutschen Markt nicht zugelassen werden?
      Dass ein Erfinder das legitime Recht hat, für die vielen Jahre seiner Forschung und Entwicklung auch einmal bezahlt zu werden, kann ihm ja wohl kein vernünftig denkender Mensch absprechen.
      Gleiches gilt auch hier für den Entwickler des Magnetmotors. Wenn Sie es sich leisten können, diese Technologie zu kaufen, um sie später selbst zu produzieren, gebe ich Ihnen gern die Kontaktdaten. Nur denke ich einmal wird es mit 25 Mio. Euro da nicht getan sein.
      Wir können hier noch lange hin und her schreiben und haben nicht den geringsten Einfluss auf die Entwicklung.
      Deswegen schauen Sie doch bitte einmal auf diese Seite http://www.slimlife.eu/rotoverter.html.
      Wir wollen auch weiterkommen und uns kann es völlig egal sein, ob ds ein Magnetmotor, ein E-Cat oder sonst was ist – Hauptsache, das “Ding” funktioniert und WIR machen es selber!!

      • Josef sagt:

        Hallo Admin,

        Danke für die Antwort. Ich habe diese Seite bereits angesehen. Ich dachte wenn man diese Bilder und Kleinfilme sieht, dass dies alles sehr einfach wäre. Drum kam mir die Idee, das kann doch nicht so schlimm sein, dies zu bekommen. Wenn man ohnehin eine Bauanleitung bekommen würde, müsste es doch frei verfügbar sein. Da sind ja auch Seiten dabei, die von einfachen Tüftlern stammen. Sind diese reell oder nur gestellt? Der eine Mann hat zwar keinen Überblick mehr in der Werkstatt, aber scheinbar doch im Kopf. Ich bin an jeder Lösung interessiert, die uns voran bringt. Aber warum braucht man Länderlizenzen, wenn es patentiert ist. Wir brauchen Lösungen für “den kleinen Mann” und bei den Beträgen schreckt es viele ab. Ich freue mich auf weitere Infos, bleibe aber dann vorerst bei meiner Technik mit Wind, Sonne und Speicher.
        Danke und viele Grüße

        • admin sagt:

          Der Bauplan allein nützt nicht viel – für einen Laien. Bei Profis mit Ahnung von der Materie sieht es da schon besser aus. Trotzdem ist es auch für einen Profi der normalen Schule eine Herausforderung, da es hierbei um Dinge geht, die auch die Profis nicht gelernt haben. Bei dem Rotoverter scheint es so zu sein, dass die Resonanzen, die man erzeugen muss – und zwar die richtigen – dafür verantwortlich sind, dass von der Umgebungsenergie (Tachyoneutrinos?) ein erheblicher Anteil mit in dieses System kommt, was zu dem erhöhten Outpit führt. Ahnlich wie bei Teslas Energiekonverter – aber das ist nur meine Vermutung.
          Dieses System ist wirklich Open Source und geistert seit 12 Jahren druchs Netz – es scheint schon was dran zu sein. Ich denke, wir werden es bald wissen. Stück für Stück bekommen wir schon Hilfe.
          Außerdem sind wir noch mehreren anderen Entwicklungen auf der Spur (nicht auf der Seite veröffentlicht), die vielversprechend aussehen.

      • heinrich huber sagt:

        Hauptsache es funktioniert. genauso denke ich auch.
        Und nicht zahlen auf einer Konferenz und dann kommt nix.

        Zu dem e-cat. Es braucht für den e-cat kein ce zeichen. weil es es produkt offiziell nicht gibt, gibt es auch noch leine Eu-Richtlinien hierfür.

        hierzu im wikilüg (wikipedia)
        Die CE-Kennzeichnung ist kein (Prüf-) „Siegel“, sondern ein Verwaltungszeichen,

        (Da unser adamin Kontakt hat zu Fensterfirmen, hier wird man ihm einiges zu dem Ce-zeichen für fenster und türen erzählen können. Das ce-zeichen gilt europaweit, aber die fenster und türen wie wir in Deut. und Österr. haben findet man bereits in Holland nicht mehr, auch nicht in England. Dort sind haustüren gerade mal 44 mm stark, usw usw. )

        so, zurück zum e-cat.
        Also braucht es ein GS-zeichen, Dies kann leicht erteilt werden, wenn alles sicher ist. Entsprechendes wurde offensichtlich schon geprüft nach Rossi.. So, weiter.
        ich würde das gerät auch ohne irgendwas kaufen, wenn es nur meinen persönlichen ansprüchen genügen würde.
        weiter.
        es gibt genug Länder, welche nicht fragen nach diesen Prüfungen. oder man kann das gerät auch in grosse schiffe einbauen, nienand auf der Welt kann hier was verbieten.

        Das Problem vom e-cat ist sein “Nichtvorhandensein”.

    • Andy Puzicha sagt:

      Wir sollten uns wirklch einem weiteren interessanten Forschungsprojekt zuwenden: Die Erforschung der Gehirne der vileen menschlichen Monster, die aus Boshaftigkeit, Zynismus und was weiss ich noch für kranken Trieben nach immer raffinierteren und effektiveren Methoden suchen harmlose Menschen zu töten und riesige Flächen unberührter Natur in Mondlandschaften verwandeln.
      Vlt. ist diese schreckliche Kranheit ja heilbar:

  34. heinrich huber sagt:

    ganz einfach: Wo kann man die Geräte beziehen oder kaufen ohne, daß man in eine angebliche Investition Vorleistungen erbringen muss. Niemand will doch eine Katze im Sack kaufen.
    Ich habe mir das auch angesehen von einer firma in hungary, eine power plant EBM 720, von Gammamanager Prof. Szabos. Die Firma will 500 millionen in Entwicklung gesteckt haben. Die “Maschinen” kann man nur mit Anzahlung von 50 % kauen… produziert also auftragsbezogen. Aber hallo, wenn ich so ein gerät habe, bei 500 millionen Entwicklungskosten kann man doch in Kleinserie die Anlagen erstellen. Wenn diese fertig sind gehen diese reissend an den Mann.
    Auf den Punkt: ich glaube, daß es einiges geben wird. Aber die Geschäftsgebaren einiger dieser “Erfinder” machen auf mich keinen seriösen Eindruck… So sehe ich dies auch bei Andrea Rossi, große Schow…

    Also, wo kann man ansehen, prüfen und kaufen? Wo??????

  35. Erwin Ströbele sagt:

    Sehr geehrter herr Erfinder,

    ich bin irgendwie gegen Ende 2011 auf die Raumenergie von Prof. turtur gestoßen. seitdem bin ich nicht nur fasziniert davon, sonder absolut von der Machbarkeit dieser Art der Energiegewinnung überzeugt. Um Sie zu unterstützen ist mein Geldvorrat zu gering, bzw. könnte nur in kleinem Rahmen ermöglicht werden.
    Hier wollen ein paar Gemeinden gemeinsam 3 Windräder bauen, ich bin strickt dagegen, habe dem Gemeinderat auch schon umfangreiches Infomaterial in Form von Internet – Links über die neuen Möglichkeiten der Energiegewinnung zukommen lassen. Heute sprach ich mit dem 2.ten Bürgermeister, der FÜR die Windräder ist. Er sagte mir, ich soll ihm mal etwas funktionsfähiges zeigen. Bis jetzt gibt es nichts dazu, und ob das überhaupt funktioniert und wenn dann, wie lange funktioniert das, kann ich da etwas vorweisen? ?
    Jetzt meine Frage:
    Können Sie mich dahingehend mit Informationen GEGEN die Windräder unterstützen? Mit Prospekten? oder Videos? oder direkt mit einer Vorführung eines Gerätes der 0-Serie? Oder mit einem (TÜV)Gutachten?

    Den ECAT von Ing. Rossi habe ich im Feb. 2012 bestellt, bis ich den aber bekomme, ist es wohl zu spät, um damit Gemeinderäte argumentativ überzeugen zu können.

    Ich hoffe, dass Sie mich dahingehend zeitnah, zumindest informativ GEGEN Windräder irgendwie unterstützen können. Oder könnten Sie direkt ein Schreiben an diese Gemeinderäte senden ? die Adressen müßte ich dann noch nachreichen. Dann sehen wir weiter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Erwin Ströbele

    • Hermann sagt:

      Wo und wie haben sie den E-cat von Rossi bestellt??? Antwort bitte an kanoesel75@gmx.de

      • admin sagt:

        Lieber Hermann,
        man kann auf der offiziellen Seite von A. Rossi hier: http://ecat.com/ auf der rechten Seite im blauen Auswahlbalken sich eintragen als Kaufinteressent für einen E-Cat. Mehr geht noch nicht! Es ist allerdings viel wahrscheinlicher, dass Defkalion früher mit seinem Hyperion (gleiches Prinzip) auf den europäischen Markt kommt. Rossi startet zuerst in den USA, ist aber auch dabei Vorbereitungen für Europa zu treffen. Alles, ob Rossi oder Defkalion dauert aber noch. Ab 2013 dürfen wir alle glaube ich hoffen.

      • Lar sagt:

        Die Frage ist, warum muss ich plf6tzlich mit einer Karte rumlaufen auf der mehr Infos als nur mein Name und Geburtsdatum gepeeichsrt sind, wenn die Chance besteht, sie kommt abhanden? Nachdem es jahrzehntelang auch ohne diese Variante ging?Hier wird Geld verpulvert ohne Ende. Ob der Zweck diese Geldausgabe heiligt, darf angezweifelt werden. Genauso wie das Ergebnis dieser „Studie“. Das darf man schon deshalb anzweifeln, weil das BMG bis heute vergessen hat, den Bfcrger fcber die Karte sachgeme4df aufzukle4ren.

    • heinrich huber sagt:

      Hallo Ströbele,
      gekauft, ohne gesehen zu haben? Wie läuft die Bestellung ab? Auftragsbestätigung usw? gruss h.huber

    • Heike Pelikan sagt:

      hallo Herr Ströbele,

      wo habeb sie den ECAT von Ing. Rossi bestellt? möchte das auch gern tun, finde aber den zugang nicht.
      danke im voraus
      herzliche grüße
      Heike Pelikan
      wie ist ihre Situation ausgegangen mit der Gemeinde?

      • Erwin Ströbele sagt:

        Sehr geehrte Frau Frau Pelikan,

        das unverbindlliche Bestellformular für den Home – Ecat finden Sie mit diesem Link:
        http://ecat.com/
        Zur Gemeinde: Von den geplanten 3 bzw. 5 Windrädern habe ich keine neuen Infos. Aber ein Investor will auf einem ehemaligen Bundeswehrgelände, das wohl der Gemeinde gehört, 17 ha mit Voltaik zupflastern. Der Gemeinderat scheint es zu begrüßen, (langjährige Pacht- und Steuereinnahmen winken / wirken). Mein Argument, dass damit ja auch die Strompreise für uns Alle immer weiter steigen werden, wird mit einem Schulterzucken vom 2ten Bürgermeister abgetan. Habe ihm heute eine ganze Mappe von Gegenargumenten, aus dem Internet entnommen, übergeben, auch mit dem Hinweis, dass sich der gesamte Gemeinderat das mal durchsehen / lesen sollte. Wird wohl ungelesen im Papierkorb landen. Ob da vieleicht auch Schmiermittel im Spiel sind ?

  36. Wolfgang Fechter sagt:

    Wie bei vielen dieser Erfindungen muss man zuerst Zahlen oder sich Beteiligen oder Lizenz kaufen ohne das Produkt wirklich verfügbar zu sehen uder eunen unabhängigen TÜV-Test zu machen. Das klingt wieder mal nach Betrug nach dem Muster eine Pyramidenspiels. Wenn das so toll und einfach ist könnten wohl einige Vorseienmodell zu Testzwecken herumgereicht werden. Im übrigen ist das eine Entdeckung deren Nutzen der Gesamten Menscheit gebührt. Also wenn der Erfinder entsprechend entwickelt ist stellt er sein wissen KOSTENLOS der Menscheit zur Verfügung, anderfalls verhält er sich nicht besser wie die Globalen Konzerne die die Menschan abzocken.

    • admin sagt:

      Sehr geehrter Herr Fechter,
      herzlichen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Meinung. Jede sachliche Wortmeldung freut uns.
      Fragen: Arbeiten Sie für Ihren Chef kostenlos? Sind Sie Selbständiger, der ohne Unternehmerlohn auskommt? Wie kommen Sie darauf, dass hier Investoren “Geld legen sollen” wie in einem Pyramidenspiel? Dass hier überhaupt jemand etwas ohne entsprechende Nachweise und Prüfungen investieren soll? Was nützt der “Menschheit” das Wissen, wie etwas funktioniert, wenn ein Großteil der Bevölkerung nicht einmal dazu in der Lage ist, ein Glühbirne auszuwechseln ohne Elektriker? Basteln Sie Ihr Auto, Ihren Fernseher oder Ihre Waschmaschine selbst zusammen, nur weil Sie wissen, wie so ein “Ding” funktioniert?

      • Elektriker sagt:

        In der lage eine “Glühbirne” auszuwechseln ist wohl doch eher 0% der weltbevölkerung aber schön das sie hier versuchen Leuchtobst zu verkaufen ich denke sie meinten ein leuichtmittel in birnen form 😉

        spass bei seite sehr interessante artikel führen sie hier und solang sie keinen atomstromfilter für realisiebar anbeiten bin ich ja noch für alles offen macht spass ihre artikel zu lesen 🙂 ich selbst hoffe auf sog. freie energie jede neue technologie wurde belächelt oder als scharlatanerie abgestempelt aber mir fehlen leider auch n bissel die beweise

  37. Intressant sagt:

    Wenn ihr Investoren braucht, benutzt das Crowd-Funding Prinzip, wenn das schnell die Runde macht, findet ihr euch schnell bei einigen Tausenden von Euros wieder. So finanzieren sich mittlerweile auch Computerspiele. Hier wurde innerhalb von ein paar Monaten 3,3 Millionen gespendet, nur damit die Fangemeinde das Spiel zu Gesicht bekommen darf. Ich wäre auch interessiert, aber man würde sich halt auch persönlich alles mal gerne ansehen und ein Bedenken habe ich auch, wenn ich nun die 0-Serie in meinen Händen halte (wenn sie fertig ist :D), kann die Regierung doch kommen und dieses Teufelszeug Beschlagnahmen und/oder zerstören. Man sieht dies häufig, wenn PC’s beschlagnahmt werden. Festplatten kann man danach in die Tonne kloppen, CD’s sind kaputt und wenn man versucht es einzuklagen, wird die Klage abgewiesen.

  38. Marcel sagt:

    Aufschlussreiche Hinweise! Ich werde mich damit mal intensiver beschäftigen! Bin gespannt auf neue Posts!

  39. Gero sagt:

    Wirklich Nett! Gefaellt mir sehr! Wo ist der Like Button fuer Facebook?

  40. Thomas sagt:

    Wenn ein Messprotokoll die Eingangs- und Ausgangsleistung entsprechend positiv belegt, ein sehr gut gelungenes Bespiel für “Freie Energie”. Die Gewinnbeteiligung macht das ganze wieder zu nichte, weil es dann keine freie Energie mehr ist. Bieten Sie mir einen Bausatz an, werde ich diesen kaufen und meine eigene Energie machen. Überlebt das Gerät die Investitionen nicht, sprich, kann ich mir auf dem Energiemarkt für das gleiche Geld vergleichbare Energie kaufen, ist das Ziel komplett verfehlt. Euer Profitdenken hindert freie Energie am Durchbruch.

    • admin sagt:

      Bekommen Sie von Sony für einen Plasmatv oder von VW für einen Golf einen Bausatz oder das Zeug gar kostenlos vor die Haustür gestellt? Haben Sie Ihre Heizung/Warmwasser-/Stromversorgung geschenkt bekommen? Ein Überdenken Ihrer Definition von freier Energie wäre vielleicht angebracht.

  41. Reinhard Straubel sagt:

    Hallo,
    ich wäre sowohl an einer theoretisch-physikalischen Mitarbeit als auch an finanzieller Beteiligung bei der Entwicklung eines solchen Magnetmotors sehr interessiert. Eine meiner Veröffentlichung zum Motor nach Claus Turtur findest sich unter

    http://www.borderlands.de/Links/Straubel-Manus-240711.pdf

    • Elisabeth Parzer sagt:

      Ich habe Ihren Artikel auf http://www.borderlands.de/Links/Straubel-Manus-240711.pdf mit Neugier aber begrenztem Verständnis überflogen (ich bin nicht vom Fach) und freue mich, dass es Physiker/Techniker gibt, die sich ernsthaft mit diesem Thema befassen. Ich antworte Ihnen hier aus einem eher trivialen Grund: Bitte überprüfen Sie die Links, die Sie am Ende des PDF-Files angeben, einige dürften veraltet sein.

      • Reinhard Straubel sagt:

        Danke für Ihre freundlichen Worte zu meiner Veröffentlichung.
        Den Artikel hatte ich eigentlich nur geschrieben, weil ich wütend über die offizielle Behandlung des Begriffs perpetuum mobile bin. Natürlich gibt es ein solches nicht. Aber nur deshalb, weil dessen definitive Voraussetzung auf einem abgeschlossenen System beruht, das nun – wie jedermann weiß – wirklich nicht existiert (Beispiel: Gravitation!)
        Für veraltete links bitte ich um Entschuldigung. Wie immer in solchen Fällen werden diese bei Beendigung der Arbeit zusammengesucht, ohne deren Aktualität noch einmal zu überprüfen. Sollten Sie daran Interesse haben, lassen Sie es mich unter r.straubel@gmx.net wissen. Dann kann ich nachschauen, denn in der Veröffentlichung lässt sich leider nichts mehr ändern.

        • Stefan sagt:

          Hi,
          gut das jemand mal auf den Unterschied zwischen PM und Energiewandler aufmerksam macht. Schaut man sich auf Youtube die ganzen Deppen (sorry) an, die glauben wenn sie einen funktionierenden Magnetmotor bauen, haben se n PM und nicht die naheliegende Ursache für die Funktion begreifen, könnt ich kotzen. Abgesehen davon, was bringt mir ein PM, also ein geschlossenes System, daraus kann ich keine Energie wandeln, denn sonst wäre es kein PM. Das zur Relevanz von PM für unseren Alltag.

          Eine andere Sache ist, gibt es ein PM?
          Ich denke schon allerdings in einem sehr großen Maßstab. Betrachten wir das Universum sollte es ein geschlossenes System sein.
          Sollte es nicht geschlossen sein, ist ein weiteres System vorhanden. Nun kann man den Gedanken immer weiter spinnen und kommt in ein unendliches System. Dann wäre ein PM eventuell unmöglich.
          Eine andere Möglichkeit wäre, ein Kreislaufsystem, das aus Einzelsystemen besteht, welche vom kleinsten zum größten System aufsteigt und das größte wieder im kleinsten vorhanden ist.
          Wie auch immer, das hat hier keine Relevanz.

          Ich habe ein paar Magnetmotorversuche gemacht, habe bis jetzt noch keinen Selbstläufer hinbekommen. Allerdings findet man ein Video eines „V-Gate“ Motor auf Youtube, der wie es mir scheint funktioniert. Ich werde einen ähnlichen Motor bauen. Diese „Modelle“ dienen lediglich als physikalischer Beweis, dass Dauermagnete irgendeine Energie in magnetische Energie umwandeln. Zur effizienten Energiewandlung dienen Konstruktionen die Aus Dauer- und Elektromagneten bestehen, wie oben beschrieben. Verschleißfreie und sehr effiziente Energiewandler sind, so scheint es mir, rein elektronische Schwingkreise.

          Die Frage ist nun was macht man, wenn man ein solches funktionierendes effizientes Gerät gebaut hat?
          Man muss es soweit entwickeln, dass es in Häusern eingesetzt werden kann als Energieversorgung und dann ist zu hoffen dass der Staat nicht die Finger draufhält, was allerdings zu vermuten ist. Im Automobilbereich kann man das vergessen. Und bei den ganz großen sollte man tunlichst nicht an die Tür klopfen.

          • Karolina sagt:

            Da wahrscheinlich nicht wlcikirh viele Leser wissen was Impertinenz bedeutet habe ich mal zusammen gestellt: abBedenkenlosigkeit, Dreistigkeit, Kaltschne4uzigkeit, Unverfrorenheit, Unversche4mtheit, Arroganz, Bosheit, Frechheit, Unartigkeit, Ungezogenheit, Vorwitz, Keckheit, Schamlosigkeit, UnartbbEigentlich ist das nicht der hier fcbliche Ton, aber jeder und jede pre4sentiert sich ja selbst. Niemand hat bisher das Vorhaben der eGK absicherbb genannt, jedenfalls nicht in dieser Diskussion. Aber vielleicht darf hier jeder seine eigene Meinung vertreten ohne beleidigt zu werden?Wenn nicht die Selbstverwaltung der c4rzteschaft, also gerade die, die jede Transparenz im Gesundheitswesen seit Jahrzehnten verhindern um mit schlechten Leistungen nicht erkannt zu werden, das Projekt wo es nur ging behindert he4tte, dann he4tten wir schon le4ngst von den Vorteilen profitieren kf6nnen. Aber so werden weiter einerseits Milliarden verschwendet und andererseits nf6tige Leistungen gerade ffcr Tre4ger seltener Erkrankungen nicht bezahlt. Ob die Selbstverwaltung etwas anderes kann als systemplfcndernd eigene Pfrfcnde zu sichern wird sich erst noch zeigen mfcssen.Und mit den Argumenten ffcr die Karte hat sich hier bisher niemand auseinander gesetzt. Daffcr lese ich die altbekannten Unterstellungen fcber Unsicherheit und Kosten ohne jeden Beleg. Mich fcberzeugen bis jetzt die Gegner noch weniger als die Beffcrworter.

    • mike sagt:

      freie energie ist möglich dazu ein kleines beispiel
      ein stromgenerator erzeugt strom.mit dem strom kann
      man dann den stromgenerator selbst am laufen halten
      der rest steht frei zur verfügung.zum starten kann
      man etwas benzin oder eine handkurbel benutzen.
      das allein ist schon beweiss genug das etwas mehr
      energie erzeugt wird als gebraucht wird daran glaube
      ich.solarzellen machen sich nach mehreren jahren
      auch bezahlt.es gibt noch viele andere beweise das etwas
      mehr erzeugt als gebraucht wird.

  42. Onkel Apo sagt:

    Klasse
    Wo in Deutschland kann man sich die 0 Serie mal ansehen?
    Wenn man die für alle nachbaubar als Bausatz anbietet wäre das toll

  43. Torsten Markwart sagt:

    Ich bin sehr interessiert, und möchte dazu mit beitragen das diese Technik entsprechend
    Gewürdigt wird.

    • Ishika sagt:

      In meiner Rage hab ich grad beerkmt, dass mein Kommentar ein wenig potschat formuliert wurde inkl. Grammatikfehler aber ich denke man weidf, was gemeint ist!

      • Ipul sagt:

        Hallo zusammen,mir wurde zuesrt Myasthenia gravis angedichtet . Als ich im Krankenkaus lag, bin ich auf diversen Seiten gesurft und auf das Lambert-Eaton-Syndrom gestossen, welches insbesondere Mundtrockenheit auslf6st. Dann las ich noch den Rest der Symptome und dachte mir, dass kf6nnte gut passen!!! Nun ja, es passte dann auch. Die c4rzte diagnostizierten es zwei Wochen spe4ter Ein junger Arzt sagte mir damals ganz locker, er fe4nde das toll, wenn sich Patienten im Internet schlau machen , gerade bei schweren und komplizierten Erkrankungen. Er unterhielte sich auch sehr gerne mit gut informierten Patienten. (was nicht heisst, dass Nicht-Surfer auf der Strecke bleiben)Was die Einsche4tzung einer Website (Internetseite) angeht, gab mir dieser junge Arzt genau die gleichen Empfehlungen auf meinen Weg wie bereits oben im Artikel Diagnose per Mouseklick aufgeffchrt. Zu Anfang bewegte ich mich mit wachsender Begeisterung in den ffcr Laien leicht verste4ndlichen! Gesundheitsportalen, die mitunter aber auf die falsche Fe4hrte locken und zur Besprechung beim Arzt kein Fundament besitzen. Wie auch immer, bei mir im Hintergrund le4uft f6fters Dr. Internet , weil ich mich dadurch besser informiert ffchle. Jeder muss das selbst entscheiden. Ein Arztbesuch ist dadurch nicht zu ersetzen! LG Jutta

    • elge sagt:

      hirnverbrannter schwachsinn!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.